Links/Rechts 1.7.17

.

… „In der Praxis verschleiern alle diesen Diskussionen eine wesentliche: Wenn die Religion das ist, was den Menschen mit Gott verbinden will, ist sie unbedingt der Ort des Betruges. Denn wie kann man behaupten Gott zu kennen, wenn er von einer radikal anderen Natur und uns überlegen ist? Und wenn man davon ausgeht, dass Er sich durch die Propheten ausgedrückt hat, wie kann man so tun, als hätte man verstanden, was Er uns sagt? Man beachte, dass in diesem Zusammenhang die Frage nach der Existenz Gottes – d.h. von einem uns überlegenen Wesen – vollkommen bedeutungslos geworden ist. Das ist zum Beispiel, was bei den Christen der Heilige Gregor von Nazianz oder der Heilige Franz von Assisi gesagt hat.“ …

voltairenet: Islam und Klerikalismus im Erweiterten Nahen Osten


… „Das macht sich natürlich auch die Mafia zunutze, darunter die ‚Ndrangheta, die ihren Ursprung in der süditalienischen Region Kalabrien hat. Den Berichten zufolge wäscht die Vereinigung rund 80 Prozent ihrer jährlichen, auf 50 Milliarden Euro veranschlagten illegalen Einnahmen in Deutschland.“ …

RT: Ermittlungsakten: Mafia baut Strukturen in Deutschland aus


… „Die Karriere des mutmaßlichen Doppelagenten Frederico Carvalhao G. endete am 21. Mai 2016 als ihn italienische Polizisten in einem Café in Rom verhafteten.

… So wurde G. im November 2015 beobachtet, als er mit einer Lufthansa-Maschine zunächst nach München reiste, um von dort über Triest ins slowenische Ljubljana zu gelangen. Hier wurde G. auf Bitten des portugiesischen Dienstes vom slowenischen Nachrichtendienst bei einem Treffen mit dem Russen P. gefilmt. Hier soll er Dokumente auf einem Datenträger übergeben und im Gegenzug neben Geld auch eine Flasche Cognac von seinem mutmaßlichen Agentenführer bekommen haben.“ …

ard: Spionage für Russland – Ein Maulwurf und der Schaden für die NATO


… „Ich weiss was die deutschen Schwachmatten, Hosenscheisser und Windelpisser jetzt dazu sagen werden: „Wir können nicht dagegen tun, es bringt eh nichts sich aufzuregen, es geht uns noch zu gut, die machen sowieso was sie wollen …“ und sonstige weinerlichen Ausreden. “ …

ASR: Gibt es bald Fahrverbot für HateSpeech?


… „Wie viele hochmoderne Unterseeboote braucht Israel eigentlich? Fünf hat es schon, das sechste wird gerade gebaut, und jetzt hat das deutsche Sicherheitskabinett weitere drei genehmigt. Wogegen will sich der Judenstaat damit verteidigen? Sowohl im Mittelmeer als auch im Roten Meer gibt es keine islamische Macht, die solche Boote in dieser Anzahl rechtfertigt. Ehe der Iran um die Arabische Halbinsel herumschippert, erreicht er Israel mit Bodentruppen. Mitspieler im Mittelmeer wäre allenfalls die NATO, die jedoch als Feind für die Juden extrem unwahrscheinlich ist. Höchstens die russische Schwarzmeerflotte hätte halbwegs genug Schlagkraft. Allerdings haben die Boote 650mm-Rohre. Torpedos dieses Kalibers verwenden nur die Russen, die NATO und damit die Waffenlieferanten Israels verwenden 533mm, Rohre, die diese Unterseeboote ebenfalls eingebaut haben. Das größere Kaliber ist folglich für Marschflugkörper vorgesehen, die mit Atomwaffen bestückt sind. Damit wird die eingangs gestellte Frage beantwortet: So viele, wie sie bekommen können! Diese Unterseeboote dienen Israel als weltweites Erpressungspotential. Bei einer Reichweite von 15.000km können die überall hinschippern und den atomaren Holocaust über unschuldige Völker bringen. Schuld sind daran am Ende übrigens die Deutschen, die den Juden diese Trägersysteme für Massenvernichtungs- und Völkermordwaffen mehr oder weniger geschenkt haben“ …

Michael Winkler: Tageskommentar 1. Heuert 2017


… „Gruppen der Demokratiebewegung teilten mit, dass bereits viele ihrer Mitglieder wegen öffentlicher Ruhestörung festgenommen worden sind, darunter auch die jungen Anführer Joshua Wong und Nathan Law.“ …

ard: Rückgabe Hongkongs an China – Viel „ein Land“ – wenig „zwei Systeme“


… „Washington has spent around US$110 billion in Afghan “reconstruction.” Adjusted for inflation that’s roughly equivalent to the full cost of the Marshall Plan. Yet no gleaming Afghan Frankfurt sprang up around the Ghazni minaret; over US$70 billion went to the Afghan military and police; and waste and corruption were always pervasive. Afghanistan’s GDP last year was still a paltry US$17 billion, or US$525 per capita.“ …

saker/Escobar: Fear and loathing on the Afghan Silk Road


 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.