Schlagwort-Archiv: Holocaust

aus der Mottenkiste der Unberührbaren

von H.-P. Schröder

.

Aus der Mottenkiste der Unberührbaren I

http://www.faz.net/aktuell/rhein-main/frueherer-auschwitz-wachmann-in-hanau-angeklagt-13704499.html

Wegen Beihilfe zum Mord ist ein 92 Jahre alter ehemaliger Wachmann des Konzentrationslagers Auschwitz vor der Jugendkammer des Landgerichts Hanau angeklagt worden. Die Anklage sei vor der Jugendkammer erhoben worden, weil der Beschuldigte zur Tatzeit Heranwachsender gewesen sei, teilte die Staatsanwaltschaft Frankfurt am Mittwoch mit.

Der damals 19 beziehungsweise 20 Jahre alte Mann, der heute im Raum Hanau lebt, soll als Mitglied des SS-Totenkopfsturmbannes in Auschwitz Wachdienst verrichtet und dabei an der organisatorischen Abwicklung von drei Transporten aus Berlin, Drancy in Frankreich und Westerbork in Niederlande beteiligt gewesen sein. Von den deportierten Personen seien mindestens 1075 sofort nach ihrer Ankunft in Auschwitz in den Gaskammern grausam und heimtückisch getötet worden.
Der 92-Jährige ist einer der 14 Verdächtigen, deren Wohnungen im Februar 2014 bei einer bundesweiten Aktion durchsucht worden waren. Gegen einen weiteren Verdächtigen aus Hessen werde nach wie vor ermittelt, sagte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft weiter.“

.

Oskar Gröning (94) – BRD 2015

von H.-P. Schröder

.

Oskar Gröning (94)  2015

..

.. … „Am Mittwoch hatte er in einer von seiner Anwältin verlesenen Erklärung eingestanden, sich „am Holocaust mitschuldig gemacht“ zu haben.“ …

Und wer hat es geschrieben, wer hat es ihm den Mund gelegt? Oder:

… „Der Lüneburger Auschwitz-Prozess ist am Donnerstag wegen Krankheit des Angeklagten Oskar Gröning erneut unterbrochen worden. „Er ist schwächer denn je“, sagte der Vorsitzende Richter Franz Kompisch über den 94-jährigen Angeklagten. Bereits am Mittwoch habe Gröning noch beim Verlassen des Gerichtssaals „deutliche gesundheitliche Probleme“ gehabt, die sich bis Donnerstagmorgen nicht gebessert hätten.““ …

.

Anm. Jo: bitte nur bedachte Kommentare, das sind wir wirklich schuldig!

.