Schlagwort-Archive: USA Terrorstaat

Grüne US-Präsidentschaftskandidatin acht Stunden lang gefesselt

erschienen bei Schweiz Magazin – Danke an Yvonne

image
.

„Die von US-Konzernen geförderte amerikanische Politik hat die wahre Demokratie erstickt“, sagt Cheri Honkala, grüne Vize-Präsidentschaftskandidatin. „Wir brauchen Hilfe aus dem Ausland damit wir faire Debatten führen können um zu gewährleisten, dass die Demokratie nach Amerika zurückkehrt, sagte sie in einem Interview.

Die Präsidentschaftskandidatin der US- Grünen, Jill Stein und die Vize-Präsidentschaftskandidatin Cheri Honkala wurden am Dienstag verhaftet, nachdem man ihnen die Teilnahme an der Debatte zu den US-Präsidentschaftswahlen verweigert hatte, obwohl wie sie angeben, auf 85 Prozent der Stimmen in den USA kommen zu können.“Die Demokratie wurde uns genommen“, so Honkala.

„Wir haben unsere Hausaufgaben gemacht und es ist mathematisch möglich für Dr. Jill Stein und mich, die Präsidentschaft zu gewinnen, also sollten wir Teil der Debatten sein“, sagte Honkala. „Wir dachten, das amerikanische Volk sollte uns zuhören können und entscheiden wen sie als ihren Präsidenten und ihre Vizepräsidenten haben wollen.“

Nachdem man ihnen die Teilnahme verweigert hatte wurden Stein und Honkala verhaftet. „Wir wurden von den Polizisten festgenommen, dann vom Geheimdienst zu einem geheimen Ort gebracht und wurden für 8 Stunden auf Metallstühlen in einem sehr kalten Lagerraum gefesselt“, sagte sie.

Mainstream-Medien schweigen Skandal tot 

Honkala sagte weiter, dass sie und Jill Stein vor Gericht müssen, dafür dass sie ihre freie Meinung äusserten. Es sei ein Kampf, um die wahre Demokratie nach Amerika zu bringen. Beide Frauen glauben, dass sie politisch zum Schweigen gebracht werden sollen.

„Jill und ich, wir sprechen für 99 Prozent der Menschen in diesem Land. Wir haben ein Programm über die Beseitigung der Verschuldung und wir wollen sicherzustellen, dass jeder Zugang zu einem Job hat. Wir kämpfen für die Beendigung des Klimawandels und es geht um die „Ökologisierung“ Amerikas“, sagte die US-Vize-Präsidentenkandidatin Honkala.

Die Mainstream-Medien haben die Augen fest geschlossen als die die Verhaftung bekannt wurde und die Nachrichten darüber in den USA, wie auch in der Schweiz, massiv unterdrückt. Ein ähnlicher Fall in China oder Russland hätte wohl die gesamte Journaille zu einem megamässigen Aufschrei veranlasst. Zur Zeit jedoch ist über diesen Vorfall eine Nachrichtensperre verhängt worden.

Bild Youtube Islandreport: Die Vize-Präsidentschaftskandidatin Honkala und die Präsidentschaftskandidatin der US- Grünen Jill Stein bei ihrer Verhaftung, eingekesselt von Polizei und Geheimdienstleuten.

Quelle: Schweiz Magazin

Weitere Meldung zur Sache im Schweiz Magazin

Kommentar: So traurig diese US-Verhältnisse sind, ist es meiner Ansicht nach im Ergebnis dennoch besser, dass dort die „Grüne Idee“ nicht auch noch ihre Krebsgeschwüre in die Gesellschaft tragen kann. Man sieht ja bei uns in Europa, wohin das führt: noch tiefer ins Elend, Unfähigkeit, Täuschung, Korruption, Verrat…

US-Amerikaner drohen 30 Tage Knast: für Regenwasser sammeln!

 erschienen bei ronpaulblog – Danke an Christoph

Im Bezirk Jackson County im US-Bundesstaat Oregon wurde jetzt ein Mann zu 30 Tagen Haft und 1.500 Dollar Geldstrafe verurteilt – weil er auf seinem eigenen Grundstück Regenwasser aufgefangen hatte!

Gary Harrington aus Eagle Point, Oregon will das Urteil des Gerichts aber anfechten, welches ihn in neun Anklagepunkten wie dem Aufstellen von “3 illegalen Wasserbehältern” auf seinem Grundstück oder dem Auffüllen derselben mit “Regenwasser oder geschmolzenem Schnee” schuldig gesprochen hatte.

Somit mal wieder ein weiteres verrücktes Beispiel für die heutige “Normalität” im ehemals freiesten Land der Welt.

Gemäß der Gesetzgebung in Oregon gehört nämlich jegliches Wasser der Öffentlichkeit, offenbar auch dass was über dem eigenen Grundstück vom Himmel fällt. Für kommunistische Tagträumer und Diktatoren sicherlich ein Schlaraffenland.

Für jeden freiheitlich orientierten, libertär denkenden und dem traditionellen Geist der US Bill of Rights verbundenen Bürger ist es ein Graus.

Quelle: ronpaulblog, cnsnews (Details engl.)