Links/Rechts 1.12.14

Nicolas-Sarkozy,-Bush.

… „Warum die für eine Aufklärung wichtigen Wrackteile nun einfach in den Müll geworfen werden, ist völlig unverständlich. “ …

DWN: MH17: Aufklärung wird unmöglich, Wrackteile werden „entsorgt“

… „Es war nicht das erste Mal, dass der Papst Europa wegen seiner Flüchtlingspolitik ins Gewissen redete. Doch gibt es nur einen Staat in Europa, der bisher keinen einzigen Flüchtling aufgenommen hat: den Vatikan selbst. Er hat weder ein Asylrecht noch eine Anlaufstelle für Asylsuchende. Geschweige denn ein Flüchtlingsheim.“ …

FAZ: Der Vatikan bietet kein Asyl

… „Wir wollen nicht die sein, die man wie eine Empörungs-Maschine immer wieder anwerfen kann.“ Konnte das in den letzten Jahren gelingen?“ …

ARD: Interview mit Dieter Graumann „Das Judentum ist ein Stück Zukunft“

… „Schon 2012 hatten sich die Innenminister von Bund und Ländern als Konsequenz der NSU-Mordserie auf die Einrichtung einer zentralen V-Mann-Datei geeinigt.“ …

ARD: V-Mann-Datei startet im Frühjahr

… „“Der Pragmatismus hat gesiegt.”“ …

DWN: Schweizer lehnen Gold-Initiative mit deutlicher Mehrheit ab

… „Ich habe eine Bitte: Glauben sie das nicht. Es gibt keine internationale Organisation, die behaupten würde, dass die Ukraine solche Waffen einsetzt.““ …

ARD: Tagesthemen-Interview mit Poroschenko„Wir kehren nach Europa zurück“

8 Gedanken zu „Links/Rechts 1.12.14

  1. die werden sich sowieso gegenseitig betuppen, was die zentrale V-Mann-Datei angeht. Das ist ein netter Gag, alle wissen dass das nie und nimmer funktionieren wird.

  2. Betreff der MH-17-Teile: Es heißt offiziell, die für die Untersuchung nicht benötigten Teile werden entsorgt.
    Was allerdings auch nichts anderes heißt: Denn wie will man VOR der Untersuchung wissen, was für Teile man benötigt?

  3. Heute abend, irgendwo im ö-r-Fernsehen, eine Doku von E. Koch – die Spur führt nach Libanon. Koch ist einer der besseren, neu ists so doch nicht.
    http://www.deutschlandfunk.de/attentat-auf-alfred-herrhausen-wir-wissen-definitiv-wer-die.1247.de.html?dram:article_id=299138
    https://www.youtube.com/watch?v=_qqICUb08zw

    Graumann. – hr: Sie haben viel erreicht. Sie haben Strukturen verändert. Ihnen ist es gelungen, die finanzielle Ausstattung des Zentralrats wesentlich zu verbessern. Aber Sie sind haben vor vier Jahren auch gesagt: „Wir wollen aus dieser Mecker-Ecke raus. Wir wollen nicht die sein, die man wie eine Empörungs-Maschine immer wieder anwerfen kann.“ Konnte das in den letzten Jahren gelingen?

    Graumann: So ganz ist es nicht gelungen. Ich habe mir vorgestellt: Kein jüdisches Dauer-Mahnwesen mehr. Wir wollen inspirieren, statt kritisieren. Aber wenn wir gefordert sind, dann sind wir auch da. Wir sind als Juden hier keine Krawallmacher. Wir suchen keine Konflikte, die Konflikte suchen uns.

    … Es ist ja nicht nur der Zentralrat, sondern das Judentum. Ich habe immer versucht, zu vermitteln, dass Judentum nicht nur aus Shoa und Antisemitismus besteht. Es ist nicht nur ein Konzentrat aus Katastrophe und Kritik, sondern bedeutet so viel mehr. Nämlich Sinn und Tiefe, Wärme und Werte. Ein moralisches Fundament, aber auch Temperament und so viele Traditionen.

    Und das alles weitergegeben in einer langen, langen Kette von mehr als 100 Generationen. Ich glaube, das ist etwas Besonderes. Judentum ist eine intellektuelle, eine kulturelle und vor allem auch eine spirituelle Kraftquelle von einer ganz besonderen Intensität. Das zu vermitteln, ist eine große Herausforderung.

    … „Steh auf, nie wieder Judenhass. …“ –

    In der Tat – das würde so mancher sich wünschen.
    Sondern Sinn und Tiefe, Wärme und Werte. Nicht nur für Juden, sondern für alle Menschen, und nicht nur von Juden, sondern an alle gerichtet.

