Merkel, DU BIST NICHT DEUTSCHLAND !

von H.-P. Schröder

„…..Das ist nicht Merkel allein, aber sie ist das Gesicht dieses Spektakels, das den Namen Politik nicht verdient. Robin Alexanders Buch „Die Getriebenen“ ist reiner Sprengstoff. Wäre es in der Ära Kohl erschienen, hätte es die Regierung Kohl am nächsten Tag nicht mehr gegeben. Merkels so genannte Flüchtlingspolitik ist ein einziges Gewebe aus Fehlinformationen, Täuschungen, Kanzlerinnen-Alleingängen, Abwesenheiten in entscheidenden Momenten, Trotzreaktionen, Ahnungslosigkeit, Inkompetenz. Es macht fassungslos, zu lesen, wie diese Gemengelage aus koordinierter Verantwortungslosigkeit das Schicksal nicht nur Deutschlands, sondern Europas auf eine schiefe Ebene gebracht hat, von der man nicht weiß, wohin sie uns führt.

Beunruhigend ist das Schweigen der Mainstream-Medien, die in der „Flüchtlingskrise“ eine ungute Rolle gespielt haben. Sie haben sich längst von ihrer Bestimmung als Kontrolleure der Macht gelöst und sind Teil des Machtkartells geworden. Robin Alexander bemerkt das fast nebenher:

„Unter Angela Merkel hat sich das Bundespresseamt gewandelt von einer Behörde, die über die Arbeit der Regierung informiert, zu einer Behörde, die vor allem für die Regierung ermittelt, was die Bürger denken und fühlen:“ Oder angeblich denken und fühlen, denn an den Resultaten dieser Ermittlungen kann man erhebliche Zweifel haben.

Eine der Thesen von Alexander, die er zur Entlastung von Merkel entwickelt hat, ist, sie sei von der Volksmeinung zur Grenzöffnung getrieben worden. Eine Woche nach der Grenzöffnung sei laut Umfragen für 82% der Deutschen das Thema „Flüchtlinge“ das wichtigste gewesen. Weitere 11% hätten sich für die Themen Ausländer, Zuwanderung, Integration entschieden. Daraus zu folgern, es hätte 93% Prozent Zustimmung zur von Merkel ausgelösten Masseneinwanderung gegeben, halte ich für äußerst gewagt. Auch ich, wäre ich befragt worden, hätte angegeben, dass „Flüchtlinge“ das wichtigste Thema seien, aber weil ich entsetzt war über den unkontrollierten Zustrom von hauptsächlich waffenfähigen jungen Männern.

Mehr als Merkels freundliches Gesicht oder gar die Flüchtlingsselfies der Kanzlerin sollen die Bahnhofsjubler die Flüchtlinge nach Deutschland gezogen haben. Leider fehlen uns Untersuchungen, wer diese Menschen waren, die junge männliche Erwachsene mit Teddybären und anderem Spielzeug begrüßt haben. Auf dem Frankfurter Hauptbahnhof wurde das Ankunftsgleis der Flüchtlingszüge jedenfalls von Linksradikalen besetzt, die spontane Hilfswillige sogar vertrieben haben. Aus wenigen tausend Menschen, von denen etliche Aktivisten diverser Flüchtlingshilfegruppen waren, die von Staatsgeldern leben, auf die Stimmung in der Bevölkerung zu schließen, ist mehr als kühn. Tatsächlich war die angebliche gesamtdeutsche Euphorie schon nach weniger als drei Wochen vollständig verflogen.

Ich bin der festen Überzeugung, dass von der Bevölkerung wenig Widerstand gegeben hätte, wären die Grenzen am 13.09.2015 tatsächlich wieder geschlossen worden. Nur mit dem Widerstand der Medien und der Flüchtlings-Profiteure wäre zu rechnen gewesen. Grund genug für die mediensüchtige Kanzlerin, ihren fatalen Fehler nicht zu korrigieren. Ihr Image ist alles, Verantwortung für die Gesellschaft und ihre Politik fühlt sie nicht. Sie sagte das in einer Bundestagsfraktionssitzung, bei der sie Kritik einstecken musste selbst: „Ist mir egal, ob ich schuld am Zustrom der Flüchtlinge bin, „nun sind sie halt da“. Allein dieser Satz disqualifiziert sie als Kanzlerin. ….“

http://vera-lengsfeld.de/2017/03/28/getriebene-nein-vollkommene-verantwortungslosigkeit/

5 Gedanken zu „Merkel, DU BIST NICHT DEUTSCHLAND !

  1. Dier Po-sauen von Jericho verkünden landauf-landab:

    „Seehofer: Einzug der AfD in Bundestag ist nicht sicher“

    Na Horstie, hat dich Erika „in `s Vertrauen gezogen“, dir einen Blick in die Strategie der derzeit laufenden psychologisch-propagandistischen Vorbereitung der Wahlverfälschung gewährt ?

