Links/Rechts 23.5.17

ONU steht spanisch für UN

.

… „2. FRAGE: Warum gibt es eine UN, Kapitel 7, shoot-to-kill ”Friedens-Durchsetzungs”-Mission in Haiti seit 2004? Ein Land, das sich nicht im Krieg befindet, das kein Friedens-Abkommen umsetzen muss und mit weniger Gewalt, als die meisten Länder in der westlichen Hemisphäre? Die UNO hat niemals seit ihrem Bestehen ein kriegsbereites Battaillon in ein Land geschickt, das sich nicht im Krieg befindet. Warum dieser doppelte Standard für Haiti?“ …

einartysken: Drei Fragen, die Haitianer den Bürgern der Welt stellen


… „Man kann es ganz gut mit dem Terrorismus in Europa vergleichen, als Millionen von Migranten (und unter ihnen eine Vielzahl an Terroristen/Schläfern) nach Europa gebracht wurden, ohne dass eine Überprüfung der Menschen erfolgte. Die IGE mussten ab diesem Zeitpunkt keine einheimischen Zellen mehr aufbauen oder deren Mitglieder trainieren – so wie sie es im Mittleren/Nahen Osten mit dem Daesh getan haben. Sie mussten nur die Vordertür weit im Namen der „Humanität“ aufmachen und schon konnte der „Feind“ einsickern.

Mit dieser Strategie halten die IGE die perfekte „glaubhafte Abstreitbarkeit“ in den Händen. Zudem schaffen sie die „Krisenumgebung“, die sie sich so sehr wünschen.“ …

konjunktion: WannaCry und Co.: Der perfekte Auslöser für einen Crash am Aktienmarkt


… „Da gibt es einen Minister, der seine Komplexe ins Außen projiziert. Ein Mann, der sich nicht selbst über den Weg traut, der aufs Schärfste kontrolliert werden muß, weil er sonst das Netz mit „Haßpostings“ und „Fake News“ überschütten würde. Der Mensch, den man am besten kennt, ist man selbst, und wenn Heiko Ehrenburg Maas so handelt, als sei jeder Mensch ein Ausbund an Schlechtigkeit, dem man einfach nicht trauen kann, sagt das sehr viel über seine Selbsteinschätzung und sein Selbstwertgefühl aus.“ …

 Michael Winkler: Tageskommentar 21. Bleuet 2017


… „Zu verstehen ist es nicht, was manche Individuen dazu verleitet, wieder und wieder das Mahnmal „Feld des Jammers“ in Bretzenheim zu verunstalten. Entdeckt wurde die erneute Beschädigung am Sonntag. Unbekannte hinterließen ihre Schmierereien auf den Wänden des Mahnmals und dem Kreuz, leerten die Blumenkübel, zertrampelten die dort abgelegten Blumen und warfen die Grabkerzen quer über die angrenzenden Felder. Das Glas des Infokastens wurde ebenfalls zerschlagen.

„Das macht mich einfach zornig und sehr, sehr traurig“, erklärt Wolfgang Spietz, Leiter des Dokumentationszentrums und Ausstellung Kriegsgefangenenlager Bretzenheim. Mit jeder weiteren ihrer Untaten, die am Mahnmal begangen werden, ist es schwerer für Spietz zu verstehen, was in den Köpfen dieser Menschen vorgeht.
Wer Hinweise zu den Tätern hat, wird gebeten, die Polizeiinspektion, Telefon 0671-8 81 11 00, zu informieren.“ …

GI: Mahnmal in Bretzenheim geschändet


… „Während seiner Kampagne bestand er sogar darauf, nur kleine Spenden zu erhalten, statt große. Nach offiziellen Angaben der Bewegung wurde bis Dezember 2016 über 5 Millionen gespendet. 70 Prozent davon von nur 669 Personen.“ …

Gegenfrage: Frankreichs Präsident Macron erhielt Millionen von Bankern


 

12 Gedanken zu „Links/Rechts 23.5.17

  1. Eins ist sicher. Merkels betrunkene, kiffenden, Schläger Truppen werden kein Denkmal bekommen auch keinen Zentralrat. Sie werden den Heimreisenden mitgegeben, die Sie dann ausstellen werden um sich an Europa zu erinnern und wie Ihre Fans aussahen. Auf allen Kontinenten warten Millionen kernige XXX um hier wieder mit ganzer Kraft siedeln zu können.

  2. Da war ein Musel mal wieder ver-knallt und nahm gleich 22 (v o r l ä u f i g e s amtliches Endergebnis!) weiße Fräuleins mit ins Himmelreich, in sein Paradies nebst seinen 72 arabischen Jungfrauen.

    Überdies wird so einiges frisches Gemüse dauerhaft verdorben sein – innerlich vermittels Traumata und äußerlich vermittels Verstümmelungen; angegeben werden derzeit 55 Personen :-/

    Trotzdem, ei der Daus, was für ein Gekreische – die Beat-les waren ein Schiß dagegen 😀

    Ein wenig Sarkasmus sei bei all der Bitternis erlaubt, lernt die Jugend es offensichtlich und leider nur auf die harte Tour; die Sorglosepoche und Wohlfühlphase in Europa ist spätesten heuer endgültig vorbei!

