Kategorie-Archiv: Ressort Kultur

Deutsches in Wort und Werk präsentiert von Silvio

der Deutsch-Amerikanische Nationalbund

aus dem Kunstmuseum Hamburg

Der Kampf um deutsche Kultur in Amerika.

Es ist auf den vorhergehenden Blättern dieser Schrift so häufig vom Deutsch-Amerikanischen Nationalbund die Rede gewesen, daß es besonders den Lesern im Vaterland erwünscht sein mag, Näheres über ihn zu erfahren.

Ich habe in der Rede über die deutsche Bewegung in Amerika versucht, im allgemeinen zu schildern, welche geistigen und politischen Strömungen den Gedanken eines einheitlichen Zusammenschlusses emportrugen. Es ist bezeichnend, daß der Anstoß zur praktischen Verwirklichung des Gedankens von Pennsylvanien ausging, dem Staate, der bis tief ins neunzehnte Jahrhundert hinein als der eigentliche Sitz des amerikanischen Deutschtums galt und wo sich, wie die große Pionierfeier des Jahres 1883 zeigte, die geschichtliche Überlieferung am treuesten und stärksten erhalten hatte.

der Deutsch-Amerikanische Nationalbund weiterlesen

die Muttergottes : Deutsche Bildwerke

aus dem Kunstmuseum Hamburg

Ich sehe dich in tausend Bildern,
Maria, lieblich ausgedrückt,
Doch keins von allen kann dich schildern,
Wie meine Seele dich erblickt.

Ich weiß nur, daß der Welt Getümmel
Seitdem mir wie ein Traum verweht
Und ein unnennbar süßer Himmel
Mir ewig im Gemüte steht.

Novalis

die Muttergottes : Deutsche Bildwerke weiterlesen

Deutsche Dome des Mittelalters

aus dem Kunstmuseum Hamburg

„Soll man rekonstruieren? Ich muss die Frage rückhaltlos bejahen.

Vielleicht ist die Zahl der Menschen in Deutschland wie außerhalb heute noch nicht so sehr groß, welche vorauszusehen vermögen, als welch vitaler Verlust, als welch trauriger Krankheitsherd sich die Zerstörung der historischen Stätten erweisen wird. Es ist damit nicht nur eine Menge hoher Werte an Tradition, an Schönheit, an Objekten der Liebe und Pietät zerstört: Es ist auch die Seelenwelt dieser Nachkommen einer Substanz beraubt, ohne welche der Mensch zwar zur Not leben, aber nur ein hundertfach beschnittenes, verkümmertes Leben führen kann.“

Hermann Hesse

Die Auswahl dieser 84 Abbildungen hat sich an den engen Begriff „Dom“ gleich „Bischofskirche“ so wenig wie an die Ausdehnung und die allgemeinere Bekanntheit der Werke gebunden. Sie versucht, den Deutschen eine Ahnung von dem gewaltigen architektonischen Reichtum zu geben, den sie durch ihr Mittelalter besitzen. Mit besonderem Danke sei auf die noch immer wachsende Arbeit der Kgl. Preußischen Meßbildanstalt in Berlin verwiesen, die schon jetzt über 13000 Aufnahmen deutscher Bauwerke angelegt hat.

Deutsche Dome des Mittelalters weiterlesen