Schlagwort-Archive: Hisbollah PResseerklärung

die Widersprüche der Europäischen Union gegenüber der Hisbollah

Bild: Voltaire-Netzwerk
Bild: Voltaire-Netzwerk

erschienen bei voltairenet

Die Europäische Union bringt mit der Bezeichnung des militärischen Flügels der Hisbollah als Terrororganisation ihr Missverständnis des libanesischen Widerstands zum Ausdruck. Sie ist keine politische Partei und will auch keine werden, auch wenn sie an dem politischen libanesischen Leben beteiligt ist. Brüssel zeigt damit dem angelsächsischen Block (einschließlich Israels) seine Ergebenheit, auf Kosten seiner eigenen Prinzipien.

Mit drei Tagen Verspätung hat der Europäische Rat seine Entscheidungserklärung zum Eintrag des militärischen Flügels der Hisbollah auf seine Liste der terroristischen Organisationen veröffentlicht. Im Gegensatz zur Gewohnheit war die Neuigkeit bereits rund um die Erde gekreist und die Hisbollah hatte schon darauf reagiert.

Das offizielle Dokument war von einer gemeinsamen Erklärung des Rates und der Kommission begleitet, die betont, dass dies „nicht die Fortsetzung des Dialogs mit den politischen Parteien im Libanon verhindert und keine Auswirkungen auf die Bereitstellung von Hilfe in diesem Land hat“. Dieser Kommentar soll einen Unterschied zwischen den zivilen und militärischen Flügeln der Hisbollah machen, wodurch die Europäische Union mit dem ersten diskutieren kann, während sie den zweiten verurteilt.

Auf die gleiche Art und Weise besuchte die Botschafterin der Europäischen Union, Angelina Eichhorst in Beirut den für internationale Beziehungen Zuständigen der Hisbollah, Ammar Moussaoui, um ihm zu sagen, dass diese Entscheidung nichts an ihrer Beziehung ändere.

Das Problem ist, dass diese Entscheidung keinen Sinn hat.

das mystische Streben der Hisbollah verbergen

Im Wesentlichen ist Hisbollah keine politische Partei, sondern ein Widerstands-Netzwerk gegen die israelische Invasion, auf schiitischen Familien aufgebaut, nach dem Vorbild der iranischen Basidschis, deren Flagge (gelb) es angenommen hat. Allmählich wurden nicht-Schiiten in einer ad-hoc-Struktur vom Widerstand aufgenommen, um dem Versagen des libanesischen Staates entgegenzuarbeiten, sowohl zur Unterstützung der Familien mit ihren Verletzten und Märtyrern, als auch zum Neuaufbau des Süden des Landes, der von der israelischen Luftwaffe völlig zerstört wurde. Diese Entwicklung führte ihn dazu, Kandidaten bei den Wahlen und zur Teilnahme an der Regierung zu präsentieren.

Sein Generalsekretär Sayed Hassan Nasrallah hat nicht aufgehört seine Abneigung gegen ihre Politik auszudrücken, die für ihn nur eine korrumpierende Aktivität ist. Stattdessen ergriff er jede Gelegenheit, um das Ideal hochzuhalten, als Märtyrer auf dem Schlachtfeld zu fallen, wie sein ältester Sohn Muhammad Hadi, der damit dem Weg von Imam Hussein in der Schlacht von Kerbala folgte.

Im Wesentlichen ist die Hisbollah das Resultat eines mystischen Ansatzes und kann nicht mit einer europäischen politischen Partei verglichen werden. Seine Soldaten haben nichts anderes zu gewinnen, als zu kämpfen und ihr Leben darzubieten. Sie ziehen in den Krieg, weil ihre Sache gerecht ist, und weil sie Gelegenheit zum Opfer ist, d.h. zur menschlichen Entwicklung. Es war der Sinn der Revolution von Ajatollah Ruhollah Khomeini und es ist auch ihrer.

die Widersprüche der Europäischen Union gegenüber der Hisbollah weiterlesen