Links/Rechts 2.7.16

coptic lives matter is.

… „Die erneute Anfrage auf Auslieferung aus Moskau wurde wieder abgelehnt. Und schon im Dezember desselben Jahres durfte Tschatajew auf Kaution von rund 3.000 Dollar auf freien Fuß. Später hielt sich Tschatajew in der Türkei auf, wo er nach Informationen russischer Sicherheitsdienste eine Einheit der Terrormiliz Daesh (auch IS, Islamischer Staat) anführte.

Im Oktober 2015 wurde Tschatajew dann von der UN als Terrorist anerkannt und auf eine Sanktionsliste derjenigen Personen gesetzt, die in Verbindung zu terroristischen Organisationen stehen. An Russland ausgeliefert wurde er dennoch nicht. Wo er sich gegenwärtig aufhält, ist bislang nicht bekannt.“ …

sputnik: Istanbul-Drahtzieher: In Russland als Terrorist