Archiv für das Jahr: 2017

Links/Rechts 27.3.17

.

… „Dazu paßt, daß nur gelöscht werden muß. Damit hat es sich. Daß die Strafverfolgungsbehörden die Fälle übernehmen, ist nicht vorgesehen – wohl weil sich oft herausstellen würde, daß gar keine Strafbarkeit vorliegt. Selbst in den Augen von Heiko Maas besteht also aus strafrechtlicher Sicht kein Handlungsbedarf. Es geht nur darum, die sozialen Netzwerke und ihre Nutzer gefügig zu machen – und beiden den kurzen Prozeß, wortwörtlich.

… Fast selbstverständlich für ein SPD-Gesetz: Nur deutsche „Haßsprache“ wird sanktioniert, nicht aber gleiche Äußerungen in türkischer oder arabischer Sprache. Und die Grünen-Politikerin Renate Künast fordert schon weitere Verschärfungen: Sie will auch den „Graubereich zwischen grob unhöflichen und strafbaren Äußerungen“ erfassen, um den „sozialen Frieden“ zu schützen. Unter diesem Vorwand läßt sich dann endgültig jede Meinung verbieten.“ …

JF: Die Zensur ist wieder da


Die DKS stehen rund vier Kilometer vor dem Staudamm. Ihr Ziel ist die anliegende Stadt Tabqa, die als Tor zur IS-Hochburg Rakka gilt.“ …

sputnik: Syriens größter Euphrat-Staudamm wegen Kämpfe teilweise eingestürzt


… „Bundesinnenminister Thomas de Maizière hatte darauf verwiesen, dass bislang bereits die Ausländerbehörden Zugriff auf die Daten hätten.“ …

ard: Bundesdatenschutzbeauftragte Kritik an Handyprüfung von Flüchtlingen


 

Links/Rechts 25.3.17

.

… „Im Westen gibt es keine autoritären Regime, aber die Propaganda ist jeden Tag am Werk. Sie wird nicht von oben angeordnet, sondern von unten erwartet. Sie triumphiert nur, weil wir die Wahrheit nicht wissen wollen; weil wir die Verbrechen, die in unserem Namen begangen werden nicht kennen wollen. Wir sind wie Straußvögel, die ihre Köpfe im Sand verstecken.

… Es hat in fernen Ländern begonnen, aber es kommt jetzt auf uns zu. Die Attentate einerseits, die Kriegs-Propaganda andererseits, sind ja schon da.“ …

Anm.: absolute Kaufempfehlung

voltairenet: Zum Buch „Sous nos yeux“ (Vor unseren Augen)


… „Die Videos wurden über den White-Helmets-Channel “Syrian Civil Defense in Idlib Province” hochgeladen. Produziert wurden die Videos von den Weißhelmen gemeinsam mit der Organisation “Coordinating Sarmin”, deren Logo eine schwarze Jihadistenflagge (Al Qaida) enthält. In dem Video sind auch Weißhelme zu sehen.“ …

honigmann: Kind für Propagandavideo ermordet


… „Nsapu ist der Name eines der Polizeichefs, der sich im vergangenen Jahr gegen Präsident Joseph Kabila ausgesprochen hatte. Er wurde von der Polizei ermordet, sein Dorf wurde komplett niedergebrannt.“ …

Anm.: es gibt hier wohl gewisse kulturelle Unterschiede zu Europa

sputnik: Massaker in Kongo: Bewaffnete köpfen 40 Polizisten


… „Von 2006 bis 2010 wurden 60 Prozent der landwirtschaftlichen Betriebe in Syrien zerstört.“ „80 Prozent des Viehbestandes musste getötet werden.“ Die Dürre im östlichen Mittelmeer sei die schlimmste seit Beginn der Aufzeichnungen vor 900 Jahren, fügte er hinzu. „Und 1,5 Millionen Klimaflüchtlinge wurden in die Städte in Syrien getrieben, wo sie auf Flüchtlinge aus dem Irak-Krieg trafen.““ …

Anm.: wann wurde der „Bio“-Sprit eingeführt? Trotz Hungersnöten?

Gegenfrage: Al Gore: Klimawandel ist Grund für Syrienkrieg und Brexit


… “ Die „Sächsische Zeitung“ aus Dresden hält sich nicht an den Kodex des Presserat und hat entschieden, die Herkunft von Straftätern oder Verdächtigen immer zu nennen, egal wer es ist. Chefredakteur Uwe Vetterick begründete das mit den Ergebnissen einer repräsentativen Befragung der Zeitung: Sie habe gezeigt, dass viele Leser davon ausgingen, die Täter seien Asylbewerber, wenn keine Nationalität genannt sei.“ …

ASR: Deutschland – keine Nennung der Herkunft von Tätern


 

Links/Rechts 24.3.17

.

… „Devin Nunes bestätigte, dass, entgegen dem üblichen Verfahren, die Namen der wirklichen Ziele nicht in den Berichten stehen, die die Geheimdienste der Kommission übergeben haben.“ …

voltairenet: Die US-Geheimdienste geben zu, „aus Versehen“ das Trump-team abgehört zu haben


… „Während die Medien ständig davon berichteten, dass die Flüchtlinge im Kanal von Sizilien gerettet wurden, sah die Strecke der Schiffe völlig anders aus. Diese befanden sich nämlich am angegebenen Tag immer unmittelbar vor der libyschen Küste, wenige Seemeilen vor Tripolis.“ …

id: Ein italienischer Blogger deckt auf: Skandal: So schleppt die Marine Afrikaner nach Europa


… „Auch die tunesische Staatsanwaltschaft sucht S. per Haftbefehl wegen Mitgliedschaft in einer Terrorzelle. Nach seiner Festnahme hieß es zunächst, er werde auch für den Anschlag auf das Bardo-Museum in Tunis 2015 mit 20 Toten mitverantwortlich gemacht. Später wurde dies jedoch von den tunesischen Behörden zurückgewiesen.“ …

Anm.: bestimmt ein Einzelfall – lächerlicher geht´s nicht mehr! Die Beamten gehören auch abgeschoben!

hs: Abschiebung von Terrorverdächtigem auf Rollfeld gestoppt


… „2,6 Millionen Tonnen während mehr als zwei Jahren, das macht mindestens 6 Millionen Tonnen für die „Rebellen“. Ich stelle das Wort „Rebellen“ in Anführungszeichen, weil diese Kämpfer nicht Syrer sind, sondern weil sie aus allen Teilen der muslimischen Welt und Europa kommen.

Diese Zementmenge ist vergleichbar mit der von dem Deutschen Reich, das 1916-17 die Siegfriedstellung baute, um die Front um ungefähr 50km zu verkürzen.“ …

voltairenet: Enthüllungen: der Dschihad von Lafarge-Holcim


The mother then started crying and ran after the soldiers, it is reported. With the help of the neighbors they managed to free the boy, more than an hour after the incident started, B’Tselem said.“ …

Anm.: RT berichtet über israelische Greuel je nach Wetterlage – ich war 1995 dort und habs mit eigenen Augen gesehen, dass nicht einmal Krücken Erbarmen auslösen…

RT: IDF soldiers grab 8yo Palestinian boy, drag him away ‘to find stone-throwers’ (VIDEO)