    Originaltitel: Moment Of Explosion Inside Ariana Grande Manchester Concert Terrorist Attack

    Übersetzung (sinngemäß): Der Moment der Explosion innerhalb der Großen Arena in Manchester während eines Konzerts, einer terroristischen Attacke

    https://www.youtube.com/watch?v=EqaWWpbdw-c

    Dazu der Tageskommentar vom 24. Mai dieses Jahres von Herrn Michael Peter Winkler aus dem (noch) beschaulichen Würzburg, die ersten drei Absätze von Fünfen:

    – Erster Absatz –

    In Manchester wurde wieder einmal die Größe Allahs demonstriert. Ein korantreuer Muslim hat das getan, was im Koran steht: Ungläubige getötet. Junge Leute, die ein Konzert besucht haben, wurden das Opfer eines Selbstmordattentäters.

    Und jene Kanzlerin, die Millionen potentiell korantreuer Muslime nach Deutschland geschleust hat und dies noch immer tut, ist mal wieder entsetzt.

    Es gibt keinen Koran für Salafisten und einen anderen für friedliche Muselmanen, es gibt nur einen Koran und nur einen Islam. Dieser eine, einzige Islam ruft seine Gläubigen auf, Gewalt, Mord und Totschlag gegenüber Ungläubigen zu verüben.

    Es gibt zum Glück genügend Muslime, die den Koran nicht ausleben. Aber jeder einzelne Moslem kann sich von heute auf morgen dazu entschließen, die blutrünstigen Gebote seines Glaubens ernst zu nehmen.

    – Zweiter Absatz –

    Ich würde zu gerne sehen und hören, was Denunzianten wie Marc Michalsky den Eltern sagen würden, die ihre Kinder dank eines Wahnsinnigen verloren haben.

    Oder ein Oberstaatsanwalt Axel Weihprecht aus Würzburg, der es strafwürdig findet, von Repressalien gegen Meuchelmoslems zu sprechen, die noch im Zweiten Weltkrieg alltäglich waren – auch gegen Deutsche.

    Ja, bitte, stellen Sie sich hin und sagen Sie einer Mutter, die gerade ihren Sohn bei diesem Anschlag verloren hat, daß man Muslime schützen muß, daß es unzulässig sei, auch nur über Strafen gegen Angehörige jener Religion nachzudenken, die weltweit geradezu ausschließlich für den Terror, für Ströme an Blut verantwortlich ist. Bitte ohne Leibwächter und anderweitige Barrieren, direkt von Angesicht zu Angesicht.

    – Dritter Absatz –

    Der Name des Selbstmordattentäters wird noch geheim gehalten. Die korantreuen Muslime des Islamischen Staates haben den Meuchelmord jedoch schon zugegeben.

    Die Vorgehensweise entspricht der des Islam, das Bekenntnis entspricht dem des Islam, da wird es wohl kaum Papst Franziskus gewesen sein, der sich in die Luft gesprengt hat. Zudem der Papst nicht nur ein Alibi hat, sondern auch noch lebt.

    Weitere Informationen zum Ereignis siehe bitte hier:

    Originaltitel: Suicide bomber in Manchester, England at rock concert of “Ariana Grande” killed 22 white girls, wounded 55

    Übersetzung (sinngemäß): Selbstmordbomber in Manchaster, England, während eines Rockkonzerts in der „Großen Arena“ tötete 22 weiße Mädchen und verwundete überdies 55 Personen

    -https://johndenugent.com/english/suicide-bomber-in-manchester-england-at-rock-concert-of-ariana-grande-killed-19-white-girls-wounded-50/

    1. Ich nehme mir immer die Zahlen vor die mit den Anschlägen so nach und nach veröffentlicht werden. Das ist alles sehr freimaurerisch. Über die 55 habe ich erst kürzlich gelernt: Es geht vom Papst aus! Es ist zu lügen!
      Die Antwort einer Regierung die zu Ihrem Volk steht, muß sein: 1:1000 Opfer-Täter abschieben! Das bringt den Virus in Ihre islamischen Länder und weicht dort den Irrsinn auf. So führt man verdeckten Krieg!

  3. Hier neue und verschiedene Nachrichten zum „Event“ in Manchester:

    1.)

    Salman Abedi aus Manchester, Sohn eines Flüchtlings, ermordet 22 Briten mit einer Nagelbombe

    https://sicherungsblog.wordpress.com/2017/05/24/salman-abedi-aus-manchester-sohn-eines-fluechtlings-ermordet-22-briten-mit-einer-nagelbombe/

    2.)

    Opfer des „Events“ in Manchester mit Namen und Fotos:

    -http://www.dailymail.co.uk/news/article-4535702/Liverpool-schoolgirl-5-victim-Manchester-attack.html

    3.)

    Die Killerbiene meint, das „Event“ in Manchester war getürkt:

    Manchester-Hoax ?

