Archiv für den Monat: Januar 2018

Links/Rechts 24.1.18 – II

… „kann auch gegen oppositionelle Stimmen zum Einsatz kommen.“ …

RT: Kein Entkommen: NSA-Software kann Menschen mittels ihrer Stimme lokalisieren


… „Nach Schätzungen der UN halten sich noch 323.000 Menschen in den Kurdengebieten in und um Afrin auf. Fast die Hälfte von ihnen sei bereits aus anderen Teilen Syriens geflohen, hieß es. Anderen Schätzungen nach leben in Afrin sogar bis zu 800.000 Menschen.“ …

ard: 5.000 Syrer auf der Flucht aus Afrin

… „Gestern hat uns Russland gebeten, unsere Region dem syrischen Regime auszuhändigen. Das haben wir nicht akzeptiert. Wir werden unser Territorium nicht übergeben. Wir werden alle unsere Gebiete verteidigen.“ …

RT: Parteivorsitzende der Linken Kipping gibt Russland Hauptschuld an türkischer Invasion in Afrin


… „Beide haben zudem für Robert Mueller gearbeitet, der die angebliche Zusammenarbeit zwischen Trump und dem Kreml untersucht. Der Fundus der Textnachrichten endet am 17. Mai 2017, dem Tag, an welchem Robert Mueller seine Ermittlungen einleitete. Ein überaus merkwürdiger Zufall. Das FBI erklärt den Verlust der Nachrichten mit einer Fehlkonfiguration aufgrund von Software Upgrades.“ …

RT: FBI verliert Textnachrichten, die ein FBI-Komplott gegen Trump beweisen könnten


… „Die Erklärung ist aus der Sicht des serbischen Politologen Aleksandar Pavic ein Skandal: Der US-Botschafter wisse sehr wohl, dass er es mit Verbrechern zu tun habe. „Aber wenn sie sich so verhalten, wie es den USA genehm ist, brauchen sie nichts zu befürchten.““ …

sputnik: Kosovo: Plant der Westen eine Farbrevolution?


 

Links/Rechts 24.1.18

.

… „Das, was der „Pfeifer“ hier richtigerweise zum Ausdruck bringt, heißt nichts anderes, als dass ein Sortiment von Folterwerkzeugen bereit liegt, um unbotmäßige Promovierende zu unterdrücken und mit der Möglichkeit zu erpressen, nach jahrelanger Forschungs- und Schreibarbeit ohne Doktortitel von der Uni zu gehen und beruflich kaum noch eine Chance zu haben.

… Wer sich also nicht schon vorher auf die gewünschten Ergebnisse einlässt, bekommt meist gar keinen Professor als Doktorvater oder Doktormutter. Niemand von den Professoren möchte sich in die Nesseln setzen. Das ist Korrumption in voller Blüte: Alle machen mit, jeder weiß, es ist falsch, aber wer sich sperrt, hat verloren. Also unterwirft man sich schon vorher eilfertig dem System der Korrumption.“ …

DU: Whistleblower: Der Gestank der Korrumption qualmt aus allen Ritzen der Universitäten


… „Die Rheinische Post berichtet zudem: „Wie mehrere Augenzeugen unserem Reporter berichteten, soll der Angriff nicht dem 14-jährigen Schüler gegolten haben. Vielmehr habe der 15-jährige Verdächtige versucht, einen Lehrer mit einem Messer anzugreifen. Der 14-Jährige sei dazwischen gesprungen und habe dabei Verletzungen erlitten, an denen er später starb.““ …

PP: Lünen: Kasachischer Täter (15) soll Leon H. (14) erstochen haben, als dieser Lehrer verteidigen wollte


… „Gegen 4.55 Uhr übernahm das Polizeipräsidium Bielefeld die Führung dieses Einsatzes. Spezialeinheiten wurden angefordert. Bevor es zu einem Zugriff der Spezialeinheiten kam, öffneten Familienmitglieder die Wohnungstür und stellten sich freiwillig der Polizei.“ …

DU: Schüsse bei Abschiebung!: „Flüchtlinge“ entwenden Polizisten Dienstwaffe und nehmen Geiseln


… „Entgegen dem Anschein war der türkische Angriff auf Afrine, und wahrscheinlich bald auf Mambidsch, am 18. und 19. Januar vom russischen Generalstab genehmigt worden, der von dem extra nach Moskau gekommenen Hakan Fidan informiert wurde“ …

voltairenet: US-Geheimnisse, -Lügen und -Verwirrungen im Norden von Syrien


… „Die multisresistente TBC hat sich von hier über ganz Europa verbreitet, in sieben europäischen Ländern wurde sie bereits nachgewiesen. In Deutschland wurden alleine in Baden-Württemberg 14 Fälle registriert.“ …

Anm.: hat das was mit der z. Zt. überall hartnäckigen Lungenschwäche zu tun?

pp: Europaweiter Ausbruch: Asylsuchende haben multiresistenten TBC-Erreger eingeschleppt


… „Laut einem Bericht verlor das Pentagon weltweit 44.000 Soldaten an einem als „unbekannt“ bezeichneten Ort.

Das Pentagon habe zudem 21 Billionen Dollar für „mysteriöse Objekte“ ausgegeben.“ …

RT: Rechnungsprüfung im Pentagon fördert verschwundene Helikopter und mysteriöse Ausgaben zutage


… „So sehr die großen Würzburggeräte heutzutage auch nach Weltraumtechnik aussahen, hatten sie zu ihrer Zeit damit doch noch wenig zu schaffen. Es ist aber sicher richtig, in ihnen die technischen Vorläufer jener Anlagen zu sehen, die heutzutage der Erforschung des Weltalls dienen. Eine nächste Entwicklungsstufe, wäre diese fertiggestellt worden, würde bei entsprechender Auslegung auch damals schon ein erstes Hineinhorchen ins All ermöglich haben.“ …

cn: Das Würzburggerät