die Propagandasteuer (-er)

von H.-P. Schröder

GEZ, Olaf Kretschmann und der Griff in unsere Taschen

Wo aber Meinungsverfolgung ist, da kann nicht gleichzeitig Demokratie sein.“ G. I.

glotzkulturkleber III (2)

Der Glotzkulturkleber 2014“ – ein Meisterwerk der Neuen Schwachsinnigkeit!

 *

Hensel berichtete bereits mehrfach über die Versuche der GEZ-Bande, sich unter Zuhilfenahme zusammengestümperter Pseudogutachten, regelmäßig Summen aus unseren Taschen zu pressen, um diese nach Gutsherrendünken, unter Bruch eigener Selbstverpflichtungen, für politische Propaganda, fürstliche Gehälter und diverse „Leckereien“ auszugeben. Noch besteht kein Glotzzwang, aber der Bezahlzwang ohne Lieferung soll, auf Wunsch der GEZ-Bande, von der bundesrepublikanischen Justiz als rechtmäßig abgesegnet werden. Noch ist das nicht vollumfänglich geschehen. Das haben wir Mitmenschen wie Herrn Olaf Kretschmann zu verdanken.

Unwiderlegbar ist einem Teil der Menschen in Deutschland, dem denkenden Teil, klargeworden, daß die grenzwertüberschreitende bundesrepublikanische Fernseh- und Rundfunkverstrahlewelt nichts mit dem realen Geschehen auf unserem Planeten zu tun hat. Verbreitung von Totalfälschungen muss das genannt werden, was die Dämchen und Herrchen da treiben. Oft ist das Gegenteil von dem wahr, was die durchweg als arrogant zu bezeichnenden Dämchen und Herrchen in die Gehirne der geknebelten Konsumenten gießen. Betrügerische Täuschung wurde früher in Cowboyland als Störung des inneren und äusseren Friedens betrachtet und endete mit Teeren und Federn.

Ein Verdacht geistert durch die deutschen Landen: Neben dem Bestreben in die eigene Kasse zu schaufeln und mit der Stellung zu protzen, scheinen die Dämchen und Herrchen Handlungsausführende von Personen oder Mächten zu sein, die nicht in Erscheinung treten und die nichts Gutes im Sinn haben. Personen und Mächte, die wir nicht kennenlernen sollen. Wir wissen nichts über die Vorgänge im Hintergrund. Wir werden von den Blendern und Kleinganoven vorsätzlich verarscht. Dank den Volksaufklärungsverhetzern und verbalen Niederknüpplern in den Redaktionsbordellen erhalten wir noch nicht einmal den Hauch einer Chance, etwas Reales über die Personen auf der Bühne zu erfahren.

Sitzen Unmenschen im Bundestag? Wenn ja, wieviele? Oder zum Beispiel „Frau Merkel“. Ist „die“ real ? Ist sie verheiratet ? Mit wem? Was macht sie, wenn sie regiert ? Wie sieht sie ohne Perücke aus? Was denkt ihre Mutter über sie? Hatte sie eine ? Was für eine ? Und ihr erster Mann, was wurde aus dem? Lebt er noch ? Wenn ja, wie und wo ? Was sagt er über „Frau Merkel“ ? Wer gibt Merkel die Sporen ? Wer die Befehle ? Wo kommt sie überhaupt her ? Und wem hat sie das Geld abgenommen, um ihren Privatjetsetjet militärisch aufzurüsten?

Keine verwertbare Frage, keine verwertbare Antwort, – dank ARD und ZDF.

Fast jedesmal, wenn etwas hinter den Gardinen zusammengebraut und ausgemauschelt wird, sitzen Pressevertreter dabei. Dann kommt ein Kleber auf die Bühne und schwafelt stundenlang über den Faltenwurf der Gardinen.

A propos der Kleber, unvergessen die Generalbeichte, die ihm der Präsident der Republik Iran in Teheran abnahm. Eine Sternstunde, aber auf keinen Fall den Kleber wert, geschweige denn das Gehalt, das der Kleber dem deutschen Volk aus den Taschen zieht.