    Und mancher hatte gedacht, der Graumann machts schon richtig. In der Rücktrittsankündigung hieß es noch, er wolle sich nun ums Privatleben kümmern. Recht hatte er. Jeder fasse sich an die eigene Nase. Vom Besserwissen wird die Welt nicht genesen. So wirkts doch etwas seltsam – oder hats wieder die verdrehte Tagesschau verbockt? nehmen wir mal 2 Punkte raus. Da predigt Graumann, im Amte, das Boot, in Deutschland wohlgemerkt, sei noch nicht voll. Dann kommen die Palästinenser, und andere Araber, und auch die kriegen ja mit, was auf der Welt für Gräuel geschehen, gerade im Nahen Osten. Gaza insbesondere. Dann setzt man sich ne Kippa auf, hält ein Schild hoch “ Solidarität mit Israel“, und sagt: die Konflikte suchen uns. Nun ja, man nimmt es wahr. Aber was man daran verstehen soll, ist eine andere Sache. Und das Mahnwesen: Klar hätten sie sich gewünscht, dass es ohne geht. Ohne die ewigen Mahnungen. Dass es von allein funktioniert, inzwischen. Tuts aber nicht. Wie auch. Und Herr Graumann mag nicht mehr öffentlich den Nörgler, Mahner geben. Aber in sein Privatleben zieht er sich auch nicht zurück. Der Elder Statesman der jüdischen Gemeinde. Der keine Lust mehr hat. Nun, Herr Graumann, danke für das Angebot. Von Ihnen lernen zu dürfen – wenn man mag. Aber so überzeugend war das nun auch wieder nicht. Sie sehen es ja selbst. An denen, die Sie eingeladen haben. Aus freien Stücken, übrigens. Die Einladung gut oder er-finden, und sie aussprechen – in wessen Haus eigentlich? Und sich dann über die Gäste beschweren. In gewissem Sinne kann man draus lernen. Schon recht.

    MH17: In jeder Unfallrekonstruktion werden alle verfügbaren Teile komplett neu aufgebaut. Wer hat je von einer Untersuchung gehört, in der die Ergebnisse vertraglich verschwiegen, die Untersuchung nach bisherigen Maßstäben gar nicht stattfinden soll.
    Der Abschuss ist über ukrainischem Gebiet erfolgt, komplett Nato-überwacht. Das wars. Und ob 300 Leute abgekratzt sind oder Plastikpuppen oder Leichen und ein paar Schrotthaufen abgeworfen wurden – eine ungeheure Sauerei, aber wen interessiert gerade diese. Weil sie noch nicht Geburtstag gefeiert hat? Die Sorte kann man seit dem Nürnberger Tribunal nicht mehr zählen. UND ULRIKE MEINHOF HATTE RECHT. BLoSS EIN LETZTES BRETT VOR DEM KOPF, ein braunes natürlich. 300 mehr oder weniger, was solls. 300 einzigartige Verbrechen könnt man zählen. Wenn das mal reicht. Der Rest ist geheim.

  4. http://www.welt.de/wirtschaft/article134891926/Sieben-Millionen-Deutsche-bekommen-Stuetze.html

    Die BRD ca 3 Mio. Arbeitslose offiziell? ..aber 6,04 ARBEITSSUCHENDE, also die doppelten LEISTUNGSEMPFÄNGER, sprich eine Arbeitslosigkeit von über 12 Prozent. Was aber noch nicht die ganze Wahrheit ist, das es sich hier nur um die Leistungsempfänger handelt, zu denen mindestens noch einmal 3 – 5 Mio hinzu gezählt werden müssen, die keine Leistung erhalten.
    Wir sind dann bei einer tatsächlichen Arbeitslosenzahl von ca 16 – 20 Prozent.

    Vor DIESEN ZAHLEN MUSS DIE LÜGE DER VERMEINTLICH NÖTIGEN ARBEITSKRAFTMIGRATION GESEHEN WERDEN.

  5. Der abgeschaltete / zensierte Blog

    GESCHICHTE IN CHRONOLOGIE von Michael Palomino
    http://www.geschichteinchronologie.ch
    http://web.archive.org/web/*/http://www.geschichteinchronologie.ch

    hatte auch einiges an Material zur MH 17

    http://www.geschichteinchronologie.ch/as/asien-allg/2014-07-19-flug-MH-17-Boeing777-teil004-fakes-D.html

    Leider hatte ich nicht alles gesichert

    http://ups2009.wordpress.com/2014/08/12/flug-mh-17-eine-analyse-von-michael-palomino-kurzfassung/

    glücklicherweise ist ein wichtiger Hinweis auf die Triebswerkgröße noch in einem Zwischenspeicher

    # Triebwerk einer Boeing777 mit Personenvergleich [1]
    # Triebwerk einer Boeing777-312/ER der Länge nach mit einem Mechaniker [3]
    # Absturzstelle von Flug Mh17 vom 17.7.2014: Triebwerk mit erwachsenen Männern daneben [4,5] – für eine Boeing777 sind die Triebwerke viel zu klein !!!!

    https://derhonigmannsagt.wordpress.com/2014/11/15/experten-untersuchen-das-bild-von-einer-jagdflugzeugattacke-gegen-die-boeing/#comment-501526

    von wo aus mir eine Rücksicherung möglich

    Selbst auf http://web.archive.org/web/20140809225531/http://www.geschichteinchronologie.ch/
    wurde zum Thema MH17+MH370
    http://web.archive.org/web/20140809225531/http://www.geschichteinchronologie.ch/as/vermisste-flugzeuge-index.html
    alles gelöscht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.