Schlagwort-Archive: Deutschland

Deutsche Prinzen, die für Deutschland starben. Zum Gedächtnis!

aus dem Kunstmuseum Hamburg

Sei getreu bis in den Tod,
So will ich Dir die Krone des Lebens geben!

Deutsche Prinzen, die für Deutschland starben. Zum Gedächtnis! weiterlesen

das Deutsche Holzhaus

aus dem Kunstmuseum Hamburg

A. Einleitung

Holzhäuser sind an und für sich heute nichts Neues, da sie uns von alters her aus den nordischen Ländern, Rußland und Amerika, also Ländern mit weit ungünstigeren klimatischen Verhältnissen als bei uns, bekannt sind.

Erst als eine Folge des Krieges hat das Holzhaus in letzter Zeit wieder Verwendung gefunden, aber leider noch nicht in dem Maße, wie die noch immer bestehende Wohnungsnot dies eigentlich fordern würde. Der Mangel an Kohle und die sparsamste Verwendung derselben, auch im Bauwesen, ließen eine Fülle von Ersatz- und Sparbauweisen entstehen, wobei dann auch wieder auf das Holz als Baustoff zurückgegriffen wurde, von welchem in Deutschland noch genügende Mengen vorhanden sind, dank einer umfassenden und gesunden Forstpflege der Vergangenheit.

Gerade das deutsche Holzhaus ist wie keine andere Bauweise geeignet, behagliche Wohnlichkeit und künstlerische Möglichkeiten in zweckentsprechender Ausführung zu vereinigen, die nicht nur alle wohnungs-hygienischen, sondern auch wärmetechnischen Anforderungen erfüllt, welche an die Behaglichkeit und das Wohnkulturbedürfnis gestellt werden müssen. Durch seine dem Material angepaßte, schlichte Formgebung vermeidet das Holzhaus jede Protzerei und den Hang zu äußerlichen Übertreibungen, die vor dem Kriege unsere gesamte Kultur, und damit auch die Architektur, so ungünstig beeinflußt haben.

das Deutsche Holzhaus weiterlesen

die Türkei, Deutschland und die Westmächte

aus dem Kunstmuseum Hamburg

Die Reihe der von mir ganz selbständig oder auf Grund von eingegangenen Informationen verfaßten Artikel der „Deutschen Orient-Korrespondenz“ eröffne ich mit einem Aufsatz, der sich mit dem Verhältnisse Deutschlands zur Türkei im allgemeinen befaßt, weil die Stellung Deutschlands zur Bagdadbahnfrage nur dann richtig verstanden werden kann, wenn das Verhältnis Deutschlands zur Türkei und gleichzeitig auch die politische Haltung der Westmächte berücksichtigt werden. Der Artikel wurde vor einem Jahre durch das unberechtigte Mißtrauen der Türkei gegenüber Deutschland veranlaßt, zur Zeit als die „Lynch-Affäre“ spielte. Die seitdem eingetretenen Ereignisse haben gezeigt, daß man in Konstantinopel schließlich doch eingesehen hat, daß die deutsche Politik volles Vertrauen verdient.

D. 0. K. 1910, 28. Januar.

Text aus dem Buch: Bagdad und Teheran : politische Betrachtungen und Berichte, Verfasser: Wiedemann, Max.

Siehe auch:
Bagdad und Teheran : politische Betrachtungen und Berichte – Vorwort
Die Türkei, Deutschland und die Westmächte.
Deutschlands Verhältnis zur Türkei
Der Verkauf deutscher Kriegsschiffe an die Türkei
Die Sorgen der türkischen Marine um ausreichende Transportschiffe
Frankreich — noch immer die „christliche Vormacht“ im Orient