Machtmißbrauch: Brüssel gibt 17 neue GMO-Feldfrüchte frei

erschienen bei einartysken

Wann wird endlich diese Verbrecherhöhle in Brüssel ausgeräuchert? Wann wird endlich diese antidemokratische, menschenfeindliche Verbrecher-Mischpoke vor Gericht gestellt? Wie lange soll die noch mit unseren Steuergeldern gemästet werden?
.

Freunde der Erde
30. April 2015

aus dem Spanischen: Einar Schlereth

Wohl bekomm’s!

.

Die Freigabe erfolgt zeitgleich mit den Verhandlungen über TTIP und in Missachtung aller Untersuchungen zu GMOs, die das Potential von Glyphosat für Krebserzeugung aufzeigen.

– Die Kultivierung von GMO-Pflanzen mit Resistenz gegen Herbizide wie Glyphosat bedeutet eine größere Präsenz von giftigen chemischen Resten in unseren Nahrungsmitteln.
– Von den 17 freigegebenen Feldfrüchten sind 15 resistent gegen Herbizide und 8 gegen Glyphosat.

Die LANDPLATTFORM zusammen mit 30 ökologischen, landwirtschaftlichen und Verbraucher-Organisationen verurteilen die Freigabe durch die Europäische Kommission für Europa von 17 GMO-Feldfrüchten für den Verzehr, da dies eine schwere Bedrohung für die Nahrungssicherheit in der EU darstellt. Eine übereilte Entscheidung, die am 24. April getroffen wurde und die weder die kürzliche Einordnung von Glyphosat als „wahrscheinlich krebserregend“ berücksichtigt, noch die Ablehnung mehrerer Regierungen, kann nur verstanden werden als ein Nachgeben gegenüber dem Druck der Industrie bei den TTIP-Verhandlungen.

Diese Entscheidung der Europäischen Kommission ist aus zwei grundlegenden Punkten außerordentlich unangemessen. Erstens in Hinsicht auf den Entscheidungs-Prozess, der das betrübliche demokratische Defizit der EU bestätigt, was die Handhabung der Authorisierung von GMO-Pflanzen betrifft. Diese Handhabung erlaubt es der Kommission, für die Einführung neuer GMO-Pflanzen grünes Licht zu geben, obwohl es im Rat selbst keine Übereinstimmung gibt – d. h. selbst wenn eine Mehrheit der Mitgliedsstaaten sich der Billigung widersetzt.

Weiterlesen im Original (spanisch)

 

3 Gedanken zu „Machtmißbrauch: Brüssel gibt 17 neue GMO-Feldfrüchte frei

  1. >>Wann wird endlich diese antidemokratische, menschenfeindliche Verbrecher-Mischpoke vor Gericht gestellt?<<

    Vor welches "Gericht" bitte? von welcher "Gerichtsbarkeit" redet der Autor hier bitteschön?…. gerade "Gerichte" sind es doch, die uns dies alles hier einbrocken?

    1. Eine ganze Straße gesäumt mit Einsatzwagen der Polizei, unzählige Polizisten in Kampfmontur und mit Maschinenpistolen bewaffnet, führen vier Personen aus einem Haus ab. … auf Anweisung des Jugendamtes in Sippenhaft genommen, entführt, die drei Mädchen voneinander getrennt, 600 km quer durch das Land gekarrt und in Heimen untergebracht. Die Eltern werden über diese Maßnahme nicht informiert, sondern erst nach Stunden telefonisch durch die Töchter selbst. Auf Nachfrage begründet das Jugendamt schließlich diese Maßnahme damit, daß es nicht Aufgabe eines Kindes sei, seine Eltern zu schützen. Ebenso ist das so genannte Homeschooling in Deutschland im Gegensatz zu anderen Ländern nicht erlaubt, sondern es besteht seit 1938 mit dem NS-Reichsschulpflichtgesetz ein Schulanwesenheitszwang, der Heimunterricht verbietet.

      http://quer-denken.tv/index.php/mfv-tv/1380-der-dresdner-kinderraub-staatsterror-gegen-unbequeme-familie

      3 Mädchen, Bild, Briefe dabei.

      Frankfurt – die Stadt, der Müll und der Tod…

      Bei der Anzeige gegen Anonym-sechs Wochen nachdem sie bei der Polizei um einen Termin gebeten hatte-fragte sie ein Beamter: „Wissen Sie eigentlich, mit wem Sie sich da einlassen?“

      http://www.vice.com/de/read/frankfurt-wird-von-einer-entmietungs-mafia-terrorisiert-463

      Die „Richter“, ja, die „Richter“… die sollen mehr Geld bekommen, so hört man. Das haben sie sich verdient, offenbar.

      Um´s mit arkor zu sagen:
      „die gesamten STAATSANWALTSCHAFTEN WISSEN DARÜBER BESCHEID UND MÜSSTEN ERMITTLUNGEN AUFNEHMEN. Dafür braucht es keine Anzeige.
      Die BRD steckt so tief im kriminellen Sumpf, es könnte nicht tiefer sein.
      KEIN GESETZ, WELCHES NICHT GEBROCHEN WURDE.
      Und heute geht ihnen der Arsch auf Grundeis, deshalb mal meine offizielle Frage an die BRD:
      WIESO SOLLTEN DENN ÜBERHAUPT DER LEGITIME RECHTSTRÄGER RECHTSBRÜCHE BEGEHEN?“

      Im Sumpf stecken die, die ihn angelegt haben. Auch wenn sie gern andere hineinstecken, als Verbrecher bezeichnen.
      Lächerlich, armselig. Jeder sieht doch, was sie tun.

      Politaia: Niemand muss Bußgeldbescheide bezahlen.
      Nun ja. Einer wollte nicht. Er will was anderes.
      Er hat sich entschieden. Schreibt niemandem was vor – ist nur Richter über sich selbst.
      Geht doch.

      Ein einziger erkennt (nicht ernennt) sich zum Richter, über sich selbst. Entscheidet, was er für richtig hält – und der Saftladen packt ein.
      Sowas kommt von sowas. Und sowas kommt dabei raus, wenn einer sich entscheidet, sich dem was er für falsch hält, nicht zu fügen. Weil er´s für richtig hält, es richtig zu machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.