Kleber, einer der auszog zu interviewen… und dann als inkontinenter Dackel begossen heimkehrte.

Und erst Seine Exzellenz Präsident Putin und der „Schönenborn, Jörg“. Mann was haben wir gelacht. Solche Höhepunkte sind jedoch rarissimo. Obwohl, – die Mannschaft verfügt über das leichtfertige Potential von aufgeblasenen Größenwahnsinnigen. Die werden es noch öfter bringen…… müssen, als schwerstabhängige Intensivtäter, mit Leib und Seele sozusagen…. .

Weil eine nicht unerhebliche Anzahl unserer Mitmenschen, die Primitivität, das eitle Gespreize und die Lügenkaskaden der Dämchen und Herrchen nicht mehr aushalten, haben sie die Mitglieder der Brüll- und Glotzbande aus ihren Wohnungen und aus ihren Autos verbannt. Ein klares Votum: Sie möchten mit dem Unterschichtenpack, welches frech aus der Glotze lügt, nichts zu tun haben. Sie möchten sich nicht schuldig machen, ihr Gewissen befiehlt ihnen, sich nicht mitschuldig machen zu lassen, an Verbrechen, die durch absichtliches Weglügen oder durch absichtliches Hinzulügen, heraufbeschworen werden. Ich brauche dazu nicht in`s Detail zu gehen, das Beweismaterial ist erdrückend. Zum Dauerlügen addiert sich die freche Selbstbedienermentalität der Diener. Neben dem Gehalt winken eine Vielzahl von Preisen: Vorträge, Tantiemen, Kuratoriums- und Stiftungspöstchen, Geschäftsbeteiligungen, „Geschenke“, „Ehrungen“, „Vergünstigungen“ und „Hilfe unter Freunden“, vor allem beim Sesselbesetzen.

Jeder Looser gewinnt. Ein Überblick über die Gehaltsverhältnisse finden Sie in der Gesichtstabelle „WieselWerWieviel ?“, die wir ebenfalls Herrn Kretschmann zu verdanken haben.

Der aktuelle Stand des „Meinungsaustausches“ zwischen Herrn Kretschmann und dem rbb ist hier einsehbar: http://rundfunkbeitrag.blogspot.de/2014/01/stellungnahme-des-rbb-justitiariats-die.html

Auf der Seite versammelt sich Hintergrundmaterial und sie enthält, neben Indizien in wörtlicher Rede, graphisches Material und hübsche Action-Fotos, u. a. von Frau SauerKasnerMerkel.

das Lachen der Kollaborateure (2)

Gehälter der Intendanten und Intendantinnen sowie des Beitragsservices-Leiters. Angaben Spiegel, Handelsblatt und Eigenrecherche. © Bildnachweis BR/Ralf Wilschewski, hr/Horst-Peter Antonin, MDR/Martin Jehnichen, NDR/David Paprocki, Radio Bremen/Klaus Fittichen, rbb/Thomas Ernst, SR/Pasquale d’Angiolillo, SWR/Volker Oehl, WDR/Herby Sachs, ZDF, Deutschlandradio/Bettina Fürst-Fastré, WDR/Klaus Görgen http://rundfunkbeitrag.blogspot.de/2013_09_01_archive.html

*

Der (Hauptverantwortliche) Vorsitzende der ARD/ZDF-Arbeitsgruppe „Rundfunkgebühren“ heißt Peter Boudgoust (sprich “Budgust“). Boudgoust wird aus dem „Einnahmetopf“ mit einem Jahresgehalt von 309 864 Euro „gespeist“. Jemand sollte Herrn Boudgoust eine Ausgabe von Kleists Michael Kohlhaas in der unzensierten Fassung zukommen lassen. Oder besser gleich drei Ausgaben der unzensierten Fassung, das Original, den Reklame-Dünndruck und die Ausgabe in Blindenschrift. Der arme Mann muß Bildung ertragen lernen. Sonst geht es so …….

Aus !!! (2)

Aaaaausss!!!!!!

