Schlagwort-Archiv: Klosterkochbuch

Buch fertig: erprobte Kochrezepte – aus der Klosterküche

Kochrezepte ss

von jo

Liebe Leserinnen und Leser,

mit ein wenig Stolz können Yvonne und ich vermelden, daß unser deutsches Ernährungshandbuch nun erhältlich ist. Rechtzeitig für Weihnachten! Welches Investment in Lebensqualität kann langfristig nachhaltiger sein als gesundes, köstliches Essen?

„Erprobte Kochrezepte – aus der Klosterküche“ ist nach der kostenlosen Veröffentlichung auf dem Julius-Hensel-Blog ab sofort als Paperback (24,90) oder Hardcover/Schutzumschlag (34,90) zzgl. Versand erhältlich. Eine Vorschau gibt es hier (unter dem Buchbild). Lieferzeiten von 2-3 Wochen bitte beim Bestelltermin berücksichtigen.

„Erprobte Kochrezepte – aus der Klosterküche“ überzeugt als überaus reichhaltiges, nahezu jede um 1900 im Deutschen Reich essbare Substanz behandelndes Leib- und Magenwerk, – und ist zudem noch frei von Fertigprodukten, die es damals erst sehr eingeschränkt gab.

Das 512-Seiten- Werk im gerade noch handlichen Format ist übersichtlich nach Nahrungsgruppen gegliedert. Von der einfachen Leckerei bis hin zum anspruchsvollen Edel-Diner wird das Gewünschte dank verständlicher und einfacher Arbeitanweisungen voraussichtlich gelingen.

Küchensitten wie Gedeck und Benimm sowie Hilfen zur Organisation größerer Festmahle finden zusätzlich noch eigene Kapitel.

Die bewundernswerten barmherzigen Schwestern von Untermarchtal haben uns auch einen speziellen Teil zur Pflege und Aufpäppelung von Kranken hinterlassen. Schonkost. Vegetarier. Sogar Diabetikern wird mit ihrem über Jahrhunderte im Reichskloster überliefertem Wissen und der ärztl. Kunst von 1900 eine heilsame Erweiterung ihres Nahrungsuniversums angeboten.

Daß jedes der Rezepte mit ein wenig Liebe zum lukullisch erfüllenden Erlebnis werden kann, wird ausdrücklich garantiert.

Wer also sich oder seine Lieben in Zeiten der Gratis-Internetrezepturen eine klassische, energieunabhängige Überlebensanleitung auf kulinarisch hohem Niveau gönnen will, möge seinen Geldbeutel öffnen und zur Bestellung schreiten. Als Geschenk hat das Buch einen bleibenden Charakter.

Yvonne erledigt den Vertrieb für Schweiz & Österreich.

In Deutschland arbeiten wir mit dem e-ratgeberverlag wie im Falle Dr. Hensel zusammen. Hier möchte ich Verleger Eduard Wingerter mal ganz ausserordentlich für seine seit Jahren gute Arbeit danken und kann ihn als „ehrlich“ empfehlen. Selten in diesem Geschäft.

Für Amerika/Übersee sind alle Bücher über www.lulu.com (Link oben) sowie amazon & Barnes&Noble (jeweils nur Paperbacks) erhältlich.

Guten Appetit!

serviettenknödel wiki

Rezepte Nó.: 1552-1596 – Rohkost

mit Liebe von Yvonne

.

rohkost c

Rohkost.

1552. Gemüsekräuter.

Schnittlauch, Sellerieblättchen, Petersilie, Brennnessel, Sauerampfer, Majoran, Dill und Thymian, zu gleichen Teilen, werden getrocknet und zu Pulver gemahlen. Vor dem Mahlen müssen die Kräuter im Ofen erwärmt werden. Sie dienen zum Würzen von Rohkost, Suppen, gedünsteten Kartoffeln, auf Butterbrot, Pellkartoffeln und Butter, sind außerdem ein wichtiges Nahrungsmittel, weil kalk- und nährsalzreich.

