Schlagwort-Archive: Merkel Hochverrat

die Flüchtlingslüge II – Junge Freiheit

erschienen bei Junge Freiheit

Im Sommer erreichte die Asylwelle Europa und vor allem Deutschland mit voller Wucht. Seitdem drängen Hunderttausende Flüchtlinge über die Balkanroute in die Bundesrepublik. JF-TV hat sich auf die Reise gemacht, diesem Strom von den EU-Außengrenzen bis zu seiner Ankunft in Deutschland zu folgen. Die Erkenntnisse, die wir dabei erhielten, haben selbst uns überrascht. Sehen Sie jetzt den zweiten Teil der großen JF-TV-Dokumentation.


Die Flüchtlingslüge – Teil I

Der zweite Teil der großen JF-TV Dokumentation zur Asyl-Krise: Europa von Innen – Die Flüchtlingslüge (Teil 1). Weitere Infos, gratis Aufklärungsbroschüren und Probeabos bekommt Ihr über unsere Themenseite: www.jf.de/asyl

 

Zitate zur Flüchtlings-Verschwörung!

pilz flüchtling
Bild: Titanic

 

Dank an Frank

  1. Alle, die für eine fremde Macht arbeiten, sei es Hochgrad-Loge oder die Bilderberger, die inländerfeindlich sind und alle freien Völker zersetzen und umvolken, kommen nach der Wende 2.0 vor Gericht!
    Merkt euch die Namen aller Kollaborateure, die hier US-Interessen vertreten!
  1. Es besteht Pflicht zum Widerstand für jeden Staatsbürger gegen Hochverrat, Landesverrat und Volksverrat. Strafanzeige ist zu stellen: https://www.compact-online.de/pflicht-zum-widerstand-strafanzeige-gegen-angela-merkel/
  1. Einschleusen ist strafbar: „Nun gibt es zwei Möglichkeiten: Entweder erfüllen Personen, die ab dem 5. September Flüchtlinge nach Deutschland befördert haben, nicht den Tatbestand des Einschleusens von Ausländern, oder all jene haben sich ebenfalls strafbar gemacht, die bei der unerlaubten Einreise Hilfe geleistet haben, darunter die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel.

Denn für die Tatbestandserfüllung genügt jedes Verhalten, das den unerlaubten Grenzübertritt in irgendeiner Weise objektiv fördert. Angela Merkels Entschluss, zusammen mit Österreich die EU-Abreden über das Weiterreiseverbot von Flüchtlingen außer Kraft zu setzen, stellt sich zweifellos als eine solche Förderung dar, wenn es nicht sogar konkludent als Aufforderung zur unerlaubten Einreise zu verstehen war, was ebenfalls strafbar wäre, nämlich nach § 111 Absatz 1 des Strafgesetzbuchs (StGB).“

http://www.jura.uni-passau.de/putzke/aktuelles/

  1. „Es kann nicht angehen, dass wegen Vorbereitung eines hochverräterischen Unternehmens bestraft wird, wer die Staatsordnung der Bundesrepublik Deutschland abändern will, während der, der das deutsche Staatsvolk in der Bundesrepublik Deutschland abschaffen und durch eine multikulturelle Gesellschaft ersetzen und auf deutschem Boden einen Vielvölkerstaat etablieren will, straffrei bleibt. Das eine ist korrigierbar, das andere nicht und daher viel verwerflicher und strafwürdiger. Diese Rechtslage wird auch der Generalbundesanwalt nicht auf Dauer ignorieren können.“
    – Der Staatsrechtler und ehem. Berliner Senatsdirektor (Staatssekretär) Dr. Otto Uhlitz (SPD) in „Aspekte der Souveränität“, Kiel 1987.
  1. „Das Festhalten an der deutschen Staatsangehörigkeit in Art. 116 (1), 16 (1) GG und damit an an der bisherigen Identität des Staatsvolkes des deutschen Staates ist normativer Ausdruck dieses Verständnisses und dieser Grundentscheidung. Aus dem Wahrungsgebot [des GG] folgt insbesondere die verfassungsrechtliche Pflicht, die Identität des deutschen Staatsvolkes zu erhalten.“
    – Bundesverfassungsgericht, Beschluß vom 21.10.1987, (2 BvR 373/83), BVerfGE 77, 137 (ZaöRV 48 [1988], 727) („Teso“) (s.1500 [87/1]; 130 [87/1]; Neue Juristische Wochenschrift, Heft 2, S. 1313 f., 1988.

