Nudging Nujeen – „So weit die Focus-Lügen tragen“

von H.-P. Schröder

ohhhhhhIm eisernen Griff der Verblödung: Die BND-Hauspostille zitiert „das Flüchtlingsmädchen Nujeen“, (erinnern Sie sich bitte in diesem Zusammenhang an Pifis Schoßmusel), bekannt aus Funk und Fernsehen:

Give me your money, I love you, oder

drei „Gäste“ aus Syrien (???) oder Welche Werbeagenturen sind diesmal involviert ?

„….Flüchtlingsmädchen Nujeen Mustafa. Vor einem Jahr kam sie mit ihrer Schwester von Syrien aus nach Deutschland, um bei ihrem Bruder zu sein – der bereits in Dortmund Asyl beantragt hatte.

Das ungewöhnliche an der Fluchtgeschichte:

Nujeen ist von Geburt an gelähmt und musste von ihrer Schwester die 6000 Kilometer im Rollstuhl geschoben werden.

Über ihre Reise sagt das Mädchen, das bereits nach einem Jahr sehr gut deutsch spricht: „2012 haben wir gedacht, jetzt kommen die Bomben. Wir wussten irgendwann, dass wir keine Wahl haben. Und dann hat Deutschland die Tür geöffnet. Das hat mich sehr gefreut, weil ich viel über Deutschland weiß. Ich wusste, jetzt beginnt ein neues Leben.“

Im Original stammen Szenario, Handlungsanweisung und propagandistische Umsetzung von

Gerald Knaus

Cash“ Sunstein

Samantha Powers

 

2 Gedanken zu „Nudging Nujeen – „So weit die Focus-Lügen tragen“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.