Ha Jooo? Schon wieder ? Leider !

von H.-P. Schröder

.7

Prominenz nimmt anteil

.

„NSU“-Schwindel Untersuchungsausschuß Baden-Württemberg Montag 6. Juli 2015

.

Als Zeuge geladen ist der Opfervertröster und -röster, Experte für Laptopfindung und Experte für Handyerfindung und Handyverlierung Prof. Dr. Ha Jooo Funke !

„Herr Professor, ihre „NSU“-Schwindel Meinung, bitteschön!“
„NSU-Watch BaWü ‏@nsuwatch_bw 6 Min.Vor 6 Minuten[br]Prof Dr. Funke ist krank gemeldet und wird für die nächste Sitzung geladen.“
Ja was ist denn das ???
Ausgerechnet wenn Klassenarbeit geschrieben werden soll, wird der Herr Expeeerte krank?
Ja wenn das so ist, dann muß man den guten Mann aufmuntern, bitteschön!

—————

Hajo, schöner Götterfunken
Mein lieber Funke,
you sparkling Retro-Tingeltangel man,
es ist doch hoffensichtlich
nichts Ernstes,
was dich plagt,
du scheinst
bei Laune, zumindest
wenn man kostet,
was du durch Körperöffnung dreist entlässt.

An dir big iron man,
zerschellen festgefügte Meinung
und selbst gutbürgerliches
G`schmäckle geht an deinem Stock
zugrunde.
Darauf eine Runde.
Dich kümmert
nichts, du bastelst schon den
nächsten, in Jim Beam getränkten
Endlossatz, Je suis Funke, je suis Metaxa,
Je suis was du wolle,
aber liebe mich! Lieb` mich! Mich! Mich! Mich!
Du protzgesunder Kastenteufel,
Eineurokreisel,
deine Bewunderer, auch die,
die Messer wetzen, staunen
seit Jahren
über deine schlangengleiche Gewandtheit.
Du scheinst genussvoll angepasst und mit dem
Leben in
unterirdischen Kanälen, in kühlen Kloaken voller Unrat
und alkaseltzerfeuchten
Zombiekellerräumen wohl vertraut.
Du bist ein austauschbares Multiproltaskat,
nach jeder Häutung stets derselbe Text
dieselbe Attitüde, Auftritt
fleischgeworden
griechische Tragödie.
Einakter.
Ohne Götter und Format.

Die eine Ansicht tippt auf Feigheit
die Andere auf echtes Bronchialasthma,
die Dritte auf Nachschulung.
Vielleicht ein Mumifizier-Klistier,
welches danebenging,
du ausgebuffter Götzlianer ?
Du schlaues Kerlchen,
desderwegen wirkst so seltsam ausgestopft,
im Fernsehen und auf der Bühne,
wie so ein Präpariat aus dem Trophäenzoo.
Der Schuft, der immer Böses dabei denkt
spricht von Ausrede,
von Totalfälschung gar,
ein gesunder Ha Joo, gibt`s doch garnicht,
schlecht sind die Menschen,
ungerecht ist das Weltenall
darauf zehn Dujardin, laß deine
RRRRs darüber rollen
wie ein Donnerhall.

Du altes 2 Minuten Ei,
arbeitest so hart
an deiner Selbstenttarnung
legst Spiritusfeuer unter deine
Dampfmaschin`
und schleifst fast täglich über Wochen deinen
pergamentenen Kadaver
von morgendlicher Frühstücksshow zu
abendlichem Plapperkreis
aus Eindimensionalgeschmeiß,
du Paperlaplappergreis,
entblößest dabei alles das an dir,
was scheußelig schmeckt,
und jetzt vor dem letzten coming out,
– Zaudern, Zögern, Zipperlein ?
Mach keinen Scheiß` .
Dein Seelenrest, er zuckt,
er will gestehen, heute wär` ein guter Tag,
stattdessen macht der Hajo krank
und verlängert sich die Agonie.
Und dabei wär` vom 2 Minuten Ei
zum Eierbrei
für Ha Jooochen nur ein kleiner Schritt,
wir gingen freudig mit,
egal, wir sehen es gelassen,
noch ist nicht aller Abend Tage
du kommst wieder keine Frage,
doch  wenn es chronisch wird, das Leiden,
dann musst du es beeiden.
Ruh` dich gut aus,
oder auch nicht.
Gehab` dich wohl.
Dies Kurzprozessgedicht
ist ein Prolog
zu  Ha Jooos Sündenkatalog.

.

.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.