*

„Feindliche Rundfunksender hören ist geistige Selbstverstümmlung!“

Aus Herrn Kretschmanns Analysen

„Sie und andere Intendanten werden sicherlich festgestellt haben, dass der Unmut wachsender Teile der Bevölkerung über den neuen Rundfunkbeitrag und den heute existierenden öffentlich-rechtlichen Rundfunk zunimmt. Tausende Menschen versuchen sich zu organisieren. Jeder hat seine ganz eigenen Beweggründe. Die einen finden es ungerecht, für etwas zu zahlen, das sie nicht nutzen, andere wollen den öffentlich-rechtlichen Rundfunk reformieren oder ganz abschaffen. Vielleicht würden sich weniger Menschen beklagen, wenn es heute noch die bis Anfang der 1970er-Jahre bestehende Möglichkeit einer Abmeldung vom Rundfunkempfang gäbe.“

„Warum sollte ich gegen mein Gewissen handeln und die für mich sichtbaren „weißen Elefanten im Raum“, die täglich in den Nachrichten erscheinen, für gut heißen und deren Finanzierung ermöglichen?

Ich erhebe nicht den Anspruch, die Wahrheit zu kennen, doch die Art und Weise der Meinungsbildung in den Nachrichtensendungen von ARD und ZDF, selbst an einem ganz belanglosen Tag wie dem 15. März 2013, zeigt für mich auf, dass es sich um eine gewollte einseitige Beeinflussung handeln muss. ARD und ZDF senden überwiegend vollsynchronisierte Nachrichten. Tagesschau/Tagesthemen sowie heute/heute journal präsentieren die gleichen Themen mit minimalen Unterschieden, und dies, obwohl es riesige eigenständige Redaktionsteams gibt.“

„Die Medien, die Staatsanwaltschaft und die Politik fördern jedoch eine kollektive Wahrnehmung. Ob Bundeskanzlerin Angela Merkel sich öffentlich anlässlich der Gedenkfeier bei den Hinterbliebenen entschuldigt oder Bundespräsident Joachim Gauck diese einlädt und ihnen verspricht, sich für eine maximale Aufklärung einzusetzen, oder der Spiegel exklusiv die „NSU“-Bekenner-DVD ausschnittweise zeigt. Während all der Jahre sollen durch staatliche Institutionen V-Männer eingebettet, scheinbar Fehler gemacht, mehrfach Akten vernichtet bzw. derzeit vor dem Untersuchungsausschuss keine verwertbaren respektive widersprüchliche Aussagen gemacht worden sein. Es sind jedoch keine Fehler, Ermittlungspannen oder unglücklichen Umstände, wenn Verfassungsschutz, Bundesnachrichtendienst oder Militärischer Abschirmdienst so agieren. Es ist ihre Aufgabe, für die Öffentlichkeit völlig intransparent im Hintergrund zu tätig zu sein. Ich kann keinen Mitarbeiter einer geheimdienstlichen Einrichtung befragen, dessen Aufgabe es ist, u. U. bewusst zu täuschen bzw. zu lügen, und von ihm verlangen, vor einem Ausschuss die Wahrheit zu sagen. Wir werden nie vollumfänglich erfahren, was wirklich hinter den Kulissen vor sich gegangen ist bzw. heute noch geht, sonst würden diese Strukturen seitens der breiten Bevölkerung abgelehnt werden. Auch hier ist der „weiße Elefant“ an diesem Tag nicht ein neuer. Es reicht, sich mit der Marke „NSU“ zu beschäftigen, damit, wie diese es geschafft hat, sich zu etablieren, und welche Rolle dabei das so genannte „Bekennervideo“ spielt. Ohne dieses würde es das Branding „NSU“ nicht geben. Die Analyse des Videos wäre inhaltlich bereits einen eigenen Blog wert. Hier war kein unbedarfter Hobby-Filmer am Werk. Die verwendete Tricktechnik für die Einbettung von Schrift (inklusive der besonderen Berücksichtigung von Perspektiven, Lichtverhältnissen und Schattenwürfen), die Bluescreen-Bearbeitung von Bild und Videosequenzen sowie der gesamte Bild- und Tonschnitt inkl. der dramaturgischen Aufbereitung des Materials mit der Zuordnung der Synchronstimmen sind unmöglich von einer unbedarften Person realisiert worden. Hier war ein Profi am Werk, der auch über entsprechende Hard- und Software-Voraussetzungen verfügt haben muss.“

