Schlagwort-Archive: Dr. Moussa Ibrahim

Libyen: Marionettengericht verurteilt Philosoph Dr. Ahmed Ibrahim zum Tode

erschienen bei Mathaba

Übersetzung John Schacher

HILFERUF

2. August 2013

Vor zwei Tagen verurteilte das US-NATO installierte Regime in Libyen den hochangesehenen Akademiker und politischen Philosophen Dr. Ahmed Ibrahim zum Tod durch ein Erschießungskommando.

(Anm.: Dr. Ahmed Ibrahim ist der Onkel des früheren Regierungssprechers und Informationsministers der Regierung der libyschen Jamahiriya, Dr. Moussa Ibrahim.)


.

Dr. Ibrahim war einst Staatssekretär für Bildung und ist Gaddafi-Loyalist. Er hat ausführlich über die Jamahiriya-Ideologie oder was als die Dritte Universaltheorie bekannt ist, geschrieben. Ahmed Ibrahim ist ein überzeugter Panafrikaner und ein mutiger Freiheitskämpfer, der während der brutalen und barbarischen Angriffe auf die libysche Dschamahirija nicht aus seinem Land flüchtete. Er blieb standhaft und nahm an der heldenhaften Verteidigung von Sirte an der Seite der Revolutionsgarden und Ortsbewohnern teil, wurde aber später von einer der Al-Qaida verbundenen Miliz gefangengenommen. Die vom Westen unterstützten Terroristen dieser Miliz folterten und verhöhnten ihn während seiner Haft in einem ihrer Foltergefängnisse (Film). Jetzt, nach einem betrügerischen und illegalen „Gerichtsverfahren“, verurteilten sie ihn zum Tod durch Erschießen.

Die afrikanische Revolutionäre Bewegung (ARM) ist eine afrikazentrierte, panafrikanische Organisation und ruft hiermit alle echten panafrikanischen Organisationen und Parteien sowie Menschenrechtler dazu auf, diese grobe Verletzung der Gerechtigkeit und des menschlichen Anstandes offen und lautstark zu verurteilen und die sofortige Freilassung von Dr. Ahmed Ibrahim zu fordern.

Außerdem müssen wir die Afrikanische Union auffordern, die Initiative und erforderliche Maßnahmen zu ergreifen, um seine Freilassung zu erwirken. ARM wird tun, was getan werden muss, um den reaktionären und rassistischen Charakter der Al Qaida und arabischen Herrenmensch-Kabalen in Libyen, die von der USA/NATO-Schlägertruppe gestützt werden, offenzulegen.

In Einheit und Kampf,
Yahaya Ezemoo Ndu

Vorsitzender,
African Revolutionary Movement (ARM)
Gerald A. Perreira
Internationaler Sekretär

Quelle: Mathaba

Mitteilung von Dr. Moussa Ibrahim

erschienen bei Sons of Malcolm


.

Übersetzung aus dem Englischen – Moussa Ibrahim Audiomitteilung 20.10.2012

Im Namen Gottes, des Großen, und im Namen der großen Fatah (Revolution). Grüße an euch alle, Freiheitskämpfer von Libyen. Ich bin Dr. Moussa Ibrahim und ich rede heute mit Euch … nachdem ich das Land in den Händen der NATO-Verbrecher sehe … Ich bin hier, um Euch zu sagen, dass wir immer noch Macht haben, immer noch stark sind mit der Hilfe Gottes, und wir uns selbst vertrauen können. Es ist unsere Pflicht, unserem Land Sicherheit zu bringen, nach all diesen Morden und Diebstählen, welche die Ratten der NATO in unser Land gebracht haben.

Doch heute, nach all diesen falschen Nachrichten, die über BBC, Al Arabyia usw. verbreitet wurden, darf ich Ihnen sagen, dass dies alles nur geschieht, um die Augen der Weltöffentlichkeit vor den wirklichen Ereignissen zu verschliessen, vor dem, was die NATO-Söldner unseren Familien in Bani Walid antun. Es ist anhand von Fotos und Videos offensichtlich, dass die Menschen von Bani Walid, Frauen, Kinder, Männer in ihren Häusern von Flugzeugen und von all diesen Kriminellen aus Misrata mit ihren Gewehren getötet werden. Das alles geschieht nur, um die Menschen der Jamahiryia zu bedrohen, unter keinen Umständen den Menschen in Bani Walid beizustehen und sie haben „gedacht“ (es würde helfen), über Moussa Ibrahim und Khamis al-Gaddafi zu sprechen.

Wir sind außerhalb von Libyen, wir haben nichts mit Bani Walid tun, wir sind noch nicht einmal in die Nähe von Bani Walid.

