Links/Rechts 14.3.18

… „Der junge Mann fragt sich über die Zukunft Europas, das Islamisten beherbergt.“ …

voltairenet: Hauptsächlich islamistische Flüchtlinge in Deutschland (Zeugenaussage)


… „Er schlug seinem britischen Amtskollegen, Anthony Eden vor, dass Frankreich dem Commonwealth beitrete, dass es der Krone Treue schwöre, und dass die Franzosen den gleichen Staatsbürgerschafts-Status wie die Iren von Nordirland annähmen [12]. Dieser geplante Verzicht auf die Republik und die Integration Frankreichs in das Vereinigte Königreich unter der Autorität der Königin Élisabeth II. wurde nie öffentlich diskutiert.“ …

voltairenet: Die Außenpolitik des Präsidenten Macron


… „Die Religion der Nächstenliebe wurde mit Feuer und Schwert nach Germanien getragen, nicht die Überzeugungskraft der Missionare, sondern die Krieger der Frankenkönige haben das Christentum zu den Germanen gebracht. Wobei manche Gegenden zweimal missioniert worden sind. Als die „Franken-Apostel“ Kilian, Kolonat und Totnan nach Würzburg gekommen sind, waren die Bewohner bereits Christen, allerdings Arianer. Da wurde dann ummissioniert, zu römisch-katholisch. Das arianische Christentum hat Jesus nicht zum Sohn Gottes erklärt, sondern zu einem Propheten – also genau das gelehrt, was der Islam über diese Person aussagt. Außerdem hat Jesus da die Kreuzigung überlebt, mußte also nicht von den Toten auferstehen. Er ist auch nicht in den Himmel aufgefahren. Da wurde Mohammed wohl von den Arianern inspiriert, die für die römischen Katholiken alsbald Ketzer geworden sind.

… Die Zeit des christlichen Abendlandes erstreckt sich von 1000 bis 1500, grob gerundet. In dieser Zeit bestand eine Einheit der Kirche, auch wenn es mit Katharern und Hussiten durchaus Abweichler gegeben hat. In dieser Periode war die Kirche froh, wenn das einfache Volk die christlichen Lehren des Neuen Testaments gekannt hat, das Alte Testament war weitgehend unbekannt. Das christliche Abendland wurde von Martin Luther gespalten, zudem hat er einen großen Fehler begangen: Er hat nicht nur das Neue, sondern auch das Alte Testament ins Deutsche übersetzt und so dem Christentum die jüdischen Heldensagen aufgebürdet. Das Christentum hat sich im internen Konflikt zersetzt, mit dem Höhepunkt des Dreißigjährigen Krieges. Danach gab es in Europa drei Glaubensrichtungen: die römisch-katholische, die evangelische und die russisch-orthodoxe.

…Wir werden sie mit neuen Namen ansprechen, doch es werden die alten Götter sein, zurückgekehrt nach mehr als tausend Jahren. Die drei Wüstenreligionen werden in die Wüste zurückkehren, Europa in die Freiheit entlassen. Europa wird sich mit seinen alten Göttern zu neuen Höhen aufschwingen. Das entspricht der alten Prophezeiung, der neuen Welt nach Ragnarök, nach dem Ende der alten Götter.“ …

Michael Winkler: Die Götter Germaniens


… „Dem Professor des Nationalen Forschungsinstituts in Sankt Petersburg, Konstantin Korotkow, zufolge könnte Maria Vertreterin einer „womöglich seit Jahrtausenden“ ausgestorbenen Rasse sein. Die restlichen vier ausgegrabenen Mumien sollen ebenfalls über 23 Chromosomenpaare verfügen, seien jedoch schwerlich menschlicher Abstammung. „Sie könnten entweder Außerirdische oder Bioroboter gewesen sein“, schlussfolgert Korotkow.“ …

RT: Russische Forscher weisen außerirdischen Ursprung peruanischer „Alien-Mumien“ nach


… „Cora soll autonom fliegen. Das Flugzeug hat zwölf Elektromotoren und soll mit einer Höchstgeschwindigkeit von 177 Kilometern pro Stunde bis zu 100 Kilometer weit fliegen können. Die Pläne von Lilium sind ambitionierter: Deren Flugzeug soll mit seinen 36 Motoren in einer Stunde bis zu 300 Kilometer zurücklegen können.“ …

RT: Google-Mitbegründer kündigt Massenproduktion fahrerloser Lufttaxis in Neuseeland an


 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.