11 Gedanken zu „„IM“ CDU bei 38 % – Unaufhaltsam steigend !

  1. ein Volk, das im Querschnitt so strunzdoof ist wieder die MERKEL zu wählen, hat es nicht anders verdient, als wieder bei NULL anzufangen. Auf dem KONTO!!

    Meister Schäuble & Konsorten haben die Pfeile schon im Köcher: Flüchtlings-Sondersteuer auf Immobilienbesitz, baldige Bargeldlosigkeit, Renten-Besteuerung deluxe, Mauten jeder Art, Butter das Pfund für 4 Mark – schon heute in diesem Theater…

    Kampfeinsätze der Bundeswehr jederzeit und überall – gerne bald auch im Innern.

    Hauptsache „Ehe für alle“ und der Vatikan bleibt sauber…

    „ABER UNS GEHT ES DOCH SO GUT“

  2. Der Deutsche glaubt zu sehen was nicht zu sehen ist.
    Er glaubt an Gott, an schwangere Maria, an Jesus, an Moses, an 40 Jahre Flucht durch die Wüste, an Mohamed, an Buda, an Yeti und an King Kong.
    Er glaubt dass der Ami auf dem Mond gewesen ist, an den 11. 9., an Geschichten aus Syrien, an Feinstaub, an Co², Vulkanische aus Island die da ist weil Sie nicht zu sehen ist.
    Er glaubt Nano Partikel in der Medizin zu sehen, im Fisch ist auch Plaste kleiner als ein Atom.
    Radioaktive Strahlung sieht Er nur auf dem Gebiet der ehemaligen DDR.
    Er glaubt an Mutti ohne Kinder, an zwei spurlos verschwundene Flugzeuge, an SARS, an BSE, an EBOLA, an H5N1, an gute Geldanlagen und an den Friedensvertag seit 17. 07. 1990.
    Er glaubt an Lohnerhöhungen und Steuersenkungen, Er glaubt das Ozonloch zu sehen. Chemtrail sieht Er, aber aus Anstand sieht Er sie nicht weil das unanständig und verschwörungstheoretisch ist!
    Er glaubt an rechtskräftige Urteile als Beschluss, im Namen des Volkes, aber nicht seines eigenen Volkes, Er glaubt zu sehen kein Reichsbürger zu sein.
    Er glaubt die Freiheit gibt es nicht nur für anders denkende! Er sieht zwei Gene trenne Ihm vom Affengesicht.
    Er glaubt zu sehen; sein Geld ist nicht weg, doch es ist weg, es haben nur Andere und die sehen es nicht mehr bei Ihm!
    Er glaubt an das GG , Er sieht die größte und beste Demokratie die es je auf deutschen Boden gegeben hat, Er sieht; es geht uns doch gut und das schaffen wir, sieht Er, weil Er mit Teddybären danach wirft! Er hat‘s im Fernsehen gesehen und dort sehen alle was nicht zu sehen ist, damit etwas zu sehen ist!
    Er sieht demokratische Wahlen, ohne die Wahl zu haben!
    7/16

  3. Noch etwas gefunden.

    Der verdummte schlafende Deiitsche hat sich um alles in der Welt zu kümmern!
    In Afrika alle Säuchen bekämpfen, jeden versoffenen Harem besitzenden Buschkönig noch ein Million auf das Konto in der Schweiz überweisen, in Südamerika so tun als ob der Drogenanbau bekämpft wird und natürlich die armen Kindäää! In Indien tritt dieser Schläfer bestürzt auf um die Armut zu bekämpfen, damit wieder Geld in die Schweiz kommt! Nur in seiner Heimat ist Ihm das Wohl der Tiere und der armen Kindäää egal. Bei Hartz IV schreit der Nachtwandler: selber Schuld. Wir müssen an die Einsiedler denken und glauben Denen geht es schlecht! Es muß alles so schön bunt sein! Es ist zum Haare raufen mit diesen vergifteten Köpfen zusammen zu leben, die sich mit vergifteten Lebensmitteln den Geist im Schädel abtöten! Hauptsache Er hat Ablass gegeben und es sieht so schöööön bunt aus! Ja keine Rechtskurve nehmen, dahinter könnte Ihm einer die Wahrheit sagen!!!

