5 Gedanken zu „Schlüsselworte einer vom Teufel besessenen Partei

  1. Shlomo, der Experte für Desinformationsstrategien nach (jüdischen und ausserjüdischen) Terroranschlägen

    Kommentar unter dem Video „Was macht Shlomo vor Ort“

    Thorsten Durbahnvor 1 Stunde

    (Shlomos) SAFE-COMMS verfolgt das Ziel, öffentliche Einrichtungen in ganz
    Europa mit einem präventiven Krisenkommunikationsplan für den Fall
    eines terroristischen Anschlags dabei zu unterstutzen, um die
    kommunikativen Folgen einzudämmen. (= Desinfo, Herr Shlomo verdient an Anschlägen mit.)
    —————————————— Kurze Unterbrechung:
    Lokaltermin mit Shlomo

    Ein Shlomogedicht
    Vorsicht, ich sage nicht:
    Der Shlomo hat`s gemacht,
    denn es hat anonym gekracht.

    Ich sage nur, dem Shlomo spült das Es
    in die Börse Schekel,
    wenn der Lug die Wahrheit bricht.
    Überm Käppchen sitzt ein Fes.

    Schlauer Shlomo, braver Mann
    war zur Stelle -und schon weg,
    eh` es begann.
    Pläne muss man kennen,
    dann in and`re Richtung rennen.

    Wie er am Wörtchen Terror schleckt!

    Die Merkel wird medial beraten.

    Volkes Nase riecht den Braten:
    Terror gegen Schekel.

    Was dem einen schmeckt,
    verursacht andern Ekel.
    ———————————————————–
    Terroristische Anschlage zielen darauf ab, Angst und Schrecken zu
    verbreiten. Ein Terroranschlag wird unmittelbar zur Breaking News
    weltweiter Medien. Ist eine Behörde oder die Institution erst einmal
    Ziel eines Anschlags geworden, bleibt fiir die Kommtmikation und
    die dafür Verantwortlichen kaum Zeit, adäquat und angemessen zu reagieren.

    (Dann kommt die Stunde der Shlomos.)

    Im Rahmm des SAFE-COMMS Project entwickelt das Projectteam ein
    spezielles, präventives ( vorauseilende Lügen) Kommunikationsprogramm fur öffentliche
    Einrichtungen und Institutionen, das helfen soll, die kommunikative
    Eskalation von Terroranschlagen in Medien und Öffentlichkeit abzumildern
    und damit der terroristischen Intention ihre Spitze zu nehmen.

    ( Tricksen, täuschen, tarnen, Spuren verwischen oder umdeuten, Volk anlügen.)

    Zentrale Bestandteile des modular
    (modular= vorgeformte Bausteine = statisches Programm, deutet auf standardisierte Terror-Situationen mit denen Shlomo zu tun hat, bzw. das ist das Marktsegment auf das erspezialisiert ist, auf dem er ackern lässt, – ein Schuft, wer dabei denkt.)

    aufgebauten Programms werden
    ein Manual mit zielgruppen- und szenariospezifischen Maßnahmen
    sowie ein multimediales Trainingsmodul sein.

    („Szenariospezifisch.“ Man hat geübt. So. So. Das ist interessant. Was für seelenlose Schwätzer und Intelligenzsimulanten! Da die Propaganakanäle bereits kollektiviert und mit den eigens koordinierten Leuten besetzt sind, fällt die Ausführung der Vorgaben mithilfe vorgestanzter „multimedialer Trainingsmodule“ leicht, – leicht verdiente Schekel.)

    Europaische Behörden und Institutionnen können das gesamte Programm
    oder auch nur einzelne Abschnitte in ihre eigene Sicherheits- und
    Krisenplanung integrieren und ihr Personal in effektiver Krisenkommunikation
    präventiv trainieren.

    (Herr Shlomo, sind Rabatte bei Mehrfachinanspruchnahme möglich?, bieten Sie auch Billigmodelle für tumbe Völker an?, ist ein Abonnement möglich?
    Herr Shlomo, wer hat Sie konditioniert und zu welchen Konditionen?)

    https://faculty.biu.ac.il/~sshpiro/index.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.