Fatalist-Jubiläum: 500 Blogbeiträge zwecks Entlarvung des „NSU“-Schwindels

von H.-P. Schröder

Kaiser I (2)

http://wer-nicht-fragt-bleibt-dumm.blogspot.de/

Es ist Zeit, Bilanz zu ziehen. Daß der Kaiser sich nicht darum kümmert, wenn die Denker, die Unbefangenen, die Zukünftigen, die die das Morgenrot ankündigen, ihn darauf aufmerksam machen, daß ihn seine Hofschleimer hereingelegt haben und er splitternackt vor dem Publikum herumstolziert, das schafft eine neue Situation. Bei Hans Christian Andersen muß ein Kind einen einzigen Satz sagen, um die betrügerischen Schneider zu entlarven und dann ist`s gut und der Bann aus Suggestion, Obrigkeitshörigkeit und Feigheit zerbricht, traurig zwar, aber das Märchen geht gut aus, der Schwindel fliegt auf und das Aussaugen des Landes durch eine kleine Clique von verbrecherischen, na sie wissen schon, Schneidern, hat ein Ende. Und beim „NSU“-Schwindel? Der läuft und läuft und läuft… . Aus dem Ruder. Von Steuerung ist längst nichts mehr zu bemerken. Stattdessen täglich Frontbegradigungen und ungeordnete Rück-, bzw. Umzüge. Zwangsrekrutierungsbüros machen Überstunden und schicken Kompanien von schreibenden Flickschneidern ohne Grundausbildung an die Filzlaus-Propagandafront um die schlimmsten Löcher, Schußwunden und ähnliches, zuzunähen. Einstmals respektierte Leitfiguren aus der schreibenden Zunft, verlieren Anspruch und Zuspruch, zwangsonanieren nur noch lustlos vor sich hin und ihre Ejakulate versickern fruchtlos in den Schützengräben. Selbstbefleckung, die nie mehr abzuwaschen sein wird. Jeder kennt die Namen.

Und die sogenannte Intelligenz ? Der künstlerische Adel Deutschlands ? Nichts. Man lauscht… , man hofft… , Nichts! Erst Subventionen einstecken, in die Kreativklappe und dann das Totalversagen. Euer Schweigen wird euch verfolgen „wie Hundekacke an der Schuhsohle“. Ihr habt euch ebenfalls erledigt. Einige Spacken fluten noch Bühnen mit „NSU“-Schwindelstücken, aus Österreich wird wieder `mal ´was importiert, das psychopathische Schweigen des Mädchens Elfriede, kennen wir schon, `ham wir schon, brauchen wir nicht. Aber immerhin, man durfte sich wieder aus dem Topf bedienen, Subventionen eingesäckeln, dem Kaiser einen Flickerlteppich als Hermelinmantel andrehen. Ein sauberes Bubenstückerl auch das, pardon, ein Mäderlstückerl.

Vielleicht liegt alles daran, daß wir gar keinen Kaiser haben, sondern nur noch Hofschranzen? Daß da kein Ansprechpartner ist, sondern nur noch speckige Abschirmringe, die unsere Sicht auf den nichtvorhandenen „Kaiser“ verhindern wollen, um weiterhin in seinem Namen, das Volk zu manipulieren, es auszunehmen, es geistig zu vergiften, um die Beute ohne Störung befürchten zu müssen, unter sich verteilen zu können ? Ab und zu eine Strasse und ein paar Antibiotika und die Teflonpfanne, ach ja, die Teflonpfanne, das Ergebnis der billionenteueren Eroberung des Universums…. , das muss genügen. Im Gegenzug kassieren diese Cliquen das Ergebnis der Arbeits-, Denk- und Kreativkraft eines Millionenvolkes, denen sie zum Dank ,- Kleber, Burow, Schönenborn, Merkel und Konsorten- jeden Tag in das Gehirn scheißen, ihnen ihr Leben abschwätzen, sie betrügen, sie bedrohen und ihnen schlußendlich die Möglichkeiten persönlicher Selbstentfaltung erst ausreden und dann aussaugen. Eitle Popanze und im Grunde genommen macht- und anspruchslose Witzfiguren, Jahrmarktsschreier, die sich mit ihrem großen Maul nur die Taschen füllen wollen.

Lassen wir fatalist zu Wort kommen:

*

Mittwoch, 1. Oktober 2014

500 Blogbeiträge, worum geht es hier eigentlich?

„…Um so mehr verwundert das gesicherte Zuschreiben von 10 Morden zu einem ominösen NSU, und dieses Zuschreiben kommt nicht nur ohne jeden Beweis aus, sondern ignoriert fast vollständig die vorhandenen objektiven Beweise, als da wären: Auf jeder Tatwaffe ist DNA, aber auf keiner Tatwaffe ist Uwe-DNA ermittelt worden. Solch einen Prozess ohne Beweise, dafür aber von einer Massenhysterie und Vorverurteilung begleitet, das nennt man einen Schauprozess.

Die BRD führt gegen einen nebulösen NSU unter gewaltigem vorverurteilendem Mediengegacker einen Schauprozess. Gleichgeschaltete Medien gehören zu solchen undemokratischen Peinlichkeiten immer und denknotwendig dazu.Volksverhetzung inklusive:…. . …… Und wäre das Alles nicht bereits schlimm genug, wurden Hunderte Beispiele von manipulierten Beweisen in den Akten des BKA und das LKA Stuttgart nachgewiesen.

