Halte durch, Lawrow!

Sergei Wiktorowitsch Lawrow 2004 - Bild: Wikipedia
Sergei Wiktorowitsch Lawrow 2004 – Bild: Wikipedia

erschienen bei chartophylakeion tou polemou – Danke an André

Lawrow, halte durch. Klar, es ist hart. Hoffentlich ist denen das Verständnis davon zuträglich, dass sie ein Veto bekommen, aber keine Resolution, die Bombenangriffe gegen ein souveränes Land möglich macht. Sie wollen weder Partner sein, noch “Positionen gegenseitig annähern”. Sie pfeifen auf das Völkerrecht, auf andere Länder, auf die Grundlagen der Demokratie. Verbrecher.

Halte durch, Lawrow.

Interview mit dem Minister für Auswärtige Angelegenheiten der Russischen Föderation, S.W. Lawrow, für den “Ersten Kanal”. Moskau, 22. September 2013

Es gab Meldungen darüber, dass die syrische Regierung Russland bestimmte Beweise davon zur Verfügung gestellt hat, dass Sarin von den Aufrührern angewendet worden ist. Um was für Beweise handelt es sich dabei?
 .
Diese Woche war mein Vize S. A. Rjabkow in Damaskus und traf sich mit dem Präsidenten der Syrischen Arabischen Republik, mit dem syrischen Außenminister und Fachleuten, und auch mit Oppositionellen, die in Syrien wirken, die nirgendwohin davongelaufen sind und auch nicht vom Ausland aus versuchen, irgendwelche Reformen zu diktieren.
 .
Die Daten, die von der syrischen Seite zur Verfügung gestellt wurden, sind ziemlich technischer Art und werden jetzt von unseren Fachleuten geprüft. Das ist zumindest eine Ergänzung dazu, was wir bereits wissen und was der Weltöffentlichkeit und unabhängigen Experten bereits bekannt ist: in ihren Einschätzungen wird bestätigt, dass die Opposition regelmäßig zu Provokationen greift und versucht, das Regime der Anwendung chemischer Waffen zu beschuldigen und auf diese Weise bewirken will, dass ihre Bemühungen aus dem Ausland militärisch unterstützt werden.
.
Nach der Veröffentlichung des Berichts der UN-Experten sind Frankreich und die USA zu dem Schluss gekommen, dass das syrische Regime chemische Waffen angewendet hat, während Russland das genaue Gegenteil davon aus dem Bericht liest. Was ist denn das für ein Bericht, der solche Interpretationsmöglichkeiten bietet?
  .
Frankreich und die USA haben nie ein Hehl daraus gemacht, dass sie gar keines Berichts bedürfen. Noch lange, bevor dieser Bericht fertig war, haben sie erklärt, dass ihnen längst alles bekannt sei und ihre Geheimdienstinformationen einwandfrei sind, auch wenn sie die uns nie vollständig vorgelegt haben. Dass aber, was sie uns gezeigt haben, spricht nicht dafür, dass diese Episode mit der Anwendung von Chemiewaffen mit dem Regime zu tun hat. Es gibt auch andere Augenzeugenberichte: sowohl von Nonnen eines nahen christlichen Klosters, von Journalisten, die diese Orte besucht und mit den Rebellen gesprochen haben, woher sie auch die Information bekamen, dass man bestimmte Munition aus dem Ausland geliefert habe, die diese Rebellen zuvor nie gesehen haben und nicht damit umgehen konnten, die sie aber schließlich doch zum Einsatz brachten. Ich habe schon mehrmals vom Schreiben der CIA- und Pentagon-Veteranen gesprochen, wo alles recht klar dargelegt wird. Aus diesem Grunde war es für mich nicht verwunderlich, dass der Expertenbericht – wo es keine Schlußfolgerungen darüber gab, wer diese Waffen angewendet hat, sondern nur die festgestellten Substanzen und die Munition, die aufgefunden werden konnte, beschrieben werden – sofort von den Amerikanern, den Franzosen und Vertretern anderer Staaten interpretiert wurde, als würde darin die Schuld des Regimes bestätigt. Das ist aber überhaupt nicht der Fall. Eine solche Herangehensweise ist nicht wissenschaftlich und nicht professionell, sondern eher politisiert und ideologisiert.
 .
Wir rechnen damit, dass die UN-Experten zurückkehren werden, denn abgesehen von dem Zwischenfall vom 21. August dieses Jahres gab es noch drei weitere Fälle – am 22., 24. und 25. August – in denen die Regierungstruppen durch giftige Substanzen in Mitleidenschaft gezogen worden sind. Es ist schade, dass unsere westlichen Partner ihren Einfluß auf die Führung des UN-Sekretariats mißbraucht haben und die Experten dazu veranlasst haben, ihre Arbeit (noch bevor sie diese Fälle mit untersuchen konnten) zeitweilig einzustellen und in aller Eile einen Bericht zu den Vorfällen vom 21. August zusammenzustellen. Doch wir wissen es zu schätzen, dass der Leiter der UN-Inspektoren, Herr Sellström, verlauten ließ, dass sie in nächster Zeit zurückkehren werden und all das zu Ende untersuchen, was sie ohnehin untersuchen sollten.

.

WEITERLESEN bei chartophylakeion tou polemou

4 Gedanken zu „Halte durch, Lawrow!

  1. Wer liefert der entsorgt auch.
    Sehr geehrter Herr Assad, fordern Sie die USA und die BRiD auf ihre gelieferten und gemischten Komponenten zurück zu nehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.