Brot aus Steinen

Dr. med. Julius Hensel / John Schacher „Brot aus Steinen“

Schwerpunkt dieses Werkes ist das Steinmehl am Anfang seiner Geschichte um 1880.

Im ersten Teil des Buches zieht sich der Bogen vom Wesen der Pflanzen, sowohl aus Sicht der damaligen Agrarchemie als auch aus dem Apotheker-Labor des Agrar-Alchimisten Julius, hin zur damals schon katastrophalen Situation der deutschen Bauernschaft (und damit der Volksgesundheit). Chemisch fundiert erläutert, verständlich auch für „Chemie-Laien“, weil anhand von Beispielen begründet und bewiesen.

Der nachfolgende Chemieabschnitt führt über Naturbeobachtungen und Analogien chemisch Beweise für Dr. Julius Hensel´s Theorien. Ein persönlicher Praxisbericht mit Hensel´s oft sehr illustrer Kundschaft (wie z.B. dem Großherzog von Luxemburg u.a.) folgt.

Die hohe Motivation von Dr. med. Julius Hensel, für das Allgemeinwohl aller Menschen ein bahnbrechendes Instrument entdeckt und in Händen zu haben, jedoch doch von den „Entscheidern“ damaliger Zeit vorsätzlich und wider besseres Wissen zugunsten der Stickstoffindustrie blockiert und drangsaliert zu werden, tritt ebenfalls klar zutage. Es finden sich zahlreiche interessante Namen „von Rang“ darunter, was der Hauptgrund für die Ausrottung dieses Buches gewesen sein soll. Trotz oder gerade wegen zahlreicher Niederlagen seiner Gegner vor Gericht.

Der zweite Teil des Buches ist ein gefächerter  deutscher Presse-Spiegel der damaligen Zeit, die Steinmehl-Anwendung in der Praxis betreffend.

Es folgt ein Testimonium verschiedener Zeugen (Presse, Wissenschaft, Praktiker), die sich in einem Dürrejahr detailliert mittels Ortsbegehung von den Vorteilen des Steinmehls bei den verschiedenen Feldfrüchten im Vergleich zu herkömmlicher und chemischer Düngung überzeugten.

Im Anhang wurden Basisinformationen aus der Gegenwart, Anwendungsvorschläge für Steinmehl etc. beigefügt um dem geneigten Leser einen bestmöglichen Start in ein gesundes Leben zu ermöglichen.

zur Leseprobe

Übersetzer/Mitautor und Verleger: John Schacher

Paperback, ISBN 978-3-943231-13-7, 117 Seiten, Deutsch, Euro 12,90

HIER PAPERBACK bestellen

e-book: ISBN 978-3-943231-30-4, Deutsch, Euro 4,90

HIER e-book kaufen

zurück zur Übersicht

6 Gedanken zu „Brot aus Steinen

  1. Guten Mittag,

    Ich kenne das Buch „Brot aus Steinen“ nicht. In Holland und Belgien wird darüber wohl gesprochen und gesagt, dass es nicht nur um Gesteinsmehle handelt, sondern auch GIPS und KALK, dass ist neu und wird nicht von jeder als eine gute Idee erfahren.
    Ich habe „Das Buch vom Steinmehl“ gelesen, interessant.

    Mit fr. Grüssen
    Jan van Herk

    1. Im Bereich „Brot aus Steinen“ wird ausschliesslich die Idee der organischen Felddüngung auf Basis von Gesteinsmehlen und ihre Auswirkung auf die menschliche Gesundheit behandelt und entwickelt. Auch ein Pressespiegel der damaligen Zeit sowie Erfahrungsberichte schliessen sich dort an.

      Den Einsatz-Bereich und die Bedeutung anderer Mineralien und Gesteine, deren Einsatz als Pflanzenschutzmittel oder spezielle Dünger (Weinberge etc.) bis hin zur Anwendung in der Viehzucht finden sich im Hensel-Hauptwerk „Das Leben“, wo zahlreiche spezielle Mischungen aufgeführt sind.

    1. @ Christa Tau
      Scheint beim Verlag etwas mit der Server zu haken. Hab gerade abgerufen – wurde in Ordnung gebracht. Bitte die Umstände zu entschuldigen. Viel Spass beim Lesen & Danke
      jo

  2. Hallo.

    Inwieweit unterscheidet sich das Buch von dem „Steine geben Brot“ von Professor Werner Zimmermann? Oder ist es genau das Buch in neuer Übersetzung/Auflage?

    1. Hallo John
      Zimmermanns Buch ist (glaub ich) aus den 30er Jahren und basiert auf den Erkenntnissen von Hensel aus 1891. Inhaltlich kenn ich es nicht genau und muss passen bzgl. der Unterschiede…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.