zu „Schröder oder NATO-Null Merkel: Wer ist der bessere Kanzler?“

justitiaAn: Redaktion Kopp Verlag <info@kopp-verlag.de>

Herr Wisnewski,

hören Sie auf Gerhard Schröder als Lichtgestalt darzustellen.
Schröder hat im Zusammenspiel mit seinem SPD-Finanzminister Hans Eichel das sogenannt Finanzdienst-Modernisierungs-Gesetz auf den Weg gebracht, was all die Finanzbetrügereien erst ermöglichte, wie  Leerverkäufe, Derivate …  und damit die „Heuschrecken“ ins Land holte.

Praktisch wurde unter SPD-Schröder mit der Deregulierung des Finanzwesens der globalen Hochfinanz jede nur denkbare Finanzmanipulation möglich gemacht.

Darüber hinaus ist er für die Agenda 2010 verantwortlich.

Wissen Sie denn das alles nicht?

Soviel Elend wie er über das deutsch Volk gebracht hat, kann er gar nicht wieder gutmachen.

Als Anlage der offene Brief an Schröder seines ehemaligen Kampfgefährten.

Gruß
Rolf Winkler

Anlage:

Offener Brief an Kanzler Schröder

2 Gedanken zu „zu „Schröder oder NATO-Null Merkel: Wer ist der bessere Kanzler?“

  1. Falsche Frage in der Überschrift!
    Wer ist der schlimmere Verräter? So wird die Frage gestellt.
    In der BR gab es noch nie einen Kanzler der für das Volk gearbeitet hat-von Adenauer angefangen…!Schon mit Adenauer wurde festgestellt, daß man die Deutschen wunderbar als Arbeitssklaven einsetzen kann und Reichtum damit gemehrt wird, aber kaum der der Deutschen!

  2. Der Schröder kommt aus dem selben ideologischen Rattenstall der USA, wie die Merkel in diesem Abwassergeflecht der Toiletten sich zuhause und wohl fühlt.

    Und es würde mich nicht im mindesten wundern, wenn diese unfruchtbare Rättin nach ihrer kanzlerischen Politkarriere in der Ölindustrie landen täte. Denn in den Abwässern schwimmt das Öl und schwimmen die Ratten immer oben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.