spendiert 100 Millionen für Asylanten und Linksextremisten – feilscht um jeden Cent für Kinderlein

von H.-P. Schröder

Ihr größter wunsch ...

„Wenn ich als Familienministerin erlebe, dass ich um jeden Cent für mehr Kitaplätze streiten muss, damit es kein Gerangel gibt zwischen einheimischen und Flüchtlingskindern, wenn wir um jeden Cent für Sprachkurse streiten müssen und die Union bis heute nicht bei den Schutzvorschriften für Frauen und Kinder in Flüchtlingsunterkünften mitmacht, dann fragen wir uns schon: Was ist denn dran an dem Satz ,Wir schaffen das‘?“

http://www.welt.de/politik/deutschland/article157909036/Schwesig-setzt-im-Wahlkampf-gegen-die-AfD-auf-die-Frauen.html

Schäm`dich ! Eine Familienministerin , die sich nicht um eine ordentliche Familienpolitik kümmert, sondern um Asylanten, die Asylmafia und asoziale Schläger. Drei Mal das Flüchtlingsthema in einem Satz untergebracht. Die schafft das. Hoffentlich zeigt MV die rote Karte.

 .

2 Gedanken zu „spendiert 100 Millionen für Asylanten und Linksextremisten – feilscht um jeden Cent für Kinderlein

  1. Traumatisierte Flüchtlinge aus dem vom Bürgerkrieg zerstörten Rumänien, oder so…..

    http://www.derwesten.de/staedte/gelsenkirchen/streit-wegen-tv-dreh-sieben-festnahmen-in-gelsenkirchen-id12151432.html

    „Bei einem TV-Interview eines Anwohners der Hülsmannstraße in Gelsenkirchen-Schalke ist am Dienstagabend ein handfester Streit ausgebrochen. Laut der Polizei wurde der 69-jährige Mann zunächst im Hinterhof des Mehrfamilienhauses interviewt, woraufhin es zu lautstarken und teils aggressiven Kommentaren aus den benachbarten Wohnungen gekommen sein soll.

    Als die Dreharbeiten vor dem Haus fortgesetzt wurden, sei ein Auto mit sieben Männern aus Rumänien vorgefahren. Die Männer seien mit Schlagwerkzeugen bewaffnet gewesen, heißt es in dem Polizeibericht. Die zwischenzeitlich alarmierte Polizei konnte die Lage wieder unter Kontrolle bringen. Die Männer seien vorläufig festgenommen worden und nach der Feststellung der Personalien wieder freigelassen worden. Ein Strafverfahren ist eingeleitet worden, die Schlagwerkzeuge wurden von den Beamten beschlagnahmt. (we)“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.