Archiv für den Monat: September 2016

Schamlosrot: Kollaboration im Osten

von H.-P. Schröder

jetzthamwerse

Frau Ludewig, Barbara, (SPD), Oberbürgermeisterin von Chemnitz

https://de.wikipedia.org/wiki/Barbara_Ludwig

„Barbara Christa Ludwig (*8. Februar 1962 in Karl-Marx-Stadt) ist eine deutsche SPD-Politikerin und seit 2006 Oberbürgermeisterin von Chemnitz. … Nach dem Abschluss der Polytechnischen Oberschule 1978 studierte Ludwig von 1978 bis 1982 Pädagogik am Institut für Lehrerbildung in Auerbach/Vogtl. und erreichte den Fachschulabschluss. Von 1983 bis 1994 war sie als Erzieherin und Lehrerin tätig. …. Seit 1991 ist sie SPD-Mitglied. … 1990 bis 1994 war sie Lehrerin am staatlichen Schulversuch des Chemnitzer Schulmodells, an dessen Gründung sie beteiligt war. …. Barbara Ludwig war von 1994 bis 2001 Mitglied des Sächsischen Landtages. Ab September 2001 war sie Dezernentin für Gesundheit, Soziales und Kultur der Stadt Chemnitz. Am 11. November 2004 wurde sie dann als Ministerin in das Sächsische Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst berufen. … Am 25. Juni 2006 gewann sie die Wahl zur Oberbürgermeisterin der Stadt Chemnitz… … Am 26. Oktober 2007 wurde Ludwig vom Parteitag der SPD in den Bundesvorstand gewählt. …

Ludwig stand 2008 und 2009 wegen des Chemnitzer Stadtumbauprozesses öffentlich in der Kritik und räumte Fehler ein. …“

Einschub Chemnitzer Stadtumbauprozess – Die Zerstörung des kulturellen Gedächtnisses

Vernachlässigt die Stadt………

17. 11. 2008 https://www.welt.de/welt_print/article2736016/Deutschland-verliert-sein-architektonisches-Gedaechtnis.html

Wenn am Donnerstag in Leipzig die europaweit einzige Denkmalschutzmesse ihre Tore öffnet, klopfen sich die Veranstalter stolz auf die Schultern. 443 Aussteller aus 13 Nationen haben sich für die „denkmal“ 2008 angemeldet, das sind 16 Prozent mehr als bei der letzten Messe vor zwei Jahren. Und das Renommee der Veranstaltung, bei der auch Denkmalobjekte versteigert werden und ….. So mancher Denkmalschützer allerdings hält die Veranstaltung für eine nette Show, hinter der sich eine ganz andere Wirklichkeit verbirgt. Denn pünktlich zur Messe rücken beispielsweise in Chemnitz Baumaschinen an, um ganze Altbauquartiere niederzureißen.

Über 100.000 Baudenkmale sind in den letzten Jahren bundesweit zerstört worden, in den vergangenen drei Jahrzehnten nach seriösen Schätzungen mehr als 300.000.

In Chemnitz, wo die städtische Wohnungsgesellschaft GGG schon mehrere intakte Gründerzeitquartiere durch Abriss einzelner Gebäude aufgebrochen und einen Exodus der Bewohner ausgelöst hat, will man das nicht mehr hinnehmen. Aufgebrachte Bürger gründeten das „Stadtforum Chemnitz“, das zusammen mit Bürgerinitiativen in Leipzig, Freiberg, Dresden und Görlitz die Öffentlichkeit im Freistaat wachrütteln will. Mit den Reaktionen der Politiker sind die Bürgerrechtler nicht zufrieden.

„Uns steht die bislang umfangreichste Abrisswelle in Chemnitz bevor“, sagt Stadtforumssprecher Frank Kotzerke. In Briefen an Sachsens Innenminister Albrecht Buttolo, Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig und Baudezernentin Petra Wesseler spricht der Architekt von einer „irreparablen Zerstörung des Stadtbildes“. Akut betroffen seien die Karrees Palmstraße und Reinhardstraße sowie weitere Gebäude des gründerzeitlichen Bestands. „Wurden in der Vergangenheit einzelne Häuser abgerissen, ist nun die Beseitigung ganzer Karrees vorgesehen“, legt Sandro Schmalfuß von derselben Gruppierung nach. Und der Bürgerrechtler präzisiert: „Sechs Gründerzeitgebäude aus der Zeit um 1900 im Bereich Palmstraße, vier davon in ruhigen Seitenstraßen. Die Gebäude befinden sich allesamt in guter und sanierungsfähiger Verfassung. Der Abriss von drei Gebäuden und einem Eckgebäude bedeutet die Zerstörung zweier Straßenzüge. Mit dem Abriss eines Eckhauses und des anschließenden Gebäudes an der Reinhardtstraße wird ein geschlossenes Karree aufgebrochen und ein bisher unversehrter Straßenzug zerstört.“