„Dank freundlicher Unterstützung eines Fotografen und Diplomaten kann ich zu dieser Veranstaltung weitere Informationen veröffentlichen. Die Mitglieder der Trilateralen Kommission luden nicht, wie manche vermuten, Bundeskanzlerin Angela Merkel an einem geheimen, abgeschirmten Ort in Berlin zu ihrem Jahresmeeting ein. Die Kanzlerin selbst empfing die Kommission im Deutschen Bundestag. Ihr Regierungssprecher Steffen Seibert nahm ebenfalls beim Empfang teil. Natürlich verkündete er zu diesem Zeitpunkt keine Twitter-Meldungen dazu. Im Fraktionssitzungssaal der CDU/CSU hielt Angela Merkel ihre Rede.“

„Ein Teil der Mitglieder der Atlantik-Brücke ist auch bei der Münchener Sicherheitskonferenz vertreten, einer Veranstaltung, die von der Bundesregierung, insbesondere dem Bundespresseamt, dem Bundesministerium der Verteidigung und dem Auswärtigen Amt, unterstützt wird und bei der ausgerechnet der Bayrische Rundfunk als Sponsor (Haupt-Medienpartner) auftritt. So viel zum Thema, wie politisch unabhängig der öffentlich-rechtliche Rundfunk ist. Claus Kleber nimmt bei dieser Veranstaltung nicht mehr als außenstehender Journalist teil, nein, er gehört zum Kreis derjenigen, die offiziell als Teilnehmer der Veranstaltung geführt werden.“

http://rundfunkbeitrag.blogspot.de/2013/04/dritter-offener-brief-die-intendantin.html

„Im Oktober dieses Jahres erging im Rahmen der Verleihung des Deutschen Fernsehpreises die Auszeichnung für die beste Informationssendung an die ZDF-Sendung „heute-journal“. Im Unterschied zu den anderen Auszeichnungen bei dieser Preisverleihung wurde das Votum durch eine Publikumsentscheidung getroffen. Diese Auszeichnung macht für mich deutlich, dass man mit Massenmanipulation alles erreichen kann, wenn man die Marktdurchdringungskraft besitzt, Menschen gezielt auf etwas zu lenken, um von anderen Dingen abzulenken. Stellen Sie sich vor, Sie würden in der Bundesregierung einen Ministerposten mit einer Person besetzen wollen, die das Mehrfache der Bundeskanzlerin verdienen möchte und außerdem für eine bestimmte Lobbygruppe deren Interessen im Bundestag vertritt. Um dies zu erreichen, vereinbaren Sie mit dieser Person einen Deal, so dass sie für ihre Tätigkeit ein Honorar in der gewünschten Höhe erhält und eine Veröffentlichung dieser Bezüge, unter Anwendung juristischer Tricks, nicht erfolgen muss. Zusätzlich würden Sie Vereinbarungen treffen, so dass diese Person Nebeneinkünfte für Vorlesungen, Buchbesprechungen, Moderationen, Autorentätigkeiten sowie Veranstaltungshonorare erhalten kann, die ebenfalls nicht veröffentlichungspflichtig sind. Natürlich vereinbaren Sie mit dieser Person strengste Vertraulichkeit. In der durch Steuergelder finanzierten Bundesregierung würde dieses Verhalten derzeit noch als ein Skandal eingestuft werden, beim ZDF jedoch, das durch Pflichtabgaben finanziert wird, ist dies kein Problem und wird so gelebt. Claus Kleber, der Chefredakteur des „heute-journal“ ist freier Mitarbeiter des ZDF, die Höhe seines Honorars ist nicht bekannt, es wird sich nach verschiedenen Medienquellen zwischen 400.000 bis 600.000 EUR bewegen. Die Honorarvergütung wird nicht als Personalkosten-Position im ZDF-Geschäftsbericht aufgeführt, weil ein Honorar eines freien Mitarbeiters zu den so genannten Produktionskosten gezählt wird. Zusätzlich erhält er unzählige Nebeneinkünfte. Als Frontmann des „heute-journal“ und als Journalist sollten die Unabhängigkeit und die objektive Berichterstattung ein Kernmerkmal bei der Auswahl des Mitarbeiters sein. Doch auch dies spielt beim öffentlich-rechtlichen Rundfunk keine Rolle. Claus Kleber ist u. a. Mitglied des Kuratoriums der Atlantik-Brücke, eines Vereins, der für eine ganz bestimmte politische Haltung steht, die ich hier nicht weiter bewerten möchte. Es reicht die etwas verharmlosende Selbstbeschreibung des Vereins, in der es u. a. heißt:

