Links/Rechts 6.7.17

Phantombilder Heilbronn nsu

.

… „Ich sage ja jedem: Wenn er weiß, dass irgendwo so etwas passiert, dann bitte nicht vorbeifahren.“ …

RT: Neue Nahrung für Verschwörungstheorien: 120 Jahre Sperrfrist für NSU-Akte


… „Eine Sanktion, die im Fall eines schweren Verbrechens verfassungswidrig wäre, kann im Fall von Obliegenheitsverletzungen, die nicht einmal Ordnungswidrigkeiten darstellen, unter keinem denkbaren Gesichtspunkt als zulässig oder verhältnismäßig gelten.“ …

RT: Neues aus den Unterklassen: Hartz-IV-Empfänger härter bestraft als Straftäter


… „Letztes Jahr sind sie entlassen worden und haben sich im gigantischen palästinensischen Lager Ain al-Hilweh in der Nähe von Sidon gruppiert. 138 von den Vereinten Nationen gesuchte Al-Kaida-Führer hatten dort ihren neuen Regionaldistrikt installiert. Im Hinblick auf internationale Abkommen war die libanesische Armee nicht berechtigt in das Lager einzudringen – es hat extra-territoriales Recht – und hat sich damit begnügt es einzuzingeln.“ …

voltairenet: Die libanesische Armee bekämpft die Dschihadisten in Ersal


… „Hintergrund des Rücktritts von Finanzminister Varoufakis war wahrscheinlich auch ein neuer Vorschlag über Sparmaßnahmen von Ministerpräsident Tsipras an die Troika. Dieser glich nahezu jenen Forderungen, die mit der Volksabstimmung abgelehnt worden waren.“ …

Gegenfrage: 05.07.2015: Wertlose Volksabstimmung in Griechenland


 

13 Gedanken zu „Links/Rechts 6.7.17

  1. Das Problem mit dem Ungläubigen.
    Warum die sg. HC-Leugner nicht durch Liebe bekehren?
    Wäre nicht der Gerstein-Bericht, besonders für Menschen mit Klaustrophobie, ein Mitel der Wahl?

    NS-Archiv : Dokumente zum Nationalsozialismus : Der Gerstein-Bericht

    Wenn zum Prozess beispielsweise sich die 16 deutschen Landesinnenminister und 16 (amtierende) Ministerpräsidenten der deutschen Länder auf einen Quadratmeter versammeln, das solle jeden Leugner überzeugen

    Auch den RAF Linken H. Mahler, denn marxistische Auffassung der Erkenntnis (Erkenntnistheorie)
    „Im Unterschied zum früheren Materialismus bezieht der Marxismus die Praxis allseitig in den Erkenntnisprozeß ein. Sie ist Grundlage und Ziel der Erkenntnis. Sie ist auch, wie noch zu zeigen sein wird, der Prüfstein für die Wahrheit unserer Erkenntnis.“

    Und da befangene HC leugnende („Nazi-„) Richter ungeeignet in Befangenheit, sollten diese zur Überprüfung sich ebenfalls in Offenkundigkeit der Packungsdichte (800 Menschen auf 25 Quadratmeter entspricht 32 Menschen pro Quadratmeter) umarmen!
    Kuscheln für den Weltfrieden!

    Washington, D.C.

    1. „Im Unterschied zum früheren Materialismus bezieht der Marxismus die Praxis allseitig in den Erkenntnisprozeß ein. Sie ist Grundlage und Ziel der Erkenntnis. Sie ist auch, wie noch zu zeigen sein wird, der Prüfstein für die Wahrheit unserer Erkenntnis.“

      Erkläre das Geschwurbel. Nichts ist der bisherige Inhalt. (siehe oben, Käse unvergoren, Suffphantasie in Worten…). Wer denkt sowas?

      Was willst Du sagen, wo hakt es? Der Marx wird es nicht richten, darüber sei sicher! Sonst hätte es ja funktioniert.