Falschaussagen zu Dutzenden vor Parlamentarischen Untersuchungsausschüsssen, Falschaussagen des BKA und von Polizeidirektoren und von Polizisten vor Gericht, …..

….Darum geht es hier: Den Nachweis zu führen, mit den Akten des BKA, also von Innen heraus, wie in der BRD, und vermutlich nicht erst seit 2011, Tatorte manipuliert werden, inszeniert werden, um bestimmten politischen Zielen der Herrschenden zu dienen. Der Herrschenden, die Politik, Medien und Gesellschaft dirigieren.

Wer macht es, wie machen „sie“ es, und wer befiehlt es?

Darum geht es hier im Blog, darum geht es im Forum, darum geht es uns überhaupt:

Die Manipulationen im NSU-Phantom stehen stellvertretend für Nicht-Rechtsstaatliche Manipulationen des Staates und seiner Behörden generell.

Es ist keine Ausnahme, was hier beim NSU passiert, im Gegenteil ist es wohl „bei bestimmten Delikten wie Terrorismus“ eher der Normalfall. … . Der NSU-Fake des Staates und der Medien, ohne die Presstituierten ginge das gar nicht, dieser NSU-Betrug ist ein Hebel.

Ein riesiger, gewaltiger Hebel.

Beim NSU-Fake haben sie Alle mitgemacht.
Regierung, Opposition, Bund und Länder, Medien, Justiz, ausnahmslos.

Niemand kann sich herausreden.

Dieses NSU-Leak ist in Wahrheit ein BRD-GAU.
Grösster anzunehmender Unfall.

Die totale Bankrotterklärung eines Systems,
einer Gesellschaft, ihrer Institutionen.
Ihrer Verfasstheit, ihrer Medien.

Wenn das NSU-Phantom fällt, dann stellt sich die Legitimationsfrage für das gesamte politische und gesellschaftliche System der BRD.“

 

3 Gedanken zu „Fatalist-Jubiläum: 500 Blogbeiträge zwecks Entlarvung des „NSU“-Schwindels

  1. wunderbar geschrieben H.P. nur eine Anmerkung:
    Es gibt keine Legitimationsfrage, für etwas was völkerrechtlich nicht existiert und existieren kann.
    Die Legitimation der BRD, wenn man überhaupt das Wort Legitmation für ein Besatzungskonstrukt nehmen kann, lief da ab, als es die Möglichkeit gab, 1952 Stalins Angebot der Einung Deutschlands, bei völliger Souveränität, wahrzunehmen. Die einzige Bedingung war, die vertraglich garantierte Neutralität Deutschlands. Die BRD wäre damit erloschen gewesen, was ja ihr Zweck war. Aufrechterhaltung der öffentlichen Ordnung bis das völkerrechtliche Subjekt und dessen Souveränität hergestellt ist.
    Dies aber haben die Vasallen unterlassen, obwohl sie dazu verpflichtet gewesen wären, dies mit allen Kräften herbei zu führen.
    Es ist genauso, wie das Bundesverfassungsgericht es 1973 bestätigt hat. Ich sage ausdrücklich bestätigt, denn zu entscheiden hat es nichts. Und hätten sie es nicht bestätigt, würde es auch nichts bedeuten. Aber die Herren sind ihrer Pflicht anerkennenswerter Weise nachgekommen.
    Die BRD ist räumlich teilidentisch mit Deutschland, aber nicht sein Rechtsnachfolger.
    Genauer geht es nun mal nicht es auszudrücken.
    Was wir durch Gladio-NSU erleben ist nichts Überraschendes, wenn man so will, sondern entspricht genau dem Wesen eines illegalen Konstruktes, um es am Leben zu erhalten.
    Seit nun über sechs Jahrzehnten bedroht der Besatzer mit hier eingeschleusten Atombomben mein Volk mit der totalen Vernichtung und der gutmütige Deutsche, völlig Gehirn gewaschen, weiß nicht, was es bedeutet, wenn sein FAKTISCHER Feind hier Atombomben stationiert.
    Selbstverständlich sind sie gegen Russland gerichtet, ja, aber erst in zweiter Linie.

    Die Blendwerk, mit dem man das geschockte, traumatisierte Volk hinters Licht führte, war ein SCHEINRECHTSSTAAT. Anfangs sicher sogar ehrlich bemüht, aber dann eben genau das, was die Besatzer planten. Nur das SCHEINRECHT, oder UNRECHT zeigt sich, wenn es mit ECHTEM RECHT KONFRONTIERT WIRD.
    Dann zeigt sich das wahre Wesen und es fliegt vor einem geheimen Wort, das ganze verkehrte Wesen fort.

  2. Wunderbar geschrieben arkor, fatalist wartet auf die Geschichte…. . Eigentlich musst du nur noch deine posts in Kapitel ordnen, sprachlich vereinfachen und den Bezug zum „NSU“-Schwindel einarbeiten… .

    „Nur das SCHEINRECHT, oder UNRECHT zeigt sich, wenn es mit ECHTEM RECHT KONFRONTIERT WIRD.
    Dann zeigt sich das wahre Wesen und es fliegt vor einem geheimen Wort, das ganze verkehrte Wesen fort.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.