Links/Rechts 23.10.16

sicarios en siria.

… „Am 22. Oktober 2016 um 09:35 von Juergen

Nachdem es den Russen in den letzten Tagen gelungen ist, der Weltöffentlichkeit deutlich zu zeigen, wer in Aleppo verhindert, dass dieses Drama doch ohne weiteres Blutvergießen beendet wird, wurde wieder etwas rausgeholt, wogegen sich die syrische Regierung nicht so einfach wehren kann – hier alleine weil es schon über ein Jahr her ist.

Dieses Schema der Syrien-Gegner ist schon Jahre alt (im Irak und Libyen erprobt) und funktioniert leider zumindest bei der westlich orientierten Presse immer noch perfekt.

Aber auch hier wird wieder wegen Mangels an fundierten und eindeutigen Beweisen die Sache im Sand verlaufen – auch wenn von Seiten dieser Kommisssion behauptet wird, es gäbe eindeutige Beweise. Das was bei Radio 1 heute morgen als Beweise präsentiert wurde, sind maximal Indizien und hätte vor einem regulären Gericht keine Chance anerkannt zu werden.

Hauptsache man hat erst mal von dem Verhalten der „Rebellen“ in Aleppo abgelenkt.“ …

Anm.: Hervorhebungen sind intern

ard: Gutachten zu Angriff im März 2015UN werfen Assad Giftgaseinsatz vor

… „“Venezuela erlebt einen Staatsstreich“, sagte Oppositionsführer Henrique Capriles. Ab Mittwoch werde es landesweit Proteste geben, erklärte Capriles weiter. „Das ganze Volk wird mobilisiert, um die verfassungsmäßige Ordnung wiederherzustellen.“

…“Die Regierung hat ihr wahres Gesicht gezeigt. Jetzt müssen die Venezolaner für ihr Wahlrecht kämpfen„, sagte der Chef des Oppositionsbündnisses MUD, Jesús Torrealba. Er rief die Anhänger der Opposition allerdings dazu auf, friedlich zu bleiben. Zudem bat er die internationale Gemeinschaft um Hilfe.“ …

Anm.: gute Kommentare

ard: Nach Referendumsblockade in Venezuela Opposition ruft zu landesweiten Protesten auf

… „Die Familie nahm harte Entbehrungen auf sich, um den Schulbesuch ihres einzigen Sohnes finanzieren zu können. Aber auch für den kleinen Muammar waren die Jahre in Sirte eine schwere Zeit; zum Essen musste genügen, was ihm die Familie bei seinen wöchentlichen Besuchen mitgab. Ein ehemaliger Mitschüler erzählte: „In der ganzen Schule gab es nur ein oder zwei Beduinenkinder. Die anderen behandelten uns wie Aussätzige. Wir waren so arm, dass wir uns kein Pausenbrot kaufen konnten. Ich glaube, ohne Gaddafi hätten wir uns geschämt. Er aber war stolz darauf.““ …

friedenfürlibyen: Zum Gedenken an Oberst Gaddafi: ein Rückblick in Kindheit und Jugend

… „At least 80 people, died in the fighting while some 170 have been injured, according to AP.

… The Security Council member for Baghdad province, Saad al Mutlabi, believes that the airstrike on Daquq „is definitely a war crime“ and „a deliberate act because Daquq is far away from Kirkuk and has nothing to do with ISIS.““ …

RT: ULuftschlag der US- gefhrten Koalition tötet Dutzende Trauernde 30km von Kirkuk – Russisches Verteidigungsministerium

… „“Diese Lieferung wurde zuvor sowohl vom BMI, als auch vom Außenamt und Verteidigungsministerium begutachtet und laut dem Kriegsmaterialgesetz genehmigt. Luxemburg ist kein kriegsführendes Land“, so BMI- Sprecher Karl- Heinz Grundböck.“ …

Anm.: Luxemburg ist also „nur“ ein kriegsschürendes Land!