 

„Zielgruppe sind deutsche und amerikanische Entscheidungsträger aus Wirtschaft, Politik, den Streitkräften, der Wissenschaft, den Medien und der Kultur, die bei der Atlantik-Brücke einen Rahmen für vertrauliche Gespräche finden, aber auch Nachwuchsführungskräfte, die auf den ‚Young Leaders’-Konferenzen Netzwerke schmieden und den transatlantischen Dialog in der kommenden Generation lebendig halten.“

http://rundfunkbeitrag.blogspot.de/2013/12/klage-gegen-den-widerspruchsbescheid.html

 

„Jetzt kann es jeder lesen, dass rund 1.700 wohnungsinhabende Bürger(innen) notwendig sind, um allein das Gehalt (367.232 EUR) des WDR-Intendanten Tom Buhrow zu ermöglichen. Investigativer Journalismus hätte alle Gehälter, Zusatzverdienste und Nebeneinkünfte bereits vor Jahren öffentlich bekannt gemacht.“

http://rundfunkbeitrag.blogspot.de/2013_09_01_archive.html

 

„Mit diesem Hintergrundwissen wird deutlich, dass Claus Kleber auch während einer Live-Ausstrahlung der „heute-journal“-Nachrichtensendung im öffentlich-rechtlichen Rundfunk keinen Hehl daraus macht, die transatlantische Ideologie und NATO-Politik als Informationswahrheit darzustellen. Gleichzeitig verbreitet er ohne Konsequenzen kriegstreiberische Mutmaßungen als Tatsachen. Dabei nutzt er die in westlichen Medien synchronisierte Grundbehauptung, die bereits für die „No Fly Zone“-Argumentation im Libyen-Krieg genutzt wurde, damit vereinfachte Schwarzweiß-Thesen zu eingebrannten Meinungen bei den Massenmedien-Konsumenten werden. „Diktatoren werfen Bomben auf das eigene Volk.“ Diese Metapher wird sinngemäßwiederholt, wenn auch ein wenig variiert, wenn es um Nachrichten aus Syrien geht. Am 10. September war ein solches Highlight im „heute-journal“ zu erleben. Dort sagte Claus Kleber sichtlich enttäuscht, dass eine „gezielte Bestrafungsaktion“ seitens der USA bzw. der NATO-Alliierten in letzter Sekunde abgewendet wurde:

 

„… dann hat der (Baschar Hafiz al-Assad) doch gewonnen jetzt. Er hat 1.000 oder mehr Menschen seines eigenen Volkes mit Massenvernichtungswaffen umgebracht und steht hinterher besser da als vorher.“

 

Für diesen Satz müsste er streng genommen mit sofortiger Wirkung abgesetzt werden. Dabei ist dieses Beispiel nur eines von unzähligen Aussagen, die tagtäglich über die öffentlich-rechtlichen Medien verbreitet werden. Wo sind die Rundfunkwächter, die entsprechende Medienvertreter unter Berufung auf das Strafgesetzbuch § 130 Volksverhetzung zur Verantwortung ziehen? „

http://rundfunkbeitrag.blogspot.de/2013/12/klage-gegen-den-widerspruchsbescheid.html

Ja, ja, der Schönenborn, Jörg und der Kleber, Claus und die Intendantenriege und der Chefredakteurklingelklüngel, da kommt so einiges zusammen …. .

Schluß !

