Links/Rechts 16.7.17

Martin SCHULZ EP President meet George SOROS

.

… „zentrales Internetportal erledigen – unabhängig davon, ob es um Behörden von Bund, Ländern oder Kommunen geht. “ …

Anm.: BIG Brother – kein Beamter soll mehr einem Bürger bei der Durchführung unmenschlicher Handlungen ins Gesicht sehen müssen – bzw. persönlich bekannt werden. Zentralisierung und gleichzeitige Entfremdung ziwschen Bürger und Staat. Danke Chulz, Chuzpe weiterhin! Wer hat uns verraten…

Andererseits sind Behördengänge seit jeher überflüssig, TITELZEILE

ard: Pläne des SPD-KanzlerkandidatenBehördengänge bald überflüssig?


… „Und dann gab es den Mann, der sich nicht länger selbst belügen wollte und schließlich den horrenden Unsinn der staatlichen Gesetze und religiösen Dogmen erkannte, die ihn zum Töten anderer Menschen verleitet hatten. Er hängte seinen todbringenden Beruf ein für allemal an den Nagel und erkämpfte seinem bis dahin unterdrückten Gewissen eine Erleichterung.“ …

lc: Das Leiden der Henker


… „Man könne „traurig und hilflos“ werden, wenn 6000 Anhänger der rechten Szene getarnt als Demonstranten ein riesiges Rechtsrockfestival feierten und gleichzeitig Geld für ihr Netzwerk sammelten“ …

Anm.: nicht mal zu einer Randalemeldung recht es – aber zeter & mordio

ard: Demonstrationsrecht ändernRamelow will Neonazi-Konzerte verbieten


… „Das Ausmaß der Aggressionen sei „nicht vorhersehbar“ gewesen“ …

swr: Nach Vorfällen in Schorndorf Aufarbeitung hat begonnen


 

 

7 Gedanken zu „Links/Rechts 16.7.17

  1. Schorndorf: Aufarbeitung hat begonnen!
    Das hört sich nicht gut an. Das heißt es wird nichts gemacht, weil neue Ereignisse abgewartet werden und Schorndorf vergessen wird.
    Wenn die Lohnlisten der Linken fertig sind, weiß man auch wer dort gewesen ist usw.

    SCHONUNGSLOSE Aufarbeitung…! Das hat etwas zu sagen. Da kommt nichts raus was nicht von der Stasi, als SCHONZEIT, freigegeben wird!
    Ramelow will Konzerte verbieten: Böse Menschen haben keine Lieder. Für Böse Menschen gibt es nur den Radetzky Marsch, wie in Hamburg um Zeitnah zu bleiben.
    Behördengänge bald überflüssig: Gebt mir einen ganzen LKW voll Geld und ich baue in neun Monaten eine Stadt auf das modernste um. Nimm einen Beamten dazu und es geht nichts mehr. Goethe sagte: Der Beamte ist die Pest des Staates!

  2. Auferstanden aus Ruinen
    und der Zukunft zugewandt,
    laß uns dir zum Guten dienen,
    Deutschland, einig Vaterland.
    Alte Not gilt es zu zwingen,
    und wir zwingen sie vereint,
    denn es muß uns doch gelingen,
    daß die Sonne schön wie nie
    über Deutschland scheint.

    Glück und Friede sei beschieden
    Deutschland, unserm Vaterland.
    Alle Welt sehnt sich nach Frieden,
    reicht den Völkern eure Hand.
    Wenn wir brüderlich uns einen,
    schlagen wir des Volkes Feind.
    Laßt das Licht des Friedens scheinen,
    daß nie eine Mutter mehr
    ihren Sohn beweint.

    Laßt uns pflügen, laßt uns bauen,
    lernt und schafft wie nie zuvor,
    und der eignen Kraft vertrauend,
    steigt ein frei Geschlecht empor.
    Deutsche Jugend, bestes Streben
    unsres Volks in dir vereint,
    wirst du Deutschlands neues Leben.
    Und die Sonne, schön wie nie
    über Deutschland scheint.

    https://www.youtube.com/watch?v=hW3gI7H4Pfk

    unpolitischer Test
    http://nordland.tv/unpolitischer-test/

  3. Jawoll!

    Alle persönlichen Anliegen werden bei den Behörden nur noch per PC eingereicht, natürlich in Denglisch! Und weil die „alten Deutschen“ daß nicht geregelt kriegen, (Die Anschaffung eines PC ist unerschwinglich oder eine Makula-Degeneration sorgt dafür, daß Texte unlesbar werden, usw!) übernimmt das zukünftig die Antifa!

