Links/Rechts 26.7.16

Tumore so groß wie Tennisbälle an Ratten, die mit GM-Mais von Monsanto gefüttert wurden.Bild : politaia (AFP PHOTO / CRIIGEN)
Tumore so groß wie Tennisbälle an Ratten, die mit GM-Mais von Monsanto gefüttert wurden.Bild : politaia (AFP PHOTO / CRIIGEN)

.

… „Bis dahin hatte niemand über die vollen zwei Jahre Lebensdauer einer Ratte Untersuchungen angestellt – keine Regierung, keine Universität, kein Unternehmen wie Nestlé, Unilever, Kellogg oder Kraft Foods oder einer der anderen riesigen Lebensmittelkonzerne, die in ihren Produkten GVO einsetzen. Alle früheren Studien liefen über gerade einmal drei Monate, wenn überhaupt so lang. Aber wie Séralinis Studie auf dramatische Weise zeigte, war dieser Zeitpunkt viel zu kurz, um die möglichen Folgen einer GVO-Ernährung zu zeigen.“ …

kopp: E-Mails belasten Monsanto und Bayer

… „Mittwochmorgen würden die Gläubigen nach Kiew gebracht, so der Kiewer Polizeichef, Andrej Krischenko. Somit werde es keinen orthodoxen Marsch durch die ukrainische Hauptstadt geben.“ …

sputnik: Zwangsstopp für Kreuzprozession: Sprengstoff an der Route nach Kiew

… „Wie später bekannt wurde, soll er zudem den Behörden gedroht haben, Behinderte zu töten, sollte diese Petition nicht gebilligt werden. Im Parlament habe man diese Androhungen nicht ernst genommen.“ …

sputnik: Erst zu Weltfrieden aufgerufen und dann gemordet: Details des Blutbads in Japan

… „Anführer der berühmt-berüchtigten syrischen Rebellengruppierung „Farouq-Brigaden“, Abdul Razzaq Tlass, hat Asyl in Frankreich bekommen,

„Ich wünsche, dass diese Unabhängigkeit es dem OFPRA ermöglicht, einen großen Fehler zu vermeiden, wenn ein Visum mit Aufenthaltserlaubnis tatsächlich diesem Menschen erteilt wurde, während die Gräueltaten seiner Brigade und mitunter sogar seiner eigenen Helfer bekannt sind, die unter anderem auch in Homs begangen wurden“, so Bapt.“ …

sputnik: Syrischer Terroristenführer bekommt Asyl in Frankreich? – Abgeordneter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.