5 Gedanken zu „CDU wählen, Deutschland ruinieren!

  1. Wir werden seit 1918 ausgeplündert, unsere schönen Frauen wurden in aller Welt präsentiert, bekamen Rollen in Filmen wurden mit hässlichen Männern der USA verheiratet, wurden bis heute Königin.
    Das Schmuckstück der Schönheit, Eleganz, Bildung und am modischsten gekleidet, dieses Prachtstück der Evolution raubt uns keiner der Besatzer. Wenn Schönheit und Intelligenz bei der Paarung aufeinander treffen ergibt das immer einen Mann. Der schönste war der gefüllten Saumagen verdauende Helmer ()

  2. LINKS mitnichten besser als RECHTS!! – 17.82017
    ——————————————————-

    Rechts und links (woanders schon mal ausgeführt) sind zwei legitime Sichtweisen, Lebenseinstellungen, Haltungen. Kommend aus der Sitzverteilung im Parlament der franz. Revolution 1789f., wo Ausländer- und Judenfrage gar keine Rolle spielten, was letzteres man ja heute allen Rechten, auch den Nichtbraunen, seitens des R2g-Mobs anhängen will.

    Die früher heftige Gegnerschaft von links und rechts hat sich nun seit langem abgeschliffen, durch die allgemeine Stärkung von Freiheit und Lebensstandard in den relevanten Ländern.

    Entscheidend ist auch gemäß Erfahrung der letzten 100 Jahare nicht, was für ein Etikett, eine Flaggenfarbe eine politische Richtung, Gruppe-Partei, Praxis hat, sondern ob sie vernünftig, human, anständig, ehrsam, korrekt, seriös ist. Daher gab es ja auch schon immer einen rechten Flügel bei den Linksparteien und einen sozial-linken Flügel bei den konservativ-rechten Bürgerparteien.

    Es haben nun insbesondere die selbstgerechten Etikett-Linken, die zudem mehr dekadent-asozial denn noch echt links sind, Rechts schon mal gar nichts vorzuwerfen, denn auch und besonders im linken Lager gab es viele Schweinereien, Diktaturen, Kapitalfehler, Übel- und Mord-Politiker usw..

    Was Trump zu Charlestonvillle sagt, war völlig korrekt, mutig gegen den ihn jagenden mainstream (siehe bei uns fast komplett die führenden Presse- und Sende-Anstalten, an der Spitze der Ex-DDR-Reporter Dirk Emmerich bei ntv) faktentreu, aber die ekelhaften Dreckslügner von der R2g-Dekadenzlinken möchten natürlich ihre selbsternannnte moralische Überlegenheit, die sie -wie mit einer faschistoiden Herrenmenschmentalität- im Meinungskampf aufspielen, nicht aufgeben, wollen (siehe heute Nazi-Sohn Gabriel, SPD, und Co.) die Wahrheit nicht zulassen, daß eben moralisch-politisch eine Gleichwertigkeit von (sogenannt) rechter und sog. linker Gewalt unbedingt besteht.

    Lassen wir es diesen Übelsttypen (jeder anständige Deutsche ist empört, daß solche zu seinem Volke gehören!) nicht durchgehen, bekämpefn wir sie weiterhin nach unseren Möglichkeiten, nur so wurden oft, leider viel zu selten das Unrecht und die Lüge in der Geschichte besiegt. Allerdings ist klar, daß die vielen Alternativmedien noch nicht viel ausrichten können gegen den riesigen Einfluß von BILD, Sonst-Presse (vor allem die lokalen Monopolzeitungen) und das TV auf das 70-Mio-Volk!!

    https://opposition24.com/die-rechts-linksluege-entlarvt/347587#comment-13280

  3. DOKU

    https://philosophia-perennis.com/2017/08/18/grossformatige-annonce-der-parlamentarierin-erika-steinbach-ex-cdu-in-der-faz/comment-page-1/#comment-36098

    info68 August 18, 2017 um 3:43 PM

    —————————————————-
    Lächerlich dieses dumm-anarchistische Gerede (über den Nichteffekt von Wahlen)!!
    ——————————————–

    Die GRÜNEN und PDS speziell freuen sich nur über so eine lebensferne, politik-unfähige Haltung, denn ohne die verblödeten 20-60% Nichtwähler wären sie -vor allem lokal- erheblich gekürzt, kaum von Einfluß oder fast schon unter 5%.

    Wer vor Ort oder überhaupt unter diesen Übelsttypen leiden muß(te), etwa die GRÜNEN in Ffm. ertragen mußte mit diesem dreist-überheblichen Nichtsnutz Cohn-Bandit seit 1990 bei bis 60% asozialen Wahlenthaltern!, der muß annehmen, daß es den Nichtwahl-Klugscheißern immer noch zu gut geht ohne Leidensdruck, wenn sie nicht aktiv werden wollen, sich nicht dazu gedrängt fühlen; dann gehören sie letztlich auch zu dem fetten Dekadenzmob, dem alles im Lande so egal ist bei Wohlleben im westlichen Reichtum, daß sie es laufenlasen bis zum bittersten Ende.

    Es gibt kein Patentrezept, keine Garantie auf Erfolg, aber Erfahrungen über Jahrhunderte als Leitlinie. Demnach sollte man -in anderen Lebensbereichen tut man es doch auch- den immer vorhandenen Spielraum in der Politik nutzen, denn es gibt schon Unterschiede, ob man z.B. einen humanen oder inhumanen Gefängnisdirektor hat, bekommt.

    Erst wenn eine AfD-Regierung durch Intervention gestürzt würde wie der Dubcek-Frühling vom Menschlichen Sozialismus 1968 in der CSSR, würde der obige Spruch stimmen, dann liegt es aber nicht an den Wahlen als solchen, womit alleine ein Volk seine Meinung und Ziele artikulieren kann, sondern an gewissen über-demokratischen Machtverhältnissen, die momentan stärker sind.

    Solche sind aber auch nicht ewig, wenngleich oft langfristig, können nur durch jede Generation aufgeweicht werden, siehe die jahrzehntelange Zersetzung durch die Opposition im Real-Kommunismus, welche dessen Ende mit herbeigeführt hat!! Auch die Proteste gegen den anrüchigen US-Vietnamkrieg seit den 60ern wirkten nicht gleich, aber auf Dauer!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.