Fotos zeigen reich dekorierte Fassaden mit Dach- und Fenstergiebeln, Zimmerstuck und ausgemalten Hausfluren. „Ich bin entsetzt, wie die Wohnungsbauunternehmen mit dem kulturellen Erbe umgehen“, kommentierte der hessische Kunsthistoriker Arne Franke, Gründer des Bauforschungsbüros „Fundamenta Silesiae“ in Görlitz. Dass die Altbaubestände von den Gesellschaften tatsächlich vernachlässigt wurden, scheint sich anhand von Zahlen der Bundestransferstelle Stadtumbau Ost belegen zu lassen. So weisen die Gründerzeitgebäude der Wohnungsgesellschaften 44 Prozent Leerstand auf, während ihre Plattenbauten nur zu elf Prozent leer stehen. Auch der Einwand, Altbauten ließen sich nun einmal schwerer vermieten, verfängt nicht. Denn innerstädtische Wohnungen in Privatbesitz, die vier Fünftel des gesamten Wohnungsbestandes der Innenstädte ausmachen, stehen nur zu 14 Prozent leer. …

https://de.wikipedia.org/wiki/Barbara_Ludwig

Die Tat

Ludwig übersah 2002 am Steuer ihres Wagens in einer Fußgängerzone (in Chemnitz) einen Rollstuhlfahrer, der später an den Folgen des Zusammenstoßes starb. Ludwig wurde zu 90 Tagessätzen (!!!!) verurteilt.“

2002 war Ludwig Dezernentin für Gesundheit, Soziales und Kultur der Stadt Chemnitz. Die Tat und die 90 Tagessätze wurden bis 2004 geheim gehalten.

http://www.karl-nolle.de/aktuell/medien/id/5044

29.09.2004

So machten CDU-Kreise pünktlich zum Verhandlungsauftakt bisher unbekannte Vorwürfe gegen die Chemnitzer Sozialdezernentin Barbara Ludwig bekannt, die als einzige Frau mit am Koalitionstisch sitzt. Ludwig war vor zwei Jahren in einen tragischen Unfall verwickelt. Am Steuer ihres Wagens übersah sie in einer Fußgängerzone einen Rollstuhlfahrer, der später an den Folgen des Zusammenstoßes starb. Ludwig wurde zu 90 Tagessätzen verurteilt und gilt spätestens jetzt nicht mehr als Kandidatin für das Amt der Sozialministerin.“

Es kam anders, … denn ein toter Rollstuhlfahrer kann doch eine rote Landesregierung nicht erschüttern

Wikipedia: „Am 11. November 2004 wurde sie dann als Ministerin in das Sächsische Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst berufen.

Links/Rechts 28.9.16

sex-6-jahre-berlin.

… „Hintergrund seien Missbrauchsvorwürfe gegen den 27-Jährigen (Anm.: Pakistan), der sich laut Zeugenaussagen an einer Achtjährigen – vermutlich der Tochter des Getöteten (Anm.: Irak) – vergangen haben soll.

… Den Zeugenaussagen zufolge soll der 27-Jährige das Kind am Dienstagabend in einen angrenzenden Park gelockt und sich dort sexuell an ihm vergangen haben.“ …

N24: Polizei erschießt Flüchtling bei Messerattacke

… „Auf die Frage nach der Haftverschonung machte Ulrich Bremer deutlich, dass der Mann, der gebürtig aus Eritrea kommt, aber schon seit Anfang der 90er Jahre in Deutschland lebt, in Köln einen festen Wohnsitz hat und bislang noch nicht vorbestraft ist.“…

xpress: Tatort Spielplatz Sex-Täter legt sich auf Zehnjährige und küsst sie

… „Fischer habe sich in seiner Amtszeit als deutscher Außenminister einen tadellosen Ruf erarbeitet, sagte Doskozil.“ …

Anm.: mich friert´s beim Anblick des dicken US-Agenten!

kz: Joschka Fischer soll EU- Asyl- Koordinator werden

… „„Nachdem die Boeing abgeschossen worden war, gab die amerikanische Seite die Erklärung ab, dass das Flugzeug von dem unter der Kontrolle der Volkswehr stehenden Gebiet abgeschossen worden sei. Dabei beriefen sie sich auf Videoaufnahmen, die angeblich von zwei Satelliten gemacht worden seien. Zwei Jahre sind vorbei, doch hat keiner bislang diese Aufnahmen gesehen“, so Bassurin.

