Links/Rechts 9.2.18


http://geschichteinchronologie.ch/kol-index.htm

… „Der größte und bis heute heftigst kritisierte Verkauf wurde im Jahr 2004 abgewickelt: Der Senat unter der Regie von Finanzsenator Thilo Sarrazin (SPD) verkaufte die größte landeseigene Wohnungsbaugesellschaft GSW mit etwa 70.000 Wohnungen an die als „Heuschrecken“ bekannten US-Finanzinvestoren Cerberus und Whitehall, ein Ableger von Goldman Sachs. Der Kaufpreis betrug 405 Millionen Euro.“ …

Anm.: 405 Mio´s durch 70.000 = 5.786,- Euro pro Eigentumswohnung – in Berlin. Dann noch ein Schlaumeier-Buch über BRD schreiben und fertig ist Sarrazins Lebensleistung… und es ist nicht ein Betrug, sondern 70.000 (Familien). Zum Dank wurde sein Buch vom MSM gehypt…

RT: Berlin beschließt Wohnberechtigungsscheine für nicht existierende Wohnungen


… „PS: Die erste Stufe ist nicht wie vorgesehen auf der schwimmenden Plattform gelandet, sondern 100 Meter daneben ins Meer gefallen.“ …

AS&R: Ein Tesla Roadster ist auf dem Weg zum Mars


… „Schweden übergibt sein kulturelles Erbe – das von Strindberg abgesehen nicht viel zu bieten hat – einem Muslim, der erklärt, nie über die schwedische Kultur  gelesen zu haben und sich auch nicht darum kümmere.
Das ist nationaler Selbstmord im Namen der satanischen Freimaurer-NWO, die Schweden in ihrem Griff hat. Das übrige Europa folgt nach.
“ …

nem: Schweden gibt sein kulturelles Erbe in die Hände des Pakistanis Qaisar Mahmood der erklärt, nichts über schwedische Kulturerbe gelesen zu haben, das ihm egal ist


… „Die Trump Verwaltung oder eine mächtige militärische – Geheimdienst-Fraktion drängt auf einen präventiven Militärschlag gegen Nordkorea nach oder möglicherweise während der Winterolympiade, die am Freitag beginnen soll. [Ganz nach dem Olympischen Vorbild in Griechenland, wo während der Spiele jede Kampfhandlung verboten war. D. Ü.]“ …

einartysken: Trump erwägt „Blutige Nase“-Schlag gegen Nordkorea


… „Laut dem Politologen Wladimir Bruter hat Russland genauso wenig mit der Erfüllung der Minsker Vereinbarungen zu tun wie Deutschland. Es sei unklar, wie Russland die Vereinbarungen erfüllen soll, wenn das Subjekt dieser Abkommen nicht Russland, sondern die Ukraine ist“ …

sputnik: Was Merkel opfern muss – welchen Russland-Kurs schlägt das neue Deutschland ein?


… „Es sind keine 24 Stunden seit der Einigung über den Koalitionsvertrag vergangen und schon melden die israelischen Medien, eine deutsche Werft beginnt mit der Arbeit an hochmodernen Kriegsschiffen für Israel.“ …

AS&R: Die neue GroKo schenkt Israel ein Kriegsschiff


 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.