    Vorsicht Horstie, es ist wahrscheinlich, daß nicht die AfD auf der Strecke bleibt, sondern du samt deiner „bayerischen Gemütstrinker“. Du und die CSU haben, was politische Charakterlosigkeit und menschliche Zuverlässigkeit betrifft, das Niveau der FDP bereits unterschritten.

    Eine ekelhafte Ergebenheitsadresse in Richtung Erika, wie sie von dir abgesondert worden ist, wäre selbst in den Zeiten größter Niedertracht von der FDP nicht denkbar gewesen.

    Tja, Horstie, um das Strafgericht hinauszuschieben und eueren Hals vorläufig zu retten, bleibt nur die Wahlfälschung auf Bundesebene.

    Gerade verkündeten die Po-sauen aus Jericho, die geniale Erika will vermehrt in den ländlichen Raum verschieben, da gäbe es noch zu viele weiße Flecken, hätte sie gehört und Parallelgesellschaften müßten vermieden werden, deshalb ab zu Oma Fritze und Bauer Karl, also dorthin, wo die Strukturen noch in Ordnung sind.

    Sag `ihr doch `mal, Horstie, sie soll mit der S-Bahn nach Kreuzberg fahren und dort aussteigen, dort und an vielen anderen Orten unseres einstmals, in der Vordämokratieära, schönen Landes, gibt es seit 40 Jahren ganz doll was zu beglotzen. Flächendeckend buntes Erbrechen , sozusagen. Du musst es ihr sagen, die weiß ja besser über ihren Nachbarn Syrien Bescheid, als über Deutschland.

    Ja, ich weiß Horstie, was du sagen willst: „Hauptsache, Bayern bleibt sauber, wir verfrachten seit Monaten und Monaten alles nach Norden.“

    Und du glaubst, das merkt keiner? Freundchen, Freundchen, wenn du dich da `mal nicht geirrt hast…. .

    Bayern, Bayern, du wirst nicht verschont werden. Dein ländlicher Raum wird nicht verschont werden. Die CSU ist dein Untergang.

  2. Mürkmüll ist nicht Deutschland. Die BRiD ist BRiD mehr nicht und die Raute des Grauens ist zeitlich vergatterter Kapo eines besetzten Gebietes das mit postalischer Nummerierung in Lagern aufgeteilt wurde und mit einer provisorischen G efangenen G ebietsordnung zwangsverwaltet wird.

  3. Bezüglich die „Refiutschies Welkomme“ Klatscher:
    Ist jemandem aufgefallen, dass verschiedene Gruppe nette junge lächelnde Leute doch das gleiche Schild „Refugies Welcome“ in bunten Farben und großer Schrift vorzeigten?
    Das waren gekaufte Schauspieler und haben alle nur das eine Laken-Schild benutzt.
    Oder irre ich?

  4. Nein, Sie irren nicht. Sie registrierten / registrieren einen Abschnitt der Partitur, eine Stimme aus der Orchestrierung der Multiebenen-Kampagne zur geistigen Wehrkraftzersetzung: Der stärkste Trieb ist der Selbsterhaltungstrieb.

    Wäre es nicht so, wäre die Schöpfung ja sinnlos und damit besinnungslos. Ist sie aber nicht. Sie ist auf dem Wege, ihr eigenes Bewusstsein zu erschließen.

    Wenn, sagen wir `mal eine Kraft, den Willen zur Selbsterhaltung des Menschen, zur Bewahrung des Ureigensten, unterminiert, ohne selbst von den Zersetzungswaffen gefährdet zu werden, dann bedeutet das was?

    Sie dürfen wählen zwischen „die sind geimpft, bzw. verfügen über einen Schutzmechanismus“ und „die sind keine Mitglieder der menschlichen Spezies“.

    Beides ist zutreffend. Die Handlanger verfügen über keine vollständige Immunisierung, werden deshalb verschlissen. Sie verfallen, werden eliminiert oder weggeworfen.

    Sind ja nur Menschen, Tiermenschen, Halbmenschen oder Unmenschen ( sogar bei denen steckt jedoch noch eine Spur von „mensch“ d`rin).

    Die Anderen sind Trickser, intelligenzsimulierende Allesfresser und dadurch sind sie auf herkömmliche Weise nicht zu „bekämpfen“. Ergo verfügen sie über das, was sie uns austreiben wollen: Über einen unbändigen Selbsterhaltungstrieb, der, und das ist der Unterschied, dem Kollektiv und nicht dem Individual verpflichtet ist.

    Ausserdem bemühen sie sich, unsichtbar, genauer gesagt unfühlbar, zu bleiben.

    Mit Ihrer voll und ganz zutreffenden Beobachtung ( Requisiten, Bildkomposition, Casting der „Mädchen“, Einsatz emotionaler=im Grunde irrationaler Schlüsselworttechnologie etc.) haben sie einen der Schattenwerfer erfühlt.

    Der Gefühlssinn lässt sich mühelos und stufenlos verfeinern. Willkommen an Bord. Unser Schiff heißt „Break away zur Zivilisation“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.