Auch die Ukraine habe auf Bitte, die Daten ihrer Flugüberwachung im Luftraum über dem Absturzgebiet der Boeing der Malaysia Airlines bereitzustellen, immer noch nichts veröffentlicht. Doch habe man sofort die Volkswehr und Russland beschuldigt.“ …

sputnik: Donezk: Schlüsse der MH17-Kommission falsch – Beweise fehlen immer noch

… „Das ist eine gute Frage. Es kann nach diesem Urteil kein deutscher Bürger mehr klagen gegen völkerrechtswidrige Aktivitäten, die von US-Basen in der Bundesrepublik ausgehen.“ …

Anm.: Danke Wolfgang Jung (luftpost-kl.de)

sputnik: Deutscher Lehrer vs. US-Base: „Die Regierung ist verpflichtet, Ramstein zu schließen“

honigmann: Wozu braucht Amerika den Großen Krieg in Europa?

Links/Rechts 27.9.16

John-Kerry--joke.

… „Außenminister John Kerry hat wiederholt gefordert, dass Russland das,was im Wesentlichen eine einseitige Flugverbotszone wäre – unter der Bedingung, dass darin US-Kampfflugzeuge weiterhin Luftangriffe durchführen würden.
Der russische Außenminister Sergej Lawrow rügte Kerrys Vorschlag.“ …

neu-med: Pentagon, Kongress und US-Aussenminister fordern Flugverbotszone für Russen und Syrer in Nord-Syrien. “Das bedeutet Krieg mit Russland”, Sagt Chef der Joint Chiefs of Sraff

… „Bahnhöfe, Flughäfen, öffentliche Gebäude – überall sind Überwachungskameras positioniert. Ein US-Hersteller hat seine Geräte mit einem Zugang ausgerüstet, mit dem man auf die Kamera zugreifen kann. Genutzt wurde er von US-Geheimdiensten. Das belegt ein als geheim klassifizierter Bericht des Bundesnachrichtendienstes aus dem Jahre 2005. Nach MDR-Recherchen handelt es sich dabei um die Firma NetBotz. Deren Überwachungssysteme werden vor allem in hochsensiblen Sicherheitsbereichen wie Serverräumen installiert, etwa am Frankfurter Flughafen.

MDR-Recherchen belegen, dass die beim Verfassungsschutz zuständige Abteilung Spionageabwehr erst durch Ermittlungen der Bundesanwaltschaft im Jahre 2015 von dem Vorgang erfuhr. Offensichtlich prüft also der Generalbundesanwalt den Vorgang – eine Stellungnahme verweigerte die Behörde dem MDR allerdings.“ …

Anm.: US/Israel haben alle Airports und öffentl. Plätze verfassungswidrig besetzt. Global.

ard: Hintertür in Überwachungskameras Geheimes Guckloch für US-Spione

… „Dort kennt man jeden arabischen Dialekt, von dort aus penetriert man jedes soziale Netzwerk, von dort kommt die Aussage: xxxxxxxxxxxxxxx“ …

politaia: Gordon Duff – Die CIA-Armee der Sex-Söldner

… „Der syrische Geheimdienst hat angeblich eine Audioaufzeichnung von Gesprächen zwischen der US Army und IS-Kämpfern, welche im Vorfeld der Attacke US-amerikanischer Kampfjets auf eine syrische Militärbasis gemacht wurden, wodurch 62 Soldaten starben und über 100 weitere verletzt wurden. “ …

Anm.: siehe Links/Rechts gestern… arabicsputnik – Europasputnik verschont seine Lese-Esel(innen)

Gegenfrage: Syrien hat „Audio-Beweis“ für Gespräche zwischen USA und IS

… „“Es ist jetzt unerlässlich, dass die Premierministerin die britische Beteiligung an den ‚gezielten Tötungen‘ beendet,“ sagte Frau Craig, „sie muss sicherzustellen, dass dieses illegale, unmoralische Programm weder von britischem Personal noch mit sonstigen britischen Ressourcen unterstützt wird.“ “ …

Gegenmeinung: Was geht in der Menwith Hill Station vor? Diese NSA-Basis in Großbritannien sammelt Daten für die von der US-Regierung veranlassten gezielten Tötungen

… „Highway to Hell“ …

sputnik: Mother Superior VS Ranting Schoolboy

… „Die Ausländergeburten wurden in der Vergangenheit offiziell gefälscht, wie das Integrationsministerium indirekt eingestehen musste. „Bislang waren Kinder, deren Eltern beide denselben Migrationshintergrund haben in der Statistik unsichtbar … Das hat sich nun geändert. ‚Kinder, deren Eltern beide denselben Migrationshintergrund haben, haben wir zum ersten Mal Herkunftsländern zugeordnet‘, sagt Günther Brückner, zuständiger Mitarbeiter im Statistischen Bundesamt.“ Und so kam es, dass im Jahr 2011 plötzlich 500.000 mehr türkische Geburten registriert wurden, als in den Jahresstatistiken vorher: „Eine halbe Million mehr Türken.“ [12] Das heißt im Klartext, in 15 Jahren wurden auch noch mindestens sieben Millionen fremdländische Geburten unterschlagen.

… „Ifo-Chef Sinn warnt. Jeder Flüchtling kostet Deutschland 450.000 Euro.„“ …

NJ: Die Lügen, die und morden