Die Sendeanstalten sind für die geistige Umweltverschmutzung in Deutschland federführend mitverantwortlich. Das Personal muß schnellstens einem Bildungs- und Entkonditionierungsprogramm unterzogen werden, ansonsten ist es für das Leben in einer zivilisierten Gesellschaft endgültig verloren. Fraglich bleibt, ob eine Heilung von Wahrnehmungsstörungen überhaupt im Bereich medizinischer Möglichkeiten liegt. Falls Experimente in dieser Richtung fehlschlagen sollten, gäbe es noch die Möglichkeit, die von den Tätern über die Sender angewandten Methoden der Massengehirnwäsche, dieses Mal unter positiven Vorzeichen und selbstverständlich mit den besten Absichten, an ihnen selbst auszuprobieren.

Die Privatvermögen, samt der durch Asozialverhalten errafften Sachwerte werden eingezogen. Desweiteren werden die Täter, je nach Schweregrad, zu Sozialarbeiten eingesetzt, deren jeweilige Dauer für Täter auf Intendantenebene in Zehnjahreseinheiten zu berechnen ist.

Die Anstalten werden aufgelöst und abgerissen. Dasselbe geschieht mit den Sendern und den Verstärkerstationen. Dies ist der einzige Weg, um das von Fernsehen und Hörfunk verursachte geistige und körperliche Elend im und am deutschen Volk zu beenden.

Und: Wir verlangen die sofortige Freiheit für die Märtyrer der „Meinungsfreiheit“ !

12 Gedanken zu „die Propagandasteuer (-er)

  1. Meine lieben Freunde, mehr, wie meinem Beitrag in meiner Meinung und das Werben durch Bloghinweis zu Dir, lieber Jo, ist nicht zu machen. Man kann neben: http://behindertvertriebentessarz.wordpress.com/2014/02/23/die-propagandasteuer-er/, auch in wirsindeins.com dazu nachlesen und auch das Netz durch googlen. Man findet keine Erlaubnis der Besatzer, eine Steuer der BRD zu erheben oder auch neues Recht zu basteln! Da gibt es auch Urteile, die immer wieder von der BRD GmbH gebrochen werden, bis hinein in die Diplomatie, wo die Diplomaten selber alt aussehen, im Recht der Deutschen das Geschäft der BRD GmbH zu verteten! Siehe den Pohl in Ägypten und dessen Sitz in der Reichsresidenz oder Senegal, Gambia und da zur Anerkennung der Tochter des Herrn Suliaman Kannu, dessen Mädchen wurde von SAT1 illegal zur Adoption weitergreicht und nun als Kind einer Deutschen wohl dem Staat zur Last gelegt, unter Betreuung gehalten, bis deren Erbe verscherbelt wurde! Ich darf das so schreiben, bin ich ja auch der Bevollmächtigte und kenne das Recht der Deutschen aus der BRD Firma, auch selber erlebt, als e.K. und dem Raub meiner Ideen durch die Genossen, die zu blöd sind, eine Bewerbung in richtiger deutscher Sprache bei VW abzugeben, Biographisch festgehalten in der Fischerlegende und da nach seiner Umkehr in das reale Leben, siehe VW! Die Plagiateschreiber und Titelhascher der BRD-Regierung will ich garnicht mehr erwähnen, siehe die Drohung des Minister Friedrich, ich komme wieder, so ist das nicht mein Abgang! Glück Auf, meine Heimat!

    1. @ Senatssekretär
      Den Mist hab ich gestern auch zur Veröffentlichung bekommen. Hab heute nacht noch dem Autoren empfohlen, dass er seinen Schmarrn zurückzieht, weils völlig daneben und Hetze ist.
      Deutsche im Verbund mit den Juden die Herren Amerikas… griechischer Hirnfurz. Keine Ahnung von englischer Geschichte und der dortigen Judeneinwanderung, kaum Ahnung von germanischer Religion – aber Griechenland rettet die Welt… Griechenland, das Südamerika von Europa… mein Gott, ist das schräg…

