Links/Rechts 18.11.16

… „Interessant ist dabei die Kritik an Trump, seine Personalauswahl sei wie seine TV-Show „The Apprentice.“ Trumps Wähler dürften das durchaus goutieren, seine TV-Show kennen sie und zeigt ihnen eher, dass er sich mit Personalauswahl auskennt.“ …

Parteibuch: Trump wählt sein Personal aus

… „Du verlierst keine Wahl, von der erwartet wurde, dass du sie gewinnst, und bei der es so viel zu verlieren gibt, ohne große Fehler gemacht zu haben, was Strategie und Taktik angeht.

LaMarche, der neben dem US-amerikanischen Investor ungarischer Herkunft, George Soros, die Veranstaltung moderierte, …“ …

RT: Treffen hinter verschlossenen Türen – Soros trommelt zum „Krieg“ gegen Donald Trump

… „Damaliger Geheimdienstkoordinator war Frank-Walter Steinmeier. Seiner Aussage zufolge wäre der Vorwurf, dass der deutsche Geheimdienst den US-Geheimdienst im Irak-Krieg unterstützte eine „Fehlinformation“.

Doch einige führende US-Generäle sagten im Dezember 2008, dass BND-Informationen entscheidend für den Kriegsverlauf gewesen seien.“ …

MG: Geheimakte Steinmeier: Was Sie unbedingt wissen sollten!

… „So eine Überraschung auch – eine neue Studie hat gezeigt, daß Autos mehr verbrauchen als von den Herstellern angegeben. Das muß eine ganz neue Erkenntnis sein, denn in 38 Jahren am Steuer ist mir das noch nie aufgefallen. Ihnen doch sicher auch nicht? Wenn der Hersteller angibt, 7,8 im Stadtverkehr, dann gilt als zugesichert, daß es weniger als zehn Liter sein werden. Das haben wir Autofahrer schon immer so verstanden. Interessant ist an dieser Studie, daß die durchschnittliche Abweichung im Jahr 2000 bei +9 Prozent gelegen war, im Jahr 2016 liegt sie bei +42 Prozent. Da verstehe ich, wieso ein neuer Astra mit vergleichbarer Motorisierung wie mein alter, laut Prospekt 40% sparsamer ist.“ …

Michael Winkler: Tageskommentar 18. Nebelung 20016

2 Gedanken zu „Links/Rechts 18.11.16

  1. Frau Özoguz: Deutschland komplett zum Einwanderungsland zwangsumbauen
    https://philosophia-perennis.com/2016/11/15/frau-oezoguz-deutschland/

    In einem neuen, bisher kaum beachteten Impulspapier legt die umstrittene Staatsministerin Özoguz zum ersten mal völlig schonungslos ihre Pläne für den kompletten Umbau Deutschlands offen.
    Die Interessen „Biodeutscher“ spielen darin keine Rolle mehr, sie haben nur die Aufgabe die Umsetzung der Pläne zu finanzieren.

    Kommentar:
    Ein Ministerpapier zeigt, wie man gedenkt Deutschland als deutsches Land mit einer über Jahrhunderte gewachsenen Struktur und Kultur in einer Art Nacht- und Nebelaktion abzuschaffen. Vorsicht, das ist KEIN schlechter Scherz!

    Ein paar Auszüge inkl. Interpretation:
    „Mit der Anerkennung, dass Deutschland ein Einwanderungsland ist und mit der Reform des Staatsangehörigkeitsrechts, das in Teilen noch unvollendet ist, wurden wichtige Schritte gemacht.“
    HP: Um das nochmals zu betonen: Es handelt sich hier um ein Positionspapier einer deutschen Staatsministerin!
    Ihr Name: Aydan Özoğuz

    „Einen wichtigen Schlüssel für Teilhabe sehen wir, die hier unterzeichnenden Migrant*innenorganisationen in Deutschland, in der nachhaltigen interkulturellen Öffnung der Gesellschaft, ihrer Organisationen und Institutionen.
    So wird Teilhabe von Individuen, Bevölkerungsgruppen und Organisationen an Entscheidungs- und Willensbildungsprozessen strukturell verankert – als Teilhabe am Haben und am Sagen.“
    HP: Der Steuermichl darf zwar NICHT (!) mitreden, aber sich unterordnen und bezahlen.