1553. Selleriesalat.

Sellerie wird roh in einen Löffel Wasser, der mit Zitronensaft vermischt ist, gerieben, mit Mayonnaise angemacht.

1554. Ackersalat.

Ackersalat wird mit einer rohen geriebenen roten Rübe, Zitronensaft, Öl und Selleriesalz gut vermengt. Nach Belieben kann saurer Rahm darüber gegeben werden.

1555. Rohkost.

½ Pfund Sauerkraut wird fein geschnitten, 1 Kohlrabi und 1 große Zwiebel gerieben und mit Öl, Zitronensaft und Selleriesalz, Majoran oder Gemüsekräutern gut vermengt. Dieser Salat kann mit Kopfsalat garniert werden.

1556. Rot-Rüben-Salat.

1 große oder 2 kleine rote Rüben werden grob gerieben, sowie 2 Äpfel mit der Schale und mit Zitronensaft, Öl oder Mayonnaise angemacht.

1557. Rote-Rüben-Salat.

Die roten Rüben werden eine halbe Stunde gekocht, dann geschält, gerieben oder gehobelt, geriebener Meerrettich, Zitronensaft, Öl, Selleriesalz und Kümmel gut darunter gemengt und nach dem Ziehen mit grünem Salat verziert.

1558. Rohkost.

Zwei Kohlrabis werden, geschält, gerieben und mit geriebenem Meerrettich, Selleriesalz, Zitronensaft, Öl, Gemüsekräutern oder Majoran oder Schnittlauch gut vermengt. Nach dem Ziehen wird mit grünem Salat verziert.

1559. Kopfsalat und Kresse.

Kresse wird fein geschnitten, 10 g Radieschen gerieben, Schnittlauch, Selleriesalz, Zitronensaft und Öl dazu gegeben, alles mit Kopfsalat vermengt.

1560. Rohkost.

2 Rettiche und 1 Kohlrabi werden geputzt und gerieben. 1 fein geschnittene Zwiebel, Selleriesalz, Öl, Zitronensaft, Schnittlauch oder Gemüsekräuter beigefügt, alles gut vermengt und mit Kopf-, Acker- oder Endiviensalat verziert.

1561. Rohkost.

2 gelbe Rüben, 1 zartes Kohlrabi, 10 Radieschen werden gerieben, mit Schnittlauch, Zitronensaft, Selleriesalz und Öl gut vermengt und mit Kopfsalat verziert.

1562. Falsche Spiegeleier.

Auf ein Plättchen werden geschnittener Spinat, außen herum ein Kränzchen geriebene weiße Rüben und in die Mitte geriebene gelbe Rüben, in der Größe von Spiegeleiern, gegeben, dazu etwas Zwiebel, Knoblauch und Salatsoße. Rezepte Nó.: 1552-1596 – Rohkost weiterlesen

Rezepte Nó.: 1507-1551 – Getränke, Säfte & Liköre

mit Liebe von Yvonne

.

kaffee keks

Getränke.

1507. Kaffee.

Zutaten: 1 l Wasser, 40 g Kaffee.

Es wird ganz wenig Zichorie mit Wasser gekocht und über den fein gemahlenen Kaffee, in gut verschlossenem Topf, auf der Seite des Herdes gegossen, wo man den Kaffee 10 Minuten ziehen läßt.

1508. Malzkaffee.

Zutaten: 1 l Wasser, etwa 40 g Malzkaffee.

Malzkaffee wird mit Zichorie 5-10 Minuten gekocht, dann auf die Seite des Herdes gestellt, wo durch Zusatz einiger Tropfen kalten Wassers das Setzen beschleunigt werden kann.

1509. Schokolade.

Schokolade wird mit kalter Milch aufs Feuer gebracht. Wenn sie kocht, wird die Milch abgegossen, die Schokolade verrührt, die Milch wieder daran gegossen und alles noch einmal aufgekocht.