      1. Auftragschreiber bekommen 200€ in HAIFA´s Uni, dort auch angeworben alles deutsche zu begieren oder gute Menschen schlecht zu machen, monatlich und egal auch auf welchen Schauplätzen! Die Anzeigen für diese Arbeiten gab es in der jüdischen Presse! Glück Auf, meine Heimat! War doch die Propangandasekretärin nicht auch an der Weltelite UNI Humboldt? Deren Expertisen und medizinische Forschungsergebnisse gingen für Schweden-Kronen in das Karolinska-institut und ich selbst bin ein Teil der arischen Forschungen gewesen! Aber, dort gab es wenigstens ein klassisches Schulsystem mit Werken und Polytechnik in Vordergrund auch Wissen um die wenigen Ressourcen, die unser Land hat, diese zu beschützen aller Aufgabe war! Heute, rennt alles dem Gelde hinterher und vergißt, was die Heimat bedeutet! Glück Auf, meine Heimat!

      2. Wohl wahr. Junge, hat der n Sockenschuss. Reif für die Klapse.
        Woher der Wind weht, ist klar. Die Deutschen sind schuld. Dass das so einfach geht, zeigt, wo „Deutschland“ steht: einen Millimeter vorm allerletzten Abgrund, seit 70 Jahren, kein Ende absehbar.
        So einfach ist das, so blödsinnig einfach funktioniert es, die Menschen aufeinander zu hetzen.
        Schöne Aussichten…

        1. Da der Bezugsartikel im Gewand der Aufklärung und bemühten Weltverbesserung in die Redaktion flatterte, habe ich mich nach Lesen eines Teils davon erbarmt, dem Autor ein Feedback zu geben. Bin gespannt auf etwaige Reaktion. Sehe aber die Uni-Haifa-Theorie oder ähnliches als weit wahrscheinlicher an. Nachfolgend mein bewusst naiv gehaltener Brieftext:

          Guten Tag Herr Panayiotis Traianú,

          habe selten ein so grundfalsches Weltbild gelesen wie das hier geschilderte. Die Deutschen im Verbund mit den Juden als Weltverbrecher… viele Fakten, aber an den Bruchkanten völlig falsch zusammengepuzzelt!
          Wenn der werte Autor versuchen würde, „sie an ihren Werken zu erkennen“, könnte er unschwer entdecken, daß die Deutschen in beiden Weltkriegen fürchterlich viel Blut verloren. Nach dem ersten schon Millionen Hungertote über lange Jahre. Den Nachbarländern gings gut – deutsch/jüdische-Achse sagen Sie? Jahrzehnte der Totalausbeutung (weit mehr als Griechenland heute spüren muss). Dann 2. Weltkrieg. Viele Millionen Deutscher Zivilisten im Bombenterror verbrannt und zerrissen. 12-15 Mill. Tote nach Kriegsende. Danach Zerstörtes wieder aufbauen unter Besatzung bis heute. Den Amis und den anderen EU-lern die Autos und Maschinen, den „Juden“ Gratis-U-boote bauen, nichts dafür bekommen. Unsere Strassen verfallen, unser Volk wird mit 50% Ausländern aufgemischt. Billigarbeiter überall. Die Alten werden im Heim ausgeraubt und danach dürfen sie sterben. Da bleibt nichts zum vererben. Alles weg. Sparzinsen 2% – unter der Inflation.
          Wir Deutschen sterben aus und sollen die dunkle Macht sein – da hakts.

          Die im Text mittels Namen als „Beweis“ geführten „Deutschen“ US-Industriellen und Banker sind allesamt mosaischen Glaubens. Und dort ist bis ins heutige Tagesgeschäft nahezu jegliches Problem der Welt zu finden. Ausgewanderte Deutsche Juden, die vorher schon die Kriege in Europa kaufmännisch begleitet hatten. Sogar ein Großteil des europäischen Adels ist jüdischen Ursprungs. Nebenbei: Deutsche Bank ist nicht Deutsch, ist Privatbank und gehört Rothschild – usw. Rothschild aber war nie Deutscher, er war Jude. Juden hatten eine Aufenthaltserlaubnis einen „Schutzbrief“ und lebten unter speziellen Vorschriften. Sie wurden dann kurz vor 1900 den Bürgern gleichgestellt.