  4. Woran der Deiitsche am Wahltag-ohne Wahl nicht denkt!

    An Hand der Bilder von verfallenen Häusern und Straßen, stellt sich die Frage?
    Beginnt in der BRiD eine Renaturierung oder Auswilderung der Menschen?
    Das diese wieder in Höhlen leben sollen und Barfuß auf Schotterwegen ihre Zielorte erreichen?
    In Portugal haben Schaf und Ziegenherden besser Straßen zu Ihren Weidplätzen aus EU Mittel gebaut bekommen!
    Beginnt die Auswilderung der BRiD Bevölkerung an den Hartz IV Empfängern die mit 2.68 € Mahlzeiten auskommen müssen? Sollen diese mit Gras auf Wiesen wieder zurück zur Natur, gehört Insekten verzehren dazu?
    Bietet das Jc Lehrgänge?
    Wölfen in der Lausitz und anderen Bundesländern bietet man Schafe auf den Weiden an, damit der Wolf nicht anstrengend Wild jagen muß, der Zeit angepasst es bequem hat! Ist das die Wiedereinbürgerung? Was wohl mit „Bürger“ nichts gleich hat. Sonst hätte der Wolf auch das Wahlrecht!
    Tieren im Zoo steht ein höherer täglicher Verpflegungssatz zu als Hartz IV Empfängern!
    Begriffserklärung.
    Jc=Zentralstelle für Menschenvernichtung>Menschenrechtsvernichtung>Menschenverfolgung
    Zutreffender ist für den Schlafmichel, der Holzmichel: „Jaaa Er lebt noch!“
    Nach dem Gesetz der Resonanz freundlichst lächelnd.

  5. Jede Diktatur sagt sich selbst den Kampf zur Selbstvernichtung an und gewinnt den Krieg gegen sich mit einer Niederlage!
    Am 5. Juli geht es am Landgericht Zwickau gegen die Kämpfer, die den Skandal Findeis aufgedeckt haben. Das Urteil steht fest: Die Demokratie gewinnt, weil Sie gegen die Diktatur nicht verlieren kann, auch wenn das Gericht Kopf steht und mit dem Hintern Fliegen fängt!

  6. @Waffenstudent, den 30. Juni 2017 um 11.48 Uhr

    Die Brandrede des Herrn Dirk Müllers umschreibt Herr Michael Peter Winkler aus dem (noch) beschaulichen Würzburg in seinem Tageskommentar zum 1. Juli 2017 folgendermaßen; erster und zweiter Absatz von insgesamt fünf Absätzen:

    – Erster Absatz –

    Jetzt ist es ganz schnell gegangen mit der „Ehe für alle“.

    Die Damen und Herren Bevormunder (vulgo: Abgeordnete) haben so schnell entschieden, daß Volkes Wille unmöglich eingeholt werden konnte. Die Meinung des Volkes interessiert die Inhaber der Blanko-Vertretungsvollmacht ohnedies selten bis gar nicht.

    Jedenfalls ist die Ehe, die Lebensgemeinschaft für die Erhaltung der Art und des Volkes, nurmehr ein wohlfeiler Aspekt einer Spaßgesellschaft geworden, die Selbstbefriedigung über alles stellt.

    Wenn Sie nun denken, daß es Merkel darum gegangen ist, daß Ihr Wellensittich nun endlich um die Pfote der Dackeldame von nebenan anhalten kann, sind Sie der bauernschlauen Trulla auf den Leim gegangen. Die Ehe für alle ist nur der Lockvogel, das Ablenkungsmanöver für den eigentlichen Anschlag auf die Menschenwürde und die Freiheit: die Maas’schen Zensurgesetze.

    Hinter den Nebelkerzen der Homoehe kapert die Bundesregierung das Internet, unterdrückt die freie Meinungsäußerung und erzwingt die Gleichschaltung der letzten Rückzugsgebiete der freien Rede.

    – Zweiter Absatz –

    Wir kennen die Begriffe „Fake News“ und „Hatespeech“, doch deren Bedeutung ist nirgendwo festgelegt.

    Anglizismen sind immer doppelt verdächtig, denn mit der Übersetzung kommt es zu einer weiteren Ebene der Fehlinterpretation.

    So sind „Fake News“ nicht etwa falsche oder vorsätzlich gefälschte Neuigkeiten, sondern unerwünschte Neuigkeiten. Eheprobleme im Hause Sauer sind selbst dann noch Fake News, wenn Merkel ihr blaues Auge mittels einer übergroßen Sonnenbrille kaschiert. Nazi-Umtriebe in der AfD sind hingegen selbst dann keine Fake News, wenn sie zu hundert Prozent widerlegt sind.