      Wo ist eine Lösung in Sicht? Sags? Schreibs! Nicht mARX zitieren, der hatte selbst genug Zeit.

      PS: Erkenntnisprozeß ???

      1. … in Zeiten der hellblauen Krawattenträger
        wo nicht nur das erzählen von Witzen eine Straftat sondern bereits wer wagt zu lachen über einen Witz

        Kein Witz mehr über Flüchtlinge! | Jouwatch
        https://www.journalistenwatch.com/2017/05/31/kein-witz-mehr-ueber-fluechtlinge/
        31.05.2017 – Strafrelevant: Das „Liken“ von Flüchtlingswitzen auf Facebook-Witz. So erging es nun … Damit jedoch nicht genug der Strafe. Zudem wurde die …

        zur ausgleichenden Gerechtigkeit

        Schweden: Mildes Urteil für Live-Vergewaltigung auf Facebook — RT …
        https://deutsch.rt.com/gesellschaft/49714-schweden-urteil-wegen-facebook-live-vergewaltigung/
        25.04.2017 – Alle drei verdächtigen Männer zu der auf Facebook live übertragenen Vergewaltigung wurden zu Haftstrafen unter drei Jahren verurteilt, das …

        Erkenntnisprozeß ??? Nur chiffriert ! Sonst wird hier von der ZionScien-tology ggf. ein falscher Erklärungsinhalt ( http://julius-hensel.ch/2017/07/linksrechts-2-7-17/#comment-493853 ) unterschoben.

        Nachdem der Ossi-Duden https://de.wikipedia.org/wiki/Datei:DDR-Duden.JPG das Wort Holocaust nicht benennt (ein Holocaust-Leugner!) und 1989 zwangsweise Konversion (Religion) zur europäischen Zivilreligion … ist bibelfeste und buchstabentreue Scheiterhaufenschutz.

  2. Karl Eduard verfaßte mal wieder einen bravourösen Artikel, den es lohnt an dieser Stelle zu bepfaden beziehungsweise zu verlinken 🙂

    Elf Jahre sind nicht genug (Überschrift des Artikels)

    https://karleduardskanal.wordpress.com/2017/07/06/elf-jahre-sind-nicht-genug/

    Ich nutzte die Gelegenheit, um einen Appell an Herrn Winkler zu richten, und zwar:

    – Anfang –

    Werter Karl Eduard,

    ein sehr treffender Vergleich, den Du zwischen Hitler und Merkel gezogen hast. Das wirft mir die Frage auf, wieso Herr Michael Peter Winkler auf einen ganz anderen Vergleich kommt.

    Möge Herr Winkler doch endlich nur erkennen, daß sein Mantra unter seinem jeweiligen Tageskommentar mit …

    Der größte Unterschied zwischen zwölf Jahren Hitler und zwölf Jahren Merkel besteht darin, daß die Zerstörungen nach Hitler äußerlich sichtbar gewesen waren.

    … blanker Zynismus ist – und zwar gegen seine getreuen Leser und Unterstützer.

    Wo bitteschön sieht Herr Winkler den größten Unterschied zwischen zwölf Jahren Hitler und zwölf Jahren Merkel an äußerlich sichtbaren Zerstörungen?!

    Mir – und das ist meine persönliche Meinung – wäre ein „äußerlich zerstörtes“ Berlin, Hamburg und Frankfurt ehrlich gesagt lieber, als eine (noch) intakte Infrastruktur dieser Städte, geflutet mit artfremden Ausländern, die immer weitere anlocken; die „äußerliche Zerstörung“ ist doch schon doch ihre bloße Gegenwart gegeben, denn der absolute Kollaps, „die Stunde Null“, ist nur noch eine Frage weniger Monate.

    Nach Hitler konnten wir das „äußerlich Zerstörte“ wenigstens wieder enttrümmern und aufbauen.

    Nach Merkel gibt es nichts mehr, was es aufzubauen gibt und gilt, weil alles nur noch ein buntes Schlachtfeld ist, praktisch eine Art „progressive Zerstörung“ durch die artfremden Ausländer vonstatten geht, solange, bis nichts mehr von unserer Substanz übrig ist.

    Herr Winkler:

    Streichen Sie bitte endlich Ihr furchtbares Mantra, denn es verleidet Ihren Lesern den Besuch Ihrer Seite!

    Pfadangabe zu Herrn Winklers Mantra:

    -http://www.michaelwinkler.de/Kommentar.html

    – Ende –

  3. Hallo jo,

    wie kann Herr Winkler allen Ernstes derlei Mantra unter seinem jeweiligen Tageskommentar zeitigen.

    Herr Winkler unterstellt Hitler die Verantwortung beziehungsweise die Schuld für die „äußeren Zerstörungen“, die sich im Lande (DR) mittels Trümmerstädte manifestierten.

    Hitler konnte aber nichts für die „äußeren Zerstörungen“ und suchte sie sogar abzuwehren, wo er konnte.

    Darüber hinaus suggeriert Herr Winkler, unter Merkel wären die Zerstörungen des Landes (BRD) nicht äußerlich, was jedoch nicht stimmt. Denn jeder fremdartige Ausländer ist wie eine Bombe, die einst vom Himmel fiel, und verursacht allein durch Präsenz Schaden, nämlich allein durch das Anderssein (Farbe/Körperbau/Kultur) blanke „äußere Zerstörung“, denn eine Ruine, im Kleinen, oder Trümmerstädte, im Großen:

    – bauen keine Synagogen und Moscheen

    – zeugen und gebären keine Kinder und holen auch keine Familie nach

    – nehmen dem autochthonen Volk nicht die Grundlagen der Fortplanzung

    – begehen keinen Mord und Totschlag und Vergewaltigungen

    – stellen kein Kriegspotential innerhalb der Landesgrenzen dar (ich vermeide bewußt das irreführende Wort Bürgerkrieg, weil es sich ganz profan um Krieg handelt!)

    Herr Winkler schadet mit seinem Mantra sich selbst, indem er seinen geneigten Lesern den Besuch seiner Seite verleidet.

    Daher sollte er Merkel nicht mit Hitler vergleichen, weil Hitler keine Möglichkeiten hatte, gegen die gewaltige Übermacht unserer Feinde anzukommen. Allein eine Gegenwehr von sechs Jahren ist als außerordentlich zu betrachten – eine Hochleistung und Glanzleistung!

    Um das zu verdeutlichen, bediente ich mich des hervorragenden Artikels des werten Karl Eduards.

    Ist jetzt Erkenntnis in Sicht, werter jo?! 🙂

  4. Außerdem habe ich Dich rechtzeitig vor Hottie gewarnt, was essentiell für den Fortbestand Deines Blogs ist.

    Dadurch ist Dir (D)ein finaler Erkenntnisgewinn erspart geblieben, denn Hottie hätte Dir das Blog zielsicher zersetzt – und Dir hätte dieser Erkenntnisgewinn rein gar nichts gebracht, außer „hätte ich auf das Tantchen bloß gehört“.

  5. 1. Vergleichen kann und darf man alles, auch 1 Tasse Kaffee mit dem Mond.

    Entgegen dem Gehabe der schmierigen Macht-Kreise und ihres Anhanges im Historikerstreit 1986, wo gewisse Leut nach Weizsäcker-Art schon das Vergleichen Hitlers mit andedren für unzulässig erklärten, warum wohl: weil er dabei erheblich besser dastünde, als seit 1945 vorgeschrieben!!; – dieselben Leute haben laut Sanders STAATSBRIEFEN um 1995 dem in D. weilenden General Lebed (der meinte, man solle auf die Geschichte nicht mit Pistolen schießen; und der mutmaßlich von Putins Diensten in einem Hubschrauber-Unfall ermordet wurde, weil er eine anständige, human-freiheitlliche Politik in Rußland gebracht hätte), gesagt, es verbiete sich, über Hitler was Positives zu sagen!

    Fragt sich nur, was bei dem Vergleich rasukommt.

    2. Falsch sind aber inkorrekte Gleichsetzungen!!

    3. AH wollte gewiß nicht die Zerstörungen 1945, aber seine in vielem schlechte Politik hat erheblich dazu beigetragen, was seine Fans ständig vertuschen wollen in gewohnt undeutsch-ehrloser Art. ZB.: „Hätte man die Völker des Ostens konsequent anständig behandelt, wäre der Krieg nicht verlorengegangen!“ (Redaktion FZ-Verlag, Dr.Frey senior)

    1. Ach was
      § 1 Du sollst nicht Hitler vergleichen!
      (Bzw. Du sollst nicht NS vergleichen!)
      § 2 Vergleiche sind nur durch das Establishment erlaubt.
      § 3 Hitler ist singulär.
      § 4 Mahmud Ahmadinedschad ist Hitler, Saddam Hussein ist Hitler, Muammar al-Gaddafi ist Hitler, Baschar al-Assad ist Hitler, Wladimir Putin ist Hitler … und neu Trittin vergleicht #Erdogan mit Hitler … alles koscher, oder?

      Wie unser Gehirn lernt – Professor Dr. Dr. Spitzer Vortrag 1/4 – YouTube
      https://www.youtube.com/watch?v=L_jAJbp9jZs

      und darum soll der dumm zu haltende Michel nicht …

  6. Olle Kamellen, längst gegessen und zersetzt, hier und jetzt, wer die Wurzeln nicht erkennt, verzweifelt an den Ästen?, qui-quo-quatsch mit Gästen, denn alles noi macht das moi, vor mir die große Giftfabrik, hinter mir der alteTrick, dreh`ich mich um, -so bleib`ich duhuhumm, dreh`ich es um, -so wird es krumm, Hälse, Pelze wälze, ungelegte Eier Else.

    Der Garten blüht, die Sonne scheint
    und mein böser Nachbar weint.

    Gott zum Gruß, ihr lieben Leute. Morgen, morgen nur nicht heute…
    System ist Pflicht. Oder auch nicht.

    Kurt Schwitters , Taussendfüssler, Humusassel, dekadent aus Leidenschaft, der mit
    Mäulchenquassel, Nichtstun und Posaunenrassel keine hübschen Mädchen rafft

  7. RE: Obiges Zitat aus Hessen zum „NSU“

    Das hat mit der Sache nur entfernt zu tun, aber die Ablenkungsstrategen aus Regime- und PDS-Lager benutzen jede Kleinigkeit, um ihre Lügenversion durch einen Wust an fehlleitenden Einzelheiten zu retten.

    Die bekannt ehrlosen PDS/SED-Leute (angebliche LINKE) behaupten, da sie sich vor dem auch ihre Wählermengen reduzierenden Patriotismus fürchten, die NSU-Sache sei echt von Nazis getätigt worden und das Regime vertusche diesen weit ins nationale Milieu reichenden Hintergrund, und treiben das Regime wegen dessen Vertuschungen und Schweinereien vor sich her.

    Sie ignorieren als berufsmäßige Propagandaverbrecher gezielt völlig, daß harte Hinweise, bekannt gewordene Fakten deutlich zeigen, daß die NS-Sache (wie Mölln, Solingen, Sebnitz, Tröglitz, Vohrau usw.) erstunken und erlogen ist, siehe die Seite von fatalist.

    Enttäuschend wie empörend ist dabei, daß weite Teile der Polizei und Justiz bei diesem wie den vorigen Drecksaktionen mitmachen als willige Vollstrecker einst in NS und DDR.

    Das ist beschämend für das deutsche Volk, so wie auch die ewig 80-90% bei Wahlen für die herrschende asozial-kriminelle Machtkaste (der Vernichtungspolitik gegen Volk, Land, Werte), und zwar ganz ohne Zwang entgegen den plumpen Lügen der sektiererischen Demokratie- Beschimpfer und BRD-Besudler.

Schreibe einen Kommentar zu Info68 Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.