Libyen: Mord-Islamisten auf der Flucht – sie töteten zuletzt organisiert Frauen und Kinder

Misrata: Impressionen 2011 und 2007 - vielen Dank NATO!

von John Schacher

EIL-UPDATE 31.07. – 23.45: 

Die Al-Kaida Terroristen sollen gestern im Osten Libyens 120 Leute vom Stamm der Warfala ENTHAUPTET haben.

Die NATO-VERBRECHER sollen Hubschrauber-Attacken in BENGHAZI fliegen und wahllos Leute ermorden. Die Stadt soll in einem Meer von Blut schwimmen.

 

Letzte Meldungen aus den ansonsten völlig von der Kommunikation abgeschnittenen Kampfgebieten Libyens: Benghazi ist vom NTC befreit, dessen Parteizentrale gesprengt und ausgebrannt, die NATO-Ausländer und viele Söldner sollen im letzten Moment per Schiff geflüchtet sein. Der Chef der Rebellen-Regierung, Mustafa Abdel Jalil sei in die heimatliche Türkei geflüchtet sein. In einigen Stadtteilen wüten zur Stunde noch heftige Gefechte mit den Islamisten. Zum Fluchtpunkt für die Al-Quaida-Truppen (die es ja offiziell nicht gibt) wurde Dernah. Der große Stamm der Warfalla steht 70km südlich Tobruk und wartet nur auf den Befehl zur Besetzung der Stadt.

Leonore in Libyen berichtet schreckliches, warum die Truppen des ermordeten General Younes so schnell von der Front in Brega nach Benghazi vorrückten:

Die libysche Armee rückt vor. YUNIS Truppen kontrollieren nun Benghazi, während sich die libyschen Armee Richtung Benghazi bewegt. Auf der anderen Seite sind die Tuareg-Truppen (!!!) etwa 70 km südlich von Tobruk, wartet auf den Befehl Richtung Tobruk vorzurücken. Ausländer, die in Benghazi waren, sind in Schiffen geflohen. Das Gebäude des Chefs der bewaffneten Rebellen wurde verbrannt und der Chef ist in die Türkei geflohen. Der Grund, warum Yunes Truppen so schnell gegen die Rebellen mobilisiert haben, ist, das die Söldner damit begonnen haben, Frauen und Kinder des Stammes Warfala zu töten. Yunes Truppen haben damit begonnen, sich gegen die Rebellen zu erheben, um diese Verbrechen zu stoppen und dann haben sie sich mit den freien Stämmen verbunden. Warfala ist einer der größten Stämme in Libyen und unterstützt die libysche Regierung, da die Rebellen um die Macht dieses Stammes wissen, haben sie damit begonnen, ihre Frauen und Kinder zu töten.

Dieses Video von heute Mittag zeigt katharische Ausrüstung und Söldner, die sich in Benghazi mit letzten verbliebenen Islamistentruppen zum letzten Gefecht vorbereiten:


Die wenigen Informationen über die Rebellen-Offensive in den Nafusa Bergen lauten wie erwartet: Gaddafi liess erst die betreffenden Dörfer räumen, um sie dann nach deren Besetzung – vor NATO-Bomben sicher – zurückzuerobern. Es wird gemeldet, dass die Rebellen jeden gefangenen libyschen Soldaten gegen Waffen und gefangene Zivilisten gegen Lösegeld freigeben. Allen gefangenen Mitgliedern der Stämme Warfalla und Mishasha (den beiden größten libyschen Stämmen) werde jedoch die Kehle durchgeschnitten.

Im internationalen TV und sonstigen MS-Medien werden die großen Ereignisse der letzten Tage bis zum Moment verschwiegen. Die illegale Behandlung der libyschen Diplomaten (Artikel bei ARD verschwunden!) und die NATO-Terror-Angriffe auf  TV-Sendeanlagen werden noch stolz breitgetreten und dabei meist noch die 3 ermordeten libyschen Journalisten unterschlagen. Das wird ein böses Erwachen für die NATO und ihre willfährigen Büttel. Die widerliche deutsche Außenpolitik (?) mit ihrer 100-Millionen-Geldzuwendung noch vor wenigen Tagen und jetzt dieser absolut unnötigen diplomatischen Ohrfeige wäre in der guten alten Zeit ein Grund zum Selbstmord gewesen.