    „Der Diskurs über das Zusammenleben in der Einwanderungsgesellschaft verroht, Gewalt greift um sich.“
    HP: Man achte auf die Wortwahl: Einwanderungsgesellschaft. Nicht einmal mehr von einem Staat ist die Rede, nur noch von einer Gesellschaft, von der Einwanderung ganz zu schweigen. Tja, und wer das in Frage stellt, dem wird Gewalt und Verrohung unterstellt und damit wird ihm auch implizit mit der vollen Härte der Staats(Gesellschafts?)gewalt gedroht.

    „Bundespräsident Joachim Gauck hat ein neues Selbstverständnis für die Einwanderungsgesellschaft als ein
    „Wir der Verschiedenen“ beschrieben.“
    HP: Diese Sprache des Grauens ist nicht zu unterschätzen, sie postuliert/schafft Fakten und ist symptomatisch für die aktuelle Situation! Wer die semantische Lufthoheit hat, hat das Sagen! Orwell lässt grüßen.

    „Aufnahme eines neuen Staatsziels ins Grundgesetz als Art. 20b:
    „Die Bundesrepublik Deutschland ist ein vielfältiges Einwanderungsland.
    Sie fördert die gleichberechtigte Teilhabe, Chancengerechtigkeit und Integration aller Menschen.“
    HP: Damit würden sowohl die sogenannte Vielfalt als auch die Einwanderung bereits im Grundgesetz verankert, verbunden mit den argumentativen Universalkeulen Gleichberechtigung, Chancengleichheit und Integration. Wenn man sich überlegt, dass am Deutschen Reichstagsgebäude, dem Sitz des deutschen Bundestages steht: Dem Deutschen Volke…..

    „Weitere Maßnahmenvorschläge:
    Die Ausweitung von gesetzlichen Antidiskriminierungsregeln auf Ethnizität und positive Diskriminierung; gemeinsame Selbstverpflichtungen zur Leitbildentwicklung; die Einführung eines Checks der interkulturellen Öffnung in Gesetzgebungsverfahren (IKÖ-Check); Start von Pilotprojekten für Diversity Budgeting sowie ein Wettbewerb der Bundesregierung für Good Practice der interkulturellen Öffnung von Organisationen und Institutionen.“
    HP: Mit anderen Worten: die autochthone Bevölkerung wird zu Menschen zweiter Klasse und ihrer Meinungsfreiheit gänzlich beraubt, während sie auch noch die selbsternannten Blockwarte der sogenannten Zivilgesellschaft bezahlen darf.

    Das Impulspapier im Original können Sie sich hier ansehen:

    https://de.scribd.com/document/330725895/Impulspapier-MigrantInnenorganisationen-zur-Teilhabe-in-der-Einwanderungsgesellschaft-2016

  2. Die bittere Wahrheit ist, in jedem anderen Land, speziell am Persichen Golf, würden solche Leute einfach sofort aufgeknüpft.
    Mit anderen Worten, solange das Deutsche Volk keinen Überlebenswillen zeigt, hat es eigentlich auch nicht verdient zu überleben.
    Es ist wirklich erschütternd, warum wir uns solche teuflischen Unverschämtheiten bieten lassen.
    Dieses Gesindel kann man nicht mit Pappschildern, und einem Spaziergang davonjagen. „Abwählen“, wie der BRD Volldemokrat zu sagen pflegt, funktioniert nicht.
    Es wird leider nur mit nachdrücklichen handfesten Argumenten gehen, und wenn die Bunte Wehr mitzieht. Dafür müssten allerdings die US Besatzer endlich von deutschen Boden verschwinden.
    Die haben hier Nichts zu suchen, und schützen das Verräter- und Verbrechergesindel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.