Sie schlagen Bani Walid, sie wissen, dass Bani Walid die Heimat eines großen Stammes ist, Bani Walid geografisch einen sehr wichtigen Platz einnimmt, und der (Warfalla-) Stamm eine große Bedeutung für das Land hat. Deshalb haben sie Angst, was sich zwischen den Stämmen von Libyen entwickeln wird. Überdies hat all das, was jetzt in Bani Walid geschieht, nichts mit dem (alten) Regime zu tun; es ist ein Zusammenstoß zwischen Stämmen. Nach dem, was unserem Führer Gaddafi und Seif al-Islam geschehen ist, verbreiten die Kanäle BBC, al arabyia, al jazeera nun falsche Nachrichten über Khamis al-Gaddafi, Moussa Ibrahim und andere Menschen; und das ist der Beweis für diese Lügen.

Doch unsere Familien leben noch immer in Bani Walid und mit Gottes Hilfe werden wir wieder zu ihnen kommen … Schande über die Angreifer. Schande auch über euch Libyer: es geht nicht um Pro-Muammar al-Gaddafi oder Kontra. Schande darüber, dass ein ganzer Stamm, eine ganze libysche Stadt angegriffen und in Stücke geschossen wird, ihre Kinder, Frauen und Männer getötet werden und ihr dies nur beobachtet.

Sie haben zu bedenken, dass es hier nicht um Politik geht, sondern um die Würde der Libyer. Die Menschen, die diese Stadt attackieren, haben keine Würde, keine Überzeugungen, sie haben keine Brüder und kein Gefühl für ihre Staatsangehörigkeit.

Sie logen über uns, haben ihnen gesagt, dass wir getötet hätten, doch waren sie diejenigen, die Menschen getötet haben. Sie sagten wir töteten Kinder, doch in Wahrheit haben sie Kinder ermordet. Sie sagten, wir würden stehlen, doch sind sie diejenigen, die immer noch rauben. Zudem brachten sie das ganze Land unter eine teuflische westliche Führung.

Muammar al-Gaddafi war der Mann, über für Libyen sorgte, dafür sorgte, was das Beste für Libyen war. Ja, es gab Probleme, aber diese Probleme waren durch Gespräche zu lösen, doch diese Verräter haben alles verkauft.

Ich bitte die Libyer, die nichts mit diesem Schlamassel zu tun haben, für die Stadt einzustehen, Bani Walid zu helfen. Sonst wird die Geschichte schreiben, dass Bani Walid in Stücke geschnitten, sein Volk massakriert wurde und die westlichen Stämme dabei nur zugesehen haben.

Ich möchte den Tausenden von Menschen, die (mich) auf FB kontaktiert, über Paltalk, Twitter und per Telefon, vielen Dank sagen. Aber mein Leben ist nicht mehr wert als das anderer Männer des Regimes, die heute am 20. Oktober 2011 Märtyrer wurden, oder das jener Menschen, die sich in den Gefängnissen befinden.

Ich sehe noch immer Muammar al Gaddafi als meinen Führer, Libyen ist immer noch mein Land und die NATO mein Feind. Vielen Dank und ich hoffe, dass wir uns bald treffen in unserem Land, welches verraten wurde.

Vielen Dank und lassen wir uns von Gott führen!

Quelle: Sons of Malcolm

Libyen: Kriegsweihnacht, Folterfilm und Kupferklau

von John Schacher

Für einige Minuten war auf YouTube ein Video zugänglich, das die Gefangennahme des Führers Muammar Al-Quadhafi zeigt. Die Misrata-Rebellen erniedrigten ihn und rissen ihm die Kleider vom Körper. Diese Handlungen sind wirklich sehr grausam und barbarisch.

Es bedeutet: Keinen Respekt gegenüber einem Kriegsgefangenen, keinen Respekt vor der Religion und keinen Respekt für die eigenenTraditionen.

Aus Respekt gegenüber seiner Seele, seiner Familie und seinen grünen Unterstützern werden wir dieses Video nicht zugänglich machen, da es für diejenigen, welche den Führer Muammar Al-Quadhafi lieben, sehr verletzend wäre…

Eine zuverlässige Quelle traf sich mit dem Grünen Widerstand und kann folgende Botschaft von Moussa Ibrahim persönlich verifizieren. Der Widerstand ist weiterhin fest entschlossen, die Ratten zu entfernen. Moussa Ibrahim sagte:

Der Widerstand wächst weiter stark, die Menschen verstehen nun endlich den Betrug und die Teufeleien der NATO und ihrer Söldner!

In ganz Libyen kommt es zu Protestaktionen gegen die Gesetzlosigkeit, die Vergewaltigungen und Plünderungen, das Fehlen von Elektrizität, Trinkwasser und Geld… Dieser Winter ist sehr kalt in Libyen, die NATO interessiert sich nur für ihr Gratis-Öl. Gestern fanden in Benghazi, Tripolis, Derna, Tobruk und Misurata große Proteste gegen den korrupten NTC statt.

Ganze Familien liegen derzeit im Krankenhaus, da das Trinkwasser durch die NATO-Luftangriffe auf den Great Manmade River vergiftet wurde. Viele sterben.