Welche Programme, Reformen, Gesetze wurden gemacht, um die Identität des deutschen Volkes des Grundgesetzes zu wahren und seinen Nutzen zu mehren?

  1. „Als Kriegsziel Nr. 1 hat die „Abschaffung der rassischen Exklusivität [des deutschen Volkes – „abolition of racial exclusivness“] zu gelten.“
    – W. L. Willkie: „One World”, Simon & Schuster, New York, 1943; FAZ vom 14.02.1992.7. EU should ‚undermine national homogeneity‘ says UN migration chief (die EU sollte „nationale Homogenität unterminieren“, sagt der UN-Chef für Migration.
    http://www.bbc.com/news/uk-politics-18519395

    8. „Champions League, das Bayernspiel. In der Pause die unvermeidlichen Gespräche über die Zuwanderung. Ein hoher politischer Beamter, rechte Hand eines Bundesministers, erklärt gelassen, eine solche – wörtlich – „Blutauffrischung“ täte den Deutschen doch gut. Im übrigen habe es immer Völkerwanderungen gegeben, das müsse man hinnehmen. „C’est la vie“. Fatalismus und biologistischer Stuss, abgesichert durch hohe Pensionen. Das erklärt Manches.“
    http://nicolaus-fest.de/

  1. Wir sind Ratten im Labor für die Elite: In Westeuropa läuft ein Experiment, das in der Geschichte der Migration einzigartig ist: Länder, die sich als monotheistische, monokulturelle und monoreligiöse Nationen definiert haben, müssen ihre Identität wandeln. Wir wissen nicht, ob es funktioniert, wir wissen nur, daß es funktionieren muß.
    – Harvard-Professor Yascha Mounk in DER SPIEGEL Nr. 40/2015, S. 126
  1. „Kanzlerin Merkel ist inzwischen dabei, ihre Öffentlichkeit auf eine Zeit der Transformation vorzubereiten, die die Definition, was unter einem Deutschen zu verstehen ist, verändern wird.“ (Chancellor Angela Merkel, meanwhile, is preparing her public for a period of transformation that may alter the very definition of what it means to be a German.) – Washington Post, 10.09.2015: https://www.washingtonpost.com/world/europe/the-refugee-crisis-could-actually-be-a-boon-for-germany/2015/09/09/6c824c44-56e8-11e5-9f54-1ea23f6e02f3_story.html

Russisches TV berichtet über die Kanzlerakte (2015)

gesehen bei TG

:

Frau Merkel, Sie bringen sich gerade um Kopf & Kragen! Sie bereiten als Jüdin im Schafspelz einen Massenmord an Deutschen vor, indem sie der Kriegsbereitschaft gegen Rußland zugunsten UK/USA Tür und Tor öffnen.

Entscheiden Sie sich bitte gegen Krieg und für ihr Volk. Verlassen sie ein Deutschland im Frieden zugunsten einer Nachfolge mit Liebe zur Heimat. Geben Sie der Zukunft ein Chance, bitte.

Wenn ich dann noch Ausdrücke höre wie von der Münchener SIKO, daß eine „bessere“ „öffentliche Meinung“ erzwungen werden soll, dann wissen wir beide, daß es bald zu „unüberbrückbaren Differenzen“ zwischen Lebensformen innerhalb Deutschlands kommen wird. Wenn Sie denken, dieses demokratische Problem mit Gewalt lösen zu können, sind sie auf dem bekannten Holzweg. Räumen Sie das Feld, bitte. Es ist höchste Zeit!

.