1510. Kakao.

Zu einer Tasse Kakao wird 1 Kaffeelöffel Kakaopulver mit lauwarmem Wasser angerührt und in kochender Milch aufgekocht. Als Mittel gegen Durchfall wird Kakao nur mit Wasser bereitet.

1511. Schwarzer Tee.

Der Tee wird mit kochendem Wasser übergossen, gut zugedeckt. Nach 5 Minuten wird er abgegossen und mit ungekochtem Rahm serviert.

1512. Gemischter Kräutertee.

Wird am besten kochend übergossen, nach 15 Minuten abgegossen, nochmals aufgesetzt und 3-5 Minuten gekocht. Die beiden Sude ergeben zusammen Aroma und Heilwerte. Hagebutten und Wurzeln müssen länger gekocht werden.

1513. Frühstücks- und Abendtee.

Brombeerblätter, Erdbeerblätter, Waldmeister (gleiche Teile), 1 Teil Thymian.

1514. Heiltee (siehe Anhang).

zitronentee

1515. Mandelmilch.

Zutaten: 40 g süße, 2 bittere Mandeln, 20 g Zucker, ½ l frisches Wasser.

Die Mandeln werden einige Augenblicke in kochendes Wasser gehalten, geschält und fein gerieben, währenddessen nach und nach das Wasser zugegeben wird. Nachdem die Masse 2 Stunden gestanden hat, wird sie durch ein Tuch gepresst und der erhaltenen Flüssigkeit Zitronensaft, Rosenwasser oder Orangenblütenwasser hinzugefügt. Rezepte Nó.: 1507-1551 – Getränke, Säfte & Liköre weiterlesen

Rezepte Nó.: 1446-1506 – Eis, Bomben, Haltbarmachung

mit Liebe von Yvonne

.

vanille eis

1446. Das Eis und feine Zubereitung.

Eis-Gefrorenes wird in der Eismaschine gemacht. Es kann auch in einem Eimer zubereitet werden; als Gefrierbüchse nimmt man eine Milchkanne oder saubere Zinnblechbüchse. Wie man es auch bereitet, es müssen folgende Punkte genau beachtet werden.

Die zum Eis bestimmte Masse soll stets so kalt als möglich in die Gefrierbüchse gegeben werden. Wenn vom salzigen Eiswasser etwas in die Büchse dringt, ist die Eisbildung unmöglich gemacht, muss deshalb verhütet werden. Um sicher zu gehen, wird man bei Formen wie zu Pücklereis die Stelle, wo Deckelrand und Büchsenwand zusammenkommen, mit Fett bestreichen.

Das Eis wird in einem Sack in kleine Stückchen zerklopft, eine Lage davon in den Kübel gegeben, mit Salz bestreut, dann die Gefrierbüchse hineingestellt. Dann wird wieder eine Lage Eis und Salz hineingegeben, mit einem Holzscheit kräftig eingestampft, damit das Eis so dicht als möglich die Gefrierbüchse umschließt. Man gibt so lange Eis und Salz hinzu, bis es in gleicher Höhe mit der eingesetzten Form steht. Auf einen kleinen Eimer rechnet man 1-1 ½ Pfund Salz. Das Salz verstärkt die Gefrierkraft. Ungesalzenes Eis gibt keine Glace. Die Gefrierbüchse muss ständig gerüttelt und im Kreise gedreht werden. Nach etwa 3/4 Stunde wird man Gefrorenes haben, in der Eismaschine noch bälder. Mit einem in warmes Wasser getauchten Löffel werden Portionen ausgestochen und in Glasschalen serviert.

Kommentar: heue geht es mit Eismachen leichter, früher gab es noch keinen richtigen Gefrierschrank.