krone: Lkw mit 200 Kriegswaffen an Grenze gestoppt

… „»Die Deutschen werden mit Sicherheit unsere drei europäischen Alliierten anklagen, eine Politik verfolgt zu haben, die den Krieg erzwungen hat. Das sage ich, weil die sichergestellten Dokumente des Auswärtigen Amtes, die ich eingesehen habe, alle zum selben Schluss kommen: ›Wir haben keinen Ausweg; wir müssen kämpfen; wir sind eingekreist; wir werden erdrosselt.‹ Wie würde ein Richter reagieren, wenn dies im Prozess herauskommt? Ich denke, er würde sagen: Bevor ich jemanden als Aggressor verurteile, soll er dies nicht nur einfach leugnen, sondern seine Motive schildern.«

»… wenn dieser Prozess in eine Diskussion über die politischen und wirtschaftlichen Ursachen des Krieges hineingerät, kann daraus in Europa, das ich nicht gut kenne, als auch in Amerika, das ich ziemlich gut kenne, unendlicher Schaden entstehen.«“ …

an: Oberstleutnant an Merkel und USA: „Dann richtet das Volk, dann gnade euch Gott!“

2 Gedanken zu „Links/Rechts 23.10.16

  1. Sein Kommentar an Merkel und USA: „Noch sitzt Ihr da oben, Ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, und dem Volke zum Spott! Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk, dann gnade Euch Gott!“ Oder: Die ungeschriebenen Gesetze und Zwänge der Natur werden letztlich dasjenige Volk belohnen, das sich allen Widerwärtigkeiten zum Trotz erhebt, um gegen Ungerechtigkeiten, Lügen und Chaos anzukämpfen. Das war stets so in der Geschichte und so wird’s immer sein. Weder uns noch unseren Nachkommen wird dieser Kampf ums Überleben erspart bleiben.«
    Solche mutige Männer brauchen wir, sonst geht die „Welt runter“. Wer sich nicht wehren kann oder keine gute Waffen hat, kann man leicht besiegen.

    Man muss die USA die Stirn bieten, so meint Freeman: die Amerikaner verstehen nur eine Sprache und die lautet „fuck off“. Im Grunde genommen sind sie absolute Feiglinge, die nur schwache Gegner angreifen, nämlich die, die sich nicht wehren können.
    Oder: über Diplomatie, Verhandlungen und Verträge lachen sie nur, sehen es als Schwäche an. Deshalb halten sie sich an nichts. Was sind schon Regeln? Für sie gelten die nicht. Was sie aber verstehen, ist ein Schlag in die Fresse und die Pistole auf sie gerichtet. Das respektieren sie und dann haben sie Angst.
    Und weiter: es reicht wenn russische Atom-U-Boote demonstrativ vor New York und San Francisco auf und ab fahren. Den Amerikanern muss endlich klar werden, sie riskieren die eigene totale Vernichtung, wenn sie sich weiter so egoistisch, kriegerisch und zerstörerisch auf der Welt benehmen.
    Freeman kenne die amerikanische Denkweise sehr gut, hat sich lange in den USA aufgehalten und die US-Geschichte studiert.
    Links: http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2016/10/obama-will-cyber-attacken-gegen.html

    1. Ich mg zwar die Firma „US“ nicht, aber so pauschal kann man eigentlich nur festhalten, daß die Firmenangestellten(Einwohner) komplett verblödet sind, noch viel schlimmer als die Bunzels.
      Die Propaganda, Dekadenz, Degeneration hat dort jegliches Hirn weg gefressen. Geistig ein Haufen Kleinstkinder, leider hoch gerüstet.

      Die US sind Weimar hoch 6 Millionen, und man will gern Planet Weimar errichten, wo Niemand ein Zuhause hat, außer die selbsternannten „Auserwählten“, die in Weimar überall zu Hause sind.
      Kurz gesagt, es ist ein jüdischer, korrupter, verkommener Pleite-, Plünder- und Zerstörungs-Zirkus aus talmudischen und messianischen Wahn heraus.

      Will sagen, es sind nicht „die Amerikaner“, sondern die „Auserwählten“ mit US Paß.
      Deren toxische Medien sind ein Schlüsselelement zur Kontrolle, neben Scheingeldwucher und Logen oder Staatslogen(allgemein Parteien).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.