Auch die letzte „Presse“-Konferenz vom türkischen Oberverbrecher Mustafa Abdel Jalil lässt tief blicken. Eilig zusammengetriebene Statisten vor provisorischer Kulisse (portable Flucht-Pressewand) und zutiefst verzweifelte, hoffnungslose Gestik und Mimik. Trotz seinen gewohnheitsmäßigen Lügen neigt Mister Jalil bei besonders großen erfahrungsgemäß (noch) dazu, seine Augen niederzuschlagen.


Wir jedenfalls gratulieren dem tapferen libyschen Volk, allen voran Muammar al Quaddafi zu diesem großen Sieg und hoffen auf baldigen, endgültigen Frieden für Libyen. Die mächtigen Stammesführer haben sehr lange für ihre Entscheidung zur Einigung gebraucht, aber letzendlich richtig entschieden. Gaddafi hat bisher auf dem „großen Schachbrett“ eine großmeisterliche Partie abgeliefert. Den Verantwortlichen der NATO, der UNO und der USA jedoch sollen alle Zähne ausfallen, bis auf den letzten, denn der soll ihnen weh tun.

 

 

 

4 Gedanken zu „Libyen: Mord-Islamisten auf der Flucht – sie töteten zuletzt organisiert Frauen und Kinder

  1. http://www.my-metropolis.eu/Nachrichtenticker/Nachrichtenticker.php

    CONFIRMED: LARGEST TRIBE IN LIBYA THE WAFALLA TRIBE (PRO-GADDAFI) IS MARCHING TO BENGHAZI. LIBYAN ARMED FORCES REPORTED TO BE IN BENGHAZI. ALSO REPORTS THAT THE TNC ORDERED ALQAEDA THEMSELVES TO KILL ABD AL FATAH YOUNIS THIS IS WHY HIS SON AND TRIBE HAVE THEIR ALLEGIANCE TO MUAMMAR GADDAFI. THE GREEN FLAG IS FLYING IN MILITARY BARRACKS IN BENGHAZI. MASSIVE CELEBRATIONS WILL TAKE PACE IN TRIPOLI TONIGHT.

    Aktuelle Nachrichten! Die libysche Armee rückt vor. YUNIS Truppen kontrollieren nun Benghazi, während sich die libyschen Armee Richtung Benghazi bewegt. Auf der anderen Seite sind die Tuareg-Truppen (!!!) etwa 70 km südlich von Tobruk, wartet auf den Befehl Richtung Tobruk vorzurücken. Ausländer, die in Benghazi waren, sind in Schiffen geflohen. Das Gebäude des Chefs der bewaffneten Rebellen wurde verbrannt und der Chef ist in die Türkei geflohen. Der Grund, warum Yunes Truppen so schnell gegen die Rebellen mobilisiert haben, ist, weil die Söldner damit begonnen haben, Frauen und Kinder des Stammes Warfala zu töten. Yunes Truppen haben damit begonnen, sich gegen die Rebellen zu erheben, um die Verbrechen zu stoppen und dann haben sie sich mit den freien Stämmen verbunden. Warfala ist einer der größten Stämme in Libyen und unterstützt die libysche Regierung, da die Rebellen um die Macht dieses Stammes wissen, haben sie damit begonnen, ihre Frauen und Kinder zu töten.

    ES GEHT LOS

    1. wart´s ab – noch ist nichts WIDERLEGT! unsere Info kommt glasklar aus Libyen und hat im Großen und Ganzen immer gestimmt

      warum gibts wohl keine Bilder aus Benghazi oder Erfolge an der Front?
      und nur Terror und zivile Zerstörung feiger NATO-Ratten aus Jets und Helis?
      hast Du nicht das/die gefälschten Video gesehen?
      glaubst Du immer noch dem Mainstream?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.