Links/Rechts 7.10.17

Syria Tal Abyad 2013 – Bild: Fars News Agency

.

… „“Krieg sollte nicht mehr gegen bestimmte Staaten wegen ihrer politischen Lage geführt werden, sondern gegen ganze Teile der Welt, weil diese Staaten geplant wurden um zerstört zu werden. Natürlich werden sie mit einem bestimmten Staat beginnen, dann mit einem anderen, aber sie werden weitermachen bis sich die Infektion verbreitet hat und alles zusammenbricht, wie wir es heute in dem Erweiterten Nahen Osten sehen können. Es ist eine Politik, deren Umsetzung am 11. September 2001 begonnen hat, und wir die Folgen der Geschehnisse dieses Tages nicht verstanden haben. Keiner von den seit diesem Tag von den USA geführten Kriegen wurde beendet“, sagte der französische Politologe Thierry Meyssan [4].

…Wenn wir diesen Leviathan befreien, versprechen wir, dass wir Ihnen sofort, sofort danach, die Instandsetzung der funktionellen Steuerung garantieren. Sie sollten nicht einen Krieg planen, wenn Sie nicht hoffen, Frieden zu finden „, sagt der US-Politologe Thomas Barnett [7].“ …

voltairenet: Die « Große Strategie » der USA


… „Die sechstgrößten Goldvorkommen der Welt, sie machen 17 Prozent des nationalen Vermögens aus“, sagte der WGC. Hinzu kommt, dass Russland derzeit nicht nur der größte Goldkäufer der Welt ist, sondern gleichzeitig auch der drittgrößte Produzent.“ …

Gegenfrage: Weg vom Dollar? – Russland kauft massiv Gold zu


… „Einige Bestimmungen werden im Vergleich zum Ausnahmezustand noch verschärft. So können Behörden die Schließung religiöser Einrichtungen künftig schon dann anordnen, wenn dort „Ideen und Theorien“ zur Förderung des Terrorismus verbreitet werden. Bisher mussten konkrete Schriften oder Äußerungen vorliegen. Kritiker im linken Lager warnten vor einer Beschränkung der bürgerlichen Freiheitsrechte. Auf Druck der Linken hatte die Regierung von Präsident Emmanuel Macron zuletzt einige Vorgaben abgeschwächt.“ …

RT: Verkehrskontrolle in Marseille: Ehepaar hatte Raketenwerfer und Kalaschnikow im Kofferraum


Der Amokschütze von München ist erneut ins Visier der Wahrheitsmedien geraten. Es geht um jenen Muselmanen, der vor einem Jahr neun andere Muselmanen erschossen hat. Auch damals gab es die üblichen Nebelkerzen, es sollen mehrere Schützen gewesen sein, sie hätten Langwaffen, also Gewehre gehabt. Schließlich hat man sich auf den Einzeltäter geeinigt, der mit einer Glock-Pistole geschossen hat. Natürlich ein psychisch kranker Einzeltäter, der in der Schule gemobbt worden ist und sich an der Welt rächen wollte. Jetzt wird versucht, einen „Rechtsradikalen“ aus ihm zu machen, der zeigen wollte, daß er ein echter Deutscher ist und es deshalb auf Ausländer abgesehen hatte. Bei Bedarf finden die Wahrheitsmedien bestimmt auch persönliche Briefe von Wladimir Putin oder Kim Jong Un. Oder eine Prachtausgabe von „Mein Kampf“, mit einer persönlichen Widmung des Führers.“ …

Michael Winkler: Tageskommentar 7. Gilbhart 2017


… „Dass der Nukleardeal damit zusammenbrechen wird, ist jedoch nicht zu erwarten, da der Nukleardeal völkerrechtlich durch eine UNO-Sicherheitsratsresolution verankert ist und weder die Vetomächte China und Russland noch die EU gewillt sind, den Deal fallen zu lassen“ …

EP: Syrische Armee beginnt Erstürmung von Al-Mayadin


… „Und noch was: Die Sicherheit in den Kasinos ist sehr hoch und auf dem modernsten Stand. Sie läuft unsichtbar ab und alle Besucher und ihr Gepäck werden durchleuchtet. Der Hauptgrund ist, damit niemand elektronische Geräte reinschmuggeln kann, um die Automaten und überhaupt Spiele zu manipulieren.“ …

ASR: Ist der Selbstmord von Paddock inszeniert?

Anm.: wen´s interessiert… – ziemlich viele Links zum Thema

DE: Massaker in Las Vegas am 1. Oktober 2017 – Was die Massenmedien verschwiegen haben


RT: Tödlicher Pestausbruch auf Madagaskar: Über 200 Infizierte und bereits 30 Tote


 

2 Gedanken zu „Links/Rechts 7.10.17

  1. Es ist zum Kinder kriegen, es sind Kinderkriege!

    Die 2015 aus Syrien geflohenen 104 jährige darf in der BRiD bleiben. Es wäte unmenschlich Sie zurück zu führen.
    100 jährige Wachsoldaten der Wehrmacht vor Gericht zu stellen ist menschlich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.