    „Hatespeech“ sind dementsprechend keine Haßkommentare, sondern unerwünschte Kommentare. Die vor Gehässigkeit triefenden vulgären Knüttelverse eines Jan Pimmelmann (Name geändert) sind deshalb keine Hatespeech, die Beleidigung der Deutschen als „Köterrasse“ und der Wunsch, die Deutschen mögen von der Erde getilgt werden, sind auch keine Hatespeech. Die Aussage, daß 25 Millionen Ausländer in Merkeldeutschland zu viele sind, kann jedoch schon zur Hatespeech erklärt werden.

    Die deutschen Gerichte dienen längst nicht mehr der Gerechtigkeit, sondern der Umerziehung der Menschen, ihrer Verunsicherung und Unterdrückung.

    Tantchens Fazit: Im Gegensatz zu jedweder Diktatur unserer historischen Aufzeichnungen geht es den gegenwärtigen Potentaten um die Ausrottung des deutschen Volkes. Deswegen wird ihre Planung nicht aufgehen, denn es geht um die Substanz eines jeden Einzelnen.

    Der Quell des Bösen auf Erden bereitet sich deswegen bereits darauf vor, alle entweder mit in ihren ersehnten Armageddon zu reißen oder doch wenigstens vor Vergeltungsmaßnahmen abzuschrecken, auf das ihre unermeßlichen Greuel wie Verbrechen ungesühnt bleiben mögen.

    Herr Winkler notiert dazu im oben Genannten Tageskommentar folgendes im vierten Absatz:

    Wie viele hochmoderne Unterseeboote braucht Israel eigentlich?

    Fünf hat es schon, das sechste wird gerade gebaut, und jetzt hat das deutsche Sicherheitskabinett weitere drei genehmigt.

    Wogegen will sich der Judenstaat damit verteidigen?

    Sowohl im Mittelmeer als auch im Roten Meer gibt es keine islamische Macht, die solche Boote in dieser Anzahl rechtfertigt.

    Ehe der Iran um die Arabische Halbinsel herumschippert, erreicht er Israel mit Bodentruppen. Mitspieler im Mittelmeer wäre allenfalls die NATO, die jedoch als Feind für die Juden extrem unwahrscheinlich ist. Höchstens die russische Schwarzmeerflotte hätte halbwegs genug Schlagkraft.

    Allerdings haben die Boote 650mm-Rohre. Torpedos dieses Kalibers verwenden nur die Russen, die NATO und damit die Waffenlieferanten Israels verwenden 533mm, Rohre, die diese Unterseeboote ebenfalls eingebaut haben.

    Das größere Kaliber ist folglich für Marschflugkörper vorgesehen, die mit Atomwaffen bestückt sind.

    Damit wird die eingangs gestellte Frage beantwortet: So viele, wie sie bekommen können!

    Diese Unterseeboote dienen Israel als weltweites Erpressungspotential. Bei einer Reichweite von 15.000km können die überall hinschippern und den atomaren Holocaust über unschuldige Völker bringen.

    Schuld sind daran am Ende übrigens die Deutschen, die den Juden diese Trägersysteme für Massenvernichtungs- und Völkermordwaffen mehr oder weniger geschenkt haben.

  7. @ Tante Lisa

    Wo bleibt die Betrachtung unserer Wirtschaft? Die wird geschickt unter dem Sondermüll der Gesellschaftspolitik begraben! Daß hier Familienväter für einen Stundenlohn von weniger als 6 Euro arbeiten, interessiert unsere Nomenklatura nicht die Bohne. Erst wenn deren Mietzahlungen ausbleiben und sie die Haus-Energie nicht mehr begleichen können, dann wird auch Herr Vermieter Berufspolitiker nachdenklich; denn die Bank vergibt keine Homokredite!

  8. Ein Vergleich:

    Onkel Addi beschäftigte Anfang 1945 gezählte 13 Millionen sozialversicherte Fremdarbeiter. Die wollten mehrheitlich gar nicht mehr nach Hause, weil sie sich hier eingewöhnt hatten. Um dieses Fernziel zu erreichen muß Mutti sich noch mächtig anstrengen! Merkel verwaltet zwar auch schon geschätzte 10 Millionen, aber noch längst nicht alle davon wollen arbeiten!

  9. Wahre Liebe braucht keinen Trauschein! Es ist die panische Angst unter den Schwuchteln, die ein amtlichen Dokument verlangt. Gut, wenn man die sich die teilweise potthäßlichen Homos in unserer Nomenklatura betrachtet, kann man gut verstehen, daß viele davon kein dauerhaftes Schwanzversteck versprechen. Aber auch der offizielle Trauschein wird beim als unappetitlich wahrgenommenen Partner den häufig wechselndem Geschlechtsverkehr nicht verhindern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.