Schlagwort-Archive: Gabriel Islam

SPD: offener Brief an Sigmar Gabriel

sigmar gabrielDanke an Frank

Bei der Veranstaltung am 24. Juni wurde Gabriel von der Vorsitzenden des Deutschsprachigen Muslimkreises, Iman Andrea Reimann (40, Kopftuch- trägerin), gefragt: „Wäre es denn vorstellbar, dass ich in einem Beruf arbeite, der mit Öffentlichkeit zu tun hat?“

.
Gabriel gibt eine lange Antwort, sagt u.a., es würden „Rollenvorbilder“ gebraucht, um die Distanz zwischen den Kulturen abzubauen.
.
Dann fällt der entscheidende Satz: „Wenn Sie die erste ‚Tagesschau‘-Moderatorin werden, die so auftreten kann, mit einem Kopftuch, dann haben wir gewonnen!“
.
.
Werter Herr Gabriel,
 ,
seit ich weiß, daß Sie zwei mal durch das Lehrerexamen gefallen sind und somit nur noch in der SPD-Politik einen gut bezahlten Posten ergattern konnten, kann ich Ihre Intelligenz beurteilen.
 .
Seit dem ich lesen mußte, wie Sie pöbelnd über Ihren verstorbenen Vater, den Sie im Altenheim nie besucht haben, öffentlich hergezogen sind, kann ich Ihren Charakter beurteilen.
 .
Neu ist nun lediglich, daß Sie in vorauseilendem Gehorsam (Der Islam könnte ja in unserem Restvaterland – ohne dem gestohlenen Ostdeutschland – siegen), dem Islam beigetreten sind, ist eine neue Variante Ihres Wesens: „… dann haben wir gewonnen.“
.
Nun sollten endlich auch alle redlichen SPD-Wähler aufmerken, wen sie bei der nächsten Wahl wählen!
.
Meine schlesische Mutter hatte einst eine etwas harte Redensart für gewisse Leute: „Dick, dumm, faul und gefräßig!“
.
Barbara Berger