Schlagwort-Archive: NTC – NATO

Libyen: Lagebericht aus dem Süden

von John Schacher

Am Donnerstag wurde in Sabha die Region El Mahdia von NTC-NATO-Kampfjets bombadiert. Es kam zu zahlreichen Toten und Hunderten von Verletzten unter der Zivilbevölkerung. Der Widerstand meldet den Abschuss von zwei NATO-NTC-Flugzeugen und hält weiterhin die Kontrolle über den Flughafen.


LIBYSCHE ZIVILISTEN: OPFER DES NTC-NATO-BOMBARDEMENTS IN SABHA
UNTER DEM KOMPLIZENHAFTEN SCHWEIGEN DER UN
In Sabha dauern die Kämpfe zwischen den Toubou und den NTC-Mafiosos in der Region Hajara weiter an. Die Krankenhäuser sind voll toter Ratten. Bis zu diesem Zeitpunkt wurden mehr als 238 kriminelle “Rebellen” getötet, unter ihnen 11 Brigadekommandanten, noch weitaus mehr wurden verwundet. Einige gefangengenommene arabische Söldner aus dem Ausland gaben zu, dass ihr Ziel die Ausrottung der schwarzen Bevölkerung in Libyen sei, speziell die der Stämme Toubou und Tuareg. Ein Konvoi von Toubou-Kämpfern hat die Stadt Katroune verlassen und bewegt sich Richtung Sabha. In Murzuq haben Toubou-Soldaten die Kontrolle übernommen und das Waffendepot des NTC samt aller Waffen und bewaffneter Jeeps an sich gebracht.

Die ganze Region um Sabha ist unter der Kontrolle von Stämmen des Grünen Widerstandes und des libyschen Befreiungsheeres. Im Zusammenhang mit der Krise kündigte der Vizepräsident des nationalen Übergangsrates, Abdel-Majid Seif al-Nasr. Inoffizielle Mitteilungen melden auch den Rücktritt des Verteidigungsministers, Osama al-Dzhuvali.
Ein Konvoi von 150 schwerbewaffneten Geländewagen und Munition erreichte gestern die Toubou-Kämpfer zur Verstärkung. Der Grüne Widerstand bittet die Kämpfer der Toubou dringend, nicht in die angebotenen Verhandlungen mit dem NTC einzugehen, es handle sich um eine Falle. Die Rebellen haben unterdessen Verstärkung aus allen libyschen Städten angefordert, mit dem Ziel, alle Toubou zu töten. Die unmenschlichen “Rebellen” fahren mit der Bombardierung der Stadt Sabha fort und benutzen dazu Panzer und Flugzeuge, ohne zwischen Soldaten und Zivilisten zu unterscheiden. Besonders Kampfjets mähen beim Überfliegen von Sabha wahllos jedermann nieder.

Toubou-Kämpfer kontrollieren nun auch die Stadt Katroune und haben Kontrollposten an den Eingängen zur Stadt installiert.
Auch die Situation in der Stadt Hijara ist desaströs für die “Rebellen”. Die Zahl getöteter Rebellen schnellt immer weiter nach oben, das sie das permanente Ziel von Scharfschützen sind. Die Toubou-Kämpfer aus der antiken Stadt sind nun mit schweren Waffen ausgestattet.



Murzuq:Kampfjets bombardieren Wohngebiete und haben eine Vielzahl Toter verursacht, hauptsächlich Frauen und Kinder.

Benghazi: Massive Demonstrationen  wegen der immer noch fehlenden Soldzahlungen für den „Kampf für die Freiheit“.
ITALIEN: Raub von libyschen Volksvermögen mittels falscher Eigentümer-Deklaration als Quadhafi-Privatvermögen. Italien bemächtigt sich damit über etwa 1,5 Milliarden Dollar an libyschen Aktivas – pure Lüge, denn es gibt kein „Quadhafi-Privatvermögen“. (businessweek.com)