Links/Rechts 15.8.16

israel-middle-east.

… „Die Zeitung stellt die Namensänderung und die offizielle Trennung der Al-Nusra-Front von Al-Qaida so dar, als wäre es eine ferne Erinnerung – dabei wurde sie tatsächlich erst vor knapp anderthalb Wochen verkündet. Wie die meisten westlichen Medien bejubelt sie jetzt die angeblichen Erfolge der sogenannten „Rebellen“ auf dem Schlachtfeld. Diese „Rebellen“ haben noch bis Ende Juli Al-Qaida die Treue geschworen – angeblich das Hauptziel von Washingtons 15 Jahre währendem „Krieg gegen den Terror“.“ …

wsws: Washington verstärkt verdeckte Unterstützung für Al-Qaida-Milizen in Aleppo

… “ Als das Opfer versuchte in seinem Mercedes zu flüchten, begannen die Angreifer auf ihn zu schiessen, doch die Kugeln trafen nur das Auto, wie Zeugen berichteten. Die Polizei erklärte, der Wagen sei von Kugeln regelrecht durchsiebt gewesen, als die Beamten am Tatort eintrafen.“ …

RT: Messer-Attacke & Schiesserei in Köln, Verdächtige flüchtig

… „Laut saudi-arabischem Militär habe man Kindersoldaten in der Schule vermutet. „Es gibt zehn tote Kinder und 28 verwundete, alle unter 15 Jahren, die Opfer von Luftangriffen auf eine Koranschule in Haydan geworden sind“, sagte MSF-Sprecher Malak Shaher gegenüber der Nachrichtenagentur AFP am Sonntag.“ …

Gegenfrage: Jemen: Saudis bombardieren Schule, zehn Kinder tot

… „tolle Bilder“ …

gc: Crop Circle – Ansty, Nr Salisbury, Wiltshire. Reported 12th August


… „Um von der Empörung über den Inhalt der E-Mails abzulenken, hatten daraufhin Hillarys Wahlkampfmanager medienwirksam, aber ohne Beweise oder auch nur Indizien zu haben, Russland beschuldigt, den DNC gehackt zu haben.“…

RT: Wegen DNC-Leak: Politischer Mord im Umfeld von Hillary Clinton?


… „Bundesinnenminister Heiko Maas (SPD) und sein weit gespanntes Spitzelnetzwerk mit willfähriger Unterstützung linkspolitischer Zuträger wie der mehr als umstrittenen Amadeu Antonio Stiftung beteiligten sich an der Verächtlichmachung der angeblich rechtsextremistischen Identitären.

In einem Interview mit der Rheinischen Post teilte Hans-Georg Maaßen, Präsident des Bundesamts für Verfassungsschutz (BfV) am Freitag mit: »Wir haben festgestellt, dass sie in verschiedenen Bundesländern von reinen Internetaktivitäten zu Verabredungen im realen Leben übergegangen sind.«

… Gerade das Nicht-Verwenden von eindeutig rechtsextremistischen Parolen, gerade das intellektuelle Auftreten der IB mache diese besonders verdächtig und gefährlich, so die Einschätzung und Erklärungsversuche aus den Reihen der Amadeu Antonio Stiftung,“ …

kopp: Verfassungsschutzbeobachtung der Identitären Bewegung Deutschland verkommt zur Farce

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.