Links/Rechts 22.12.16

.

… „Die Sicherheitsbehörden hätten ihre Erkenntnisse über ihn im gemeinsamen Terrorabwehrzentrum ausgetauscht, zuletzt im November 2016. Amri war als islamistischer „Gefährder“ bekannt. Er sei „durch Kontakte zu einer radikal-islamitischen Szene aufgefallen“. Ermittler gehen seit längerem davon aus, dass er eine „staatsgefährdende Straftat“ verüben könnte.“ …

Anm.: „Kopfgeld“ auf einen „Verdächtigen“ seitens Bundesanwaltschaft – Wildwest

ard: Informationen zum VerdächtigenWer ist Anis Amri?

sputnik: Anti-Merkel-Demo in Berlin – VIDEO

… „Fotostrecke“ …

guardian: Destruction of Aleppo: then and now – in pictures

… „But make no mistake. There will be blood.“ …

CP / Pepe Escobar: Who Profits from Turkey’s ‘Sarajevo Moment’?

… „And I am not referring to the Turks here, I am referring to the Russian security services.“ …

saker: A few initial short thoughts on the murder of the Russian Ambassador to Ankara

… „Two men from the audience were able to restrain the man, who fought them while shouting “Allahu Akbar.” They were joined by several other fathers in the audience, including a policeman, and were able to take the man outside.“ …

RT: ‘Al-Nusra Front follower’ interrupts children’s Christmas play in Austria to preach from Koran

… „Das war schon 2005. Bereits damals wurden  Raketensysteme, Artillerie, Panzer und weitere Kriegstechnik von Kremenchuk und Odessa in das Gebiet vor Donetzk verlegt. Diese Pläne, so hörten die verblüfften Ukraier im Fernsehen,  trugen höchste Geheimhaltungsstufe und waren nur vier Personen bekannt: dem US-gestützten Präsidenten Jushtshenko (Schwiegervater von Poroshenko), Timoshenko, Grishenko und dem Generalstabschef.“ …

qd: Bericht aus der Ukraine, 20. Dezember 2016

… „In einem Leitartikel feiert Gersh Kuntzman die Ermordung des Botschafters, der „diesem verrückten Assad“ geholfen hat „hunderttausende Zivilisten zu töten“. Der Journalist vergleicht diesen Mord mit dem des Nazi-Botschafters in Paris im Jahr 1938 [2]. Diese Tageszeitung, die 4. bedeutendste in den Vereinigten Staaten, ist im Besitz des ehemaligen Präsidenten der Konferenz der Präsidenten der größten jüdischen Organisationen der USA, Mortimer Zuckerman.“ …

voltairenet: Russland stärkt seine Sicherheitsmaßnahmen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.