1447. Vanille-Eis.

Zutaten: ½ l Rahm, ½ l Milch, 150 g Zucker, 1 Vanillestengel oder Vanillezucker, 7 Eier.

Die Eier werden gut verrührt, die übrigen Zutaten werden aufgekocht, vom Feuer gezogen und unter beständigem Schlagen über die Eier gegossen. Dann wird die Masse wieder bis nahe zum Kochen gebracht, weggezogen und wenn sie gut abgekühlt ist, in die Gefrierbüchse gegeben. Statt Rahm kann auch nur Milch genommen werden; in diesem Falle muß ein weiteres Ei verwendet werden.

1448. Schokolade-Eis.

Zu der Vanille-Eis-Masse Nr. 1447 werden 150-200 g aufgelöste Schokolade hinzugefügt.

schokoeis

1449. Haselnuss-Eis.

Zur fertigen Vanille-Eis-Masse Nr. 1447 mischt man 200 g feingeriebene und geröstete Haselnüsse.

1450. Mandel-Eis.

In die fertige Vanille-Eis-Masse Nr. 1447 werden 150-200 g geschälte, feingehackte Mandeln und 2-3 Tropfen Mandelöl gegeben.

1451. Tutti-Frutti-Eis.

Zum fertigen Vanille-Eis Nr. 1447 mischt man 4-5 beliebige Sorten à 200 g zerschnittene Saisonfrüchte.

1452. Makronen-Eis.

In das fertige Vanille-Eis Nr. 1447 mischt man 200 g klein gebrochene Makronen und ein Gläschen Kirsch.

1453. Frucht-Eis.

Beliebige Früchte werden durch ein Haarsieb gedrückt und mit Puderzucker vermischt. Zitronensaft oder ein Gläschen Kirsch verfeinert den Geschmack.

beereneis

1454. Frucht-Eis, anderer Art.

Kann auf einfache Art bereitet werden, indem man eine halbe Büchse Konserven-Fruchtmark mit gleich viel Wasser vermischt und in der Eismaschine gefrieren läßt.

1455. Himbeer-Eis.

200 g durch ein Sieb gedrückte Himbeeren, 1/10 l Weißwein, 4/10 l Wasser und ein Gläschen Kirsch werden gut vermischt in die Gefrierbüchse gefüllt. Es kann auch ein halbe Büchse Konserven-Fruchtmark mit gleich viel Wasser vermischt werden.

1456. Erdbeer-Eis.

Wird gemacht wie vorige Nummer. 

1457. Aprikosen-Eis.

200 g durch ein Sieb gedrückte Aprikosen werden mit 250 g Puderzucker und ½ l Wasser verrührt und zum Gefrieren in die Eismaschine gegeben.

1458. Praline-Eis.

In das fertige Vanille-Eis Nr. 1447 mischt man 200 g zerdrückte Makrönchen und 50 g Nougat.

1459. Maraschino-Eis.

Ein Glas Maraschino und der Saft von 2 Orangen wird in die fertige Vanille-Eis-Masse Nr. 1447 gemischt.

1460. Mokka-Eis.

Die Vanille-Eis-Masse Nr. 1447 wird statt mit Milch, ½ l starkem Kaffee zubereitet.

1461. Bananen-Eis.

Unter die fertige Vanille-Eis Nr. 1447 mischt man 6 in Scheiben geschnittene Bananen und ein Gläschen Kirsch.

1462. Ananas-Eis.

Unter das fertige Vanille-Eis Nr. 1447 mischt man eine halbe Büchse in Würfel geschnittene Ananas, ein Gläschen Maraschino und den Saft einer Orange.

1463. Orangen-Eis.

Saft von 6 Orangen und einer Zitrone, 250 g Puderzucker, 3/10 l Weisswein und 2/10 l Wasser werden gemischt und zum Gefrieren in die Eismaschine gegeben. Rezepte Nó.: 1446-1506 – Eis, Bomben, Haltbarmachung weiterlesen