          Nun ist es so, dass die Griechen in Deutschland noch einen Feind sehen, obwohl die schon 2 Monate im Jahr für die Griechen arbeiten. Deutsche Frauen müssen arbeiten, die Löhne sind seit 20 Jahren immer schlechter geworden. Aber wir Deutschen wissen wenigstens, dass nicht die armen Griechen an dem Scheiss schuld sind, sondern jüdische Mega-Banken mit Wetten auf Wetten (CDS). Und wir wissen seit Jahren – schon vor der griechischen Krise – dass Griechenland auf riesigen Öl/Gas-Reichtum sitzt und nur anfangen hätte müssen, diese Kuh zu melken. Aber das hat Griechenland nicht gemacht. Politiker haben die Zukunft verschleudert. Jetzt ist es aus. Und Deutschland hat keinen Vorteil davon sondern ihr habt das deutsche Volk da mit hineingerissen, weil ihr in Verträgen betrogen habt, in Thors Namen. Und danach offenbar nochmal dreimaldumme Scheisse gebaut mit den Rohstoffen offshore; Inseln und Häfen verkaufen…. Wer davon was hat? Blankfein und Ölmultis.

          Neben nordischer Religion wäre auch Geschichte – besonders die der jüdischen Einwanderung und Einheiratung in das britische Königshaus schon in den frühen Jahrhunderten nach Christus – ein lohnender Aufwand. Speziell der Krönungsritus auf dem Judenstein! Dann erkennen Sie nämlich, wer hier die Fäden zieht. Die Engländer haben in USA ein aristokratisches Schattenkabinett – England ist der kleine Bruder, der in Wirklichkeit groß ist.
          Das englische Marinekriegsrecht gilt für USA usw.
          Sie haben noch viel zu tun, das sage ich ihnen. Was Sie nicht tun sollten, ist ihre Hetzrede gegen Deutsche weiter verbreiten. Aus Einsicht darüber, daß Sie falschen Fakten folgten. Sie sprechen zudem unseren Opfern Hohn.

          Ihr Text geht also völlig am Ziel vorbei und sollte sich dem jüdischen Aspekt der Probleme widmen, dadurch erschliesst sich dann der Rest.
          Frohes Forschen und gutes Gelingen

          john schacher

          1. Ja, danke! Warum nicht gleich nordische Religion, Geschichte und Meinungsfreiheit zusammen? Harte Probe, geb ich zu.

  2. Liebe Gleichgesinnten! All das ist nur schwer erträglich, ist aber traurigerweise nichts Neues. Wir Deutschen sind ein Enigma: Auf einer Seite haben wir die grössten aller Giganten in quasi allen Bereichen hervorgebracht und auf der anderen Seite die niederträchtigsten, schmutzigsten, verlogenen Betrüger welche jemals auf Gottes grüner Erde erschienen. Das Buch `Verrat in der Normandie´ ist eine der Beweisquellen für das was ich sage: Es ist SO deprimierend zu lesen wie unsre Heimat, unsre GUTEN, treuen Leute von dem Gesindel verraten wurde, dass ich das Buch nicht habe durchlesen können —- und es sind immer wieder x-beliebige Akademiker und die ¨von so-&-so´s¨ die die schlimmsten waren. Wahrlich, wir sind ein Volk mit einem verräterischen, amoralischen genetischen Defekt verflucht. Gerry Frederics

    1. Gibt´s das online zu lesen?
      Ja, ein Volk, verflucht mit den Folgen eines amoralischen genetischen Defekts. Aber bestimmt nicht seines eigenen.
      Auch das ein Enigma. 🙂

  3. Zu mindest, ist es meinem Landsmann zu verdanken, das unser Leiden erwähnt wurde, daher mein Extra-Dank! Es zeigt ja auch, wie bildend echter Journalismus arbeiten darf! Ein unverzichtbarer Mensch in der Kultur der Menschheit, denn so, lieber Jo, dürfen wir Dich auch immer gerne Lesen, sehen und hören! Glück Auf, meine Heimat und da die begonnene Woche wieder mit neuen Ereignissen sehend!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.