Ein Wiederaufbau der Schulen findet bisher nicht statt – ein Bildungsdesaster mit Langzeitfolgen bahnt sich an. Ebenso sieht der NTC keine Notwendigkeit, die bisherige Ärztedichte im Land aufrechtzuerhalten und hat offizielle Schritte zur Reduzierung bereits in die Wege geleitet. Dahinter steht eine Konzentrierung der Ärzteschaft auf absolut pharmahörige Standesvertreter zu vermuten, NWO pur. Ohne NTC-Approbation keine Ausübung des Arztberufes, das ist die Zukunft. Rezepte und Heilpflanzen der Wüste auf Wiedersehen!

Katar´s Militar hat erklärt, eine militärische Kommandoaktion unternehmen zu wollen, um Saif al-Islam Quadhafi zu „sichern“ und seine Gefolgschaft/Unterstützer festzunehmen.

Brega: Der Grüne Widerstand hat 3 Treibstoff-Laster beim Verlassen von Brega zerstört und war in einige kurze Gefechte nahe Brega verwickelt.

eine der Heldinnen von Sirte

Tripolis: Kämpfer aus Bani Walid liegen in Tripolis gegen die „Souq al Juma’a-Brigade“ im Gefecht. Die Rebellen laufen auf Hochtouren. Seit 2 Tagen ununterbrochene schwere Gefechte werden aus Bani Walid gemeldet.
Laut einer Quelle aus Tripolis sind das Hafenviertel und Bab al Azziziyah vollgestopft mit  NATO-Soldaten. In den anderen Bereichen der Stadt sind nur Milizen. Die Haftar-Brigaden liegen immer noch mit den Zintan-Brigaden im Kampf. In der vergangenen Nacht kam es auf der Flughafen-Strasse zu einer schweren Explosion.

Der Vize-Aussenminister des grünen Libyen, Khaled Kaaim ist immer noch in Haft und wird gefoltert: der NTC hat am 16. Dezember seine Freilassung gemeldet, doch das ist eine Lüge. Unsere Quelle bestätigt, dass sich Khaled Kaaim weiter in der Hand des NTC befindet und dort von den Rebellen täglich gedemütigt und gefoltert wird. Er war beim Fall von Tripolis von einer bewaffneten Gruppe gekidnappt und an einen unbekannten Ort verschleppt worden.

Sirte: Die arme Stadt wird immer weiter bestraft. Nun hat sich die Al-Quaida samt Flagge in und auf einem Offizialgebäude eingenistet, das nicht völlig zerstört wurde. Ein Osama aus Derna führt das Kommando und versetzt die wenigen Überlebenden der Ruinenstadt in Angst und Schrecken.

Sabha: In diesen Momenten ereignen sich harte Auseinandersetzungen in Sabha, der Hauptstadt von Fezzan, die 800 km südlich von Tripolis liegt. Man hört Feuer der Luftabwehr-Artillerie, die von den Angreifern gegen Personen und Gebäude einsetzt wird – auch wenn diese Zivilgebäude sind. Gesehen wird die Hummer-Flotte der amerikanischen Söldner und andere amerikanische Fahrzeuge.

Tunesische Sicherheitsbehörden haben heute eine Lastwagenladung ehemaliger Kupferleitungen sichergestellt. Das Edelmetall war während der Kampfhandlungen von den Rebellen in Libyen gestohlen worden. Es scheint, dass die libysche Bevölkerung nun weiss, wodurch die zahlreichen Stromunterbrechungen hervorgerufen wurden.

Quelle: libyaagainstsuperpowermedia, libia-sos

 

Libyen: Stämme wünschen Dr. Moussa Ibrahim als politischen Führer

von John Schacher

 

Die freien libyschen Stämme haben auf ihrer Versammlung einen Aufruf an Dr. Moussa Ibrahim erarbeitet, mit dem sie ihn bitten, die Regierungs-Verantwortung zu übernehmen und Libyen in die Zukunft zu führen.
Dies geschah in Gegenwart vieler berühmter Persönlichkeiten und Stammesführer. Die Stämme, einschliesslich der Alkzazefh, weisen ihre Angehörigen an, sich in der Sache Libyens um Moussa Ibrahim zu sammeln und sind bereit, ihm den Treue-Eid zu leisten.
In einem an Dr. Moussa Ibrahim und alle libyschen Bürger gerichteten offen Brief signalisieren sie,
dass sie:
…in diesem harten und schmerzvollen Augenblicken der Geschichte libyscher Stämme das Ruder an einen der Erwählten Gaddafis übergeben möchten. Dies würde auch viele Probleme innerhalb der Stämme hinsichtlich der Nachfolge lösen. An der Eignung von Dr. Moussa Ibrahim besteht kein Zweifel, da er bereits als Sprecher des Widerstandes fungierte und auch im direkten Kampf mit dem Feind seinen Mann gestanden hat…
…Wir wünschen uns, dass er die politische und diplomatische Macht übernimmt, um die Freiheit Libyen angemessen zu repräsentieren. Mit der gleichen unbeugsamen Tugend, die wir an ihm kennen…
… die Zukunft des Landes und der kommenden Generationen liegt in der Hand unseres Sohnes Dr. Moussa Ibrahim…

Was bleibt hier zu sagen als: ein Traumkandidat! Libyen: Stämme wünschen Dr. Moussa Ibrahim als politischen Führer weiterlesen