Links/Rechts 27.12.15

zur luft.

… „Haidar al-Hosseini al-Ardawi, Kommandeur der schiitischen Freiwilligenmiliz al-Haschd al-Schaabi, der iranischen Agentur Fars mit. „Offenbar wollen die USA die IS-Anführer mit Hubscharubern evakuieren““ …

sputnik: Agentur: US-Armee rettet IS-Spitzen aus Irak

… „dies ist gewöhnlich eng mit exklusivem kulturell-politischem Einfluss verbunden. Ein extremes Beispiel ist Algerien, dessen Studierende laut Angaben des UNESCO Institute for Statistics (UIS) zu mehr als 85 Prozent französische Hochschulen besuchen. Britische Hochschulen verzeichnen beispielsweise sechsmal so viele Studierende aus dem Irak wie ihre deutsche Konkurrenz. Die Bundesrepublik war bislang nirgends in der arabischen Welt Zielland Nummer eins. Im Fall Syriens lag im Jahr 2012 Frankreich mit – laut UIS – 1.828 Studierenden klar vor Deutschland mit 1.570. Mittlerweile hat sich das Verhältnis jedoch umgekehrt:“ …

gfp: Leadership for Syria

… „Zudem habe man Afrikaner für rund 50 Pfund gehandelt, für einen Iren hingegen meistens nicht mehr als 5 Pfund. Laut einer Niederschrift wurden in einem Fall 132 irische Sklaven, Männer, Frauen und Kinder, über Bord geworfen und ertranken, weil die Vorräte unterwegs knapp geworden waren. Die übliche Todesrate auf den Schiffen belief sich auf 37% bis 50%.

Findige Engländer begannen damit, Frauen und Mädchen ab 12 Jahren von afrikanischen Männern begatten zu lassen, um die Kinder später als afrikanische Sklaven handeln zu können. Diese Praxis der „Zucht“ zwischen irischen Frauen mit afrikanischen Männern dauerte mehrere Jahrzehnte an und war später so weit verbreitet, dass im Jahr 1681 ein Gesetz erlassen wurde, welches „die Paarung von Iren und Afrikanern zur Erzeugung neuer Sklaven“ verbot. Allerdings wurde dieses Gesetz nicht aus moralischen Gründen erlassen, sondern weil die Royal African Company durch die Zucht Geld verloren hatte.“ …

Gegenfrage: Die vergessenen „weißen Sklaven“ aus Irland

… „Doch auch viel weiter ostwärts künden alten Schriften von einem sagenhaften, unterge-gangenen Kontinent. Die heiligen Schriften Indiens, die Puranas und das Mahabharata, erzählen von den ‚Weißen Inseln‘. Sie werden auch als Kontinent Attala bezeichnet! Er soll in dem Ozean gelegen haben, der ‚eine halbe Welt‘ von den Küsten ihres eigenen Landes entfernt war. Auch der Begriff Atyantika erscheint in diesen und anderen Texten im Zusammenhang mit einer großen Katastrophe.“ …

pravda-tv: Versunkenes Atlantis – Der Untergang eines Kontinents (Videos)

… „Sein Vater warnte noch die Untermieterin im Haus, nicht die Tür zu öffnen, bevor die Polizei kam. Als die Polizei dann eintraf, machte ihnen Betty J. auf und wurde offenbar sofort erschossen: „Sie schossen durch die Tür, meine Mutter war auf der anderen Seite.Warum machen sie das?“, fragt ihre ältere Tochter.“ …

ard: Tödliche Schüsse in ChicagoPolizei spricht von „Unfall“

… „Das Sicherheitsrisiko sei angesichts der organisierten Kriminalität und der Bedrohung durch den internationalen Terrorismus immens. Dass es fünf Wochen nach den Anschlägen von Paris am 13. November „keine verlässlichen Kontrollen“ gebe sei „ein Armutszeugnis“, kritisierte Hermann.“ …

ard: Bayerns nächste Machtprobe mit dem Bund?

Ein Gedanke zu „Links/Rechts 27.12.15

  1. Eine guten Rutsch und ein gutes neues Jahr wünsch ich Euch allen,

    gruss
    arkor

    das weckt Begehrlichkeiten:
    http://www.politaia.org/finanzterror/37-milliarden-tonnen-erdoel-in-syrien-gefunden/comment-page-1/#comment-213657

    und die Frankfurter Zeitung, bestätigt, den vollumfänglichen Rechtsbruch der BRD-Politiker, was natürlich die Frage aufwirft….was macht die BRD-Justiz? Eine Immunität der BRD-Abgeordneten ist ja nicht vorhanden auf grund fehlender Staatlichkeit.

    http://globalfire.tv/nj/16de/politik/01nja_faz_enttarnt_merkel_als_kriminelle.htm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.