    -https://killerbeesagt.wordpress.com/2017/05/23/manchester-hoax/

    1. Fällt Euch nichts auf??? Vor einiger Zeit hat man sofort gewusst, dass dieser Täter aus der BRiD kam. Am liebsten Hamburg, Studiumabbrecher, hat einige Freunde in Hamburg die Geld und bla-bla-bla beschafft haben!!!
      Jetzt kommen die Täter aus Syrien und bla-bla-bla! Die Texte kann jeder schon selbst aufsagen…!!!
      Damals nannte die lügende Hurenpresse diese vielen Einzelfälle noch; von Salafisten ausgeführter Einzelfall. Danach kamen die Chemiker auf den Plan des BND. In Garagen wurde aus Haarbleichmittel Wasserstoff herausgezaubert! Da gehört schon Fachwissen dazu was man auf einer Uni gelehrt bekommt. Hätten DIE lieber einen Schweißerlehrgang besucht und gezeigt bekommen das es Wasserstoff als Schweißgas in Stahlflaschen gibt. Aber heute will ja jede Flasche studieren um nicht schweißen zu müssen!

  4. Am 7. Mai dieses Jahres fand das Gedenken an die vielen Hunderttausend nach der Kapitulation der Wehrmacht am 8. Mai 1945 ermordeten deutschen Soldaten im Besonderen, wie der zu Tode gebrachten Deutschen allgemein statt, deren Opferzahl heuer insgesamt auf etwa 11 Millionen bis 13 Millionen geschätzt werden – wie gesagt, NACH der Kapitulation und damit dem Schweigen der deutschen Waffen!

    Unmittelbar zum Gedenken und nach dem Gedenken waren jedoch keine Dokumentationen darüber im Weltnetz zu finden, und das, weil von unserer derzeitigen Obrigkeit zensiert; nun aber, wo ein wenig Zeit in Land gegangen ist, sind sie auf einmal zu finden, glücklicherweise, glaubt sie doch, das Interesse daran sei zurück gegangen.

    Eine Gedenkrede, ja eine Predigt, möchte ich an dieser Stelle einstellen, und zwar die des Herrn Pastors Friedrich Bode. Denn wie Herr Hans Püschel seinerzeit auf seiner „Püschel-Seite“ die Akteure wie Hans Christian Asmussen, Otto Dibelius und Martin Niemöller benannte, die derlei Zustände, wie sie heute gegenwärtig sind, durch das sogenannte Stuttgarter Schuldbekenntnisses, überhaupt erst ermöglichten, benennt Herr Pastor Bode die Akteure der Verderbnis, und zwar namentlich Dietrich Bonhoeffer.

    Herr Pastor Bode verkörpert in und mit seiner Predigt den weltberühmten Satz des Augustinus Aurelius, nämlich „In dir muß brennen, was du in anderen entzünden willst“. Ein Muß und eine Freude, ihm lauschen zu dürfen 🙂

    Friedrich Bode, Pastor i. R. – BEFREIUNG VON DER BE-FREIUNGSLÜGE

  5. Herr Michael Peter Winkler aus dem (noch) beschaulichen Würzburg bringt es in seinem Tageskommentar zum 25. Mai 2017 mal wieder auf den Punkt; zur Verdeutlichung sei der erste und der zweite Absatz von insgesamt Vieren genannt.

    Siehe diesbezüglich bitte auch Yvonnes Beitrag vom 25. Mai 2017 um 08.55 Uhr über den Artikel des Blog-Autors Freemann.

    – Erster Absatz –

    Der korantreue und allahgefällige Meuchelmörder von Manchester heißt Salman Abedi. Er wurde in Großbritannien geboren und ist libyscher Abstammung.

    Vor seiner islamischen Großtat soll er Libyen und Syrien bereist haben. Die Wahrscheinlichkeit ist hoch, daß er in diesen Ländern mit korantreuen Muslimen des Islamischen Staates zusammengetroffen ist.

    Die wahre Ursache dieses Anschlags heißt also Barack Obama. Ohne dessen Großverbrechen würde in Libyen noch Gaddafi regieren, das Land wäre sicher und den Menschen dort ginge es hervorragend.

    Ja, ein paar Vorschriften hätten sie einhalten müssen, aber die politische Verfolgung in Merkeldeutschland ist deutlich schlimmer als sie in Libyen gewesen ist. Und ohne Obama wäre es in Syrien ruhig geblieben, dafür hätte Assad gesorgt.

    Kein Bürgerkrieg, keine Rebellen, keine Terroristen. Und kein Islamischer Staat, der ebenfalls eine Organisation des Obama-Regimes ist.

    – Zweiter Absatz –

    Wird nun besagter Barack Obama vor Gericht gestellt? Natürlich nicht, stattdessen darf er auf dem evangelischen Kirchentag in Berlin eine Podiumsdiskussion mit seiner Komplizin Angela Merkel führen. Bewacht und beschützt von tausenden Polizisten, die beide Ursachen vor den Auswirkungen ihrer grausamen Politik bewahren sollen.

    Die Opfer der Obama-Regierung haben ein Gesicht, das von Sophie aus Manchester, die gerade einmal acht Jahre alt geworden ist, bevor sie im Namen einer mörderischen Religion abgeschlachtet wurde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.