    Zur Erinnerung:

    Nach der bedingungslosen Kapitulation von Teilen des Deutschen Reiches, entdecken meine Vorfahren ein sonderbares Geschenk der Intrigeninsel auf ihrem Gelände, eine (geile) scharfe Fliegerbombe. Selbstredend wurde der Fund sofort auf der Tri-Zonen-Kommandantur, mit der Bitte um Entschärfung vorgetragen. Aber die Tri-Zonen-Kommandantur war nicht gewillt, die Angelegenheit zu regeln. So entschlossen sich meine Vorfahren das Intrigen-Geschenk sorgfältig zu bergen, und legten es in der finsteren Nacht mutig vor den Eingang der Tri-Zonen-Kommandantur! Damit war die Bombenentschärfung ganz im Sinne der „Deutschen Volksgemeinschaft“ geregelt!

  4. DOKU

    http://www.fr.de/politik/bundestagswahl/waehlerverhalten-arbeiter-stimmen-kaum-fuer-die-spd-a-1316647?utm_campaign=Echobox&utm_medium=Social&utm_source=Facebook#link_time=1500476151

    Wählerverhalten Arbeiter stimmen kaum für die SPD

    Eine Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung zeigt: Die Partei der kleinen Leute ist jetzt die AfD. Die Anhängerschaft der SPD hat sich dramatisch verändert.
    Vor 3 Stunden Von Stefan Sauer

    Der relativ geringe Arbeiteranteil für die SPD verweist auf eine dramatische Veränderung in der Anhängerschaft der Partei. Im Jahr 2000 zählten noch 44 Prozent der berufstätigen SPD-Anhänger zu den Arbeitern, bei der Union waren es 35 Prozent. Zwar hat auch der Anteil der Arbeiterschaft an der Gesamtbevölkerung zwischen 2000 und 2016 von 37 auf 19 Prozent abgenommen, der Rückgang für die SPD von 44 auf 17 Prozent fällt demgegenüber aber um ein Drittel kräftiger aus. Zugleich stieg der Ruhestandsanteil in der SPD-Anhängerschaft weit überdurchschnittlich um zehn Punkte auf 36 Prozent – ein Spitzenwert. „Die stärkste Veränderung der Wählerstruktur hat die SPD erfahren, deren Wählerschaft sich von der Arbeiterschaft hin zu Angestellten und Personen im Ruhestand verschoben hat“, kommentieren die Studienautoren Karl Brenke und Alexander Kritikos.

    Profitiert hat davon offenbar die AfD. Mitte 2016 zählten 34 Prozent der AfD-Anhänger zu den Arbeitern. Das ist der höchste Anteil unter allen Parteien. Die Linke kommt auf 22 Prozent Arbeiter, die FDP auf 11 und die Grünen auf neun Prozent. Auffällig ist zudem, dass 24 Prozent der erwerbstätigen AfD-Anhänger einer Gewerkschaft angehören. Nur bei der Linken sind es mit 27 Prozent mehr. Die SPD dagegen zählt nur 19 Prozent Gewerkschaftsmitglieder in ihrer Wählerschaft, Grüne (18), Union (17) und FDP (16) folgen dichtauf. Dass die SPD den Status als „Partei der kleinen Leute“ weitgehend eingebüßt hat, zeigt auch ein Blick auf die Einkommen:

  5. Der deutsche Dreyfuß-Fall
    —————————————-

    Keine echten Beweise!
    Solingen 1993, Mölln 1992, „NSU“ 2011
    – alles frech gelogen??

    ———————————

    NSU-Lügen erneut entlarvt – Köln !!
    Laut WDR-Text (Tafel 119) am Do-5.6.2014, nachmittags gegen 15:40 Uhr, hat (als Zeuge im real-bolschewistischen Münchner Schauprozeß) ein Kölner Lebensmittelmarkt-Besitzer (Vater der schwer verletzten Tochter, Iranerin) den Täter des Anschlages als „klein, schmal und lockig“ beschrieben; diese Personenbeschreibung paßt (nicht zum ersten Mal!!!) nicht auf die „NSU-Mörder“ Mundlos-Böhnhardt !!

    +

    Mitteldeutsche Zeitung Politik – 20.11.2011 Rechtsterrorismus
    Feuerwehrmann sieht Ungereimtheiten nach Hausbrand
    «Nach dem, was ich während dieses Einsatzes gesehen habe, muss ich mich sehr wundern, was dort zwei Tage danach noch alles in der Brandruine gefunden wurde».

    +

    Diskutant #57 Eugen von Savoyen (14. Jan 2014 22:44) Gerade im “Heute-Journal”:
    Die Staatsanwaltschaft hat Phantombilder der NSU-Mörder, die aufgrund glaubwürdiger Zeugen gemacht wurden, unterdrückt. Die Bilder sehen weder Mundlos noch Böhnhardt nicht einmal entfernt ähnlich.

    http://www.pi-news.net/2014/01/kampf-gegen-zschaepes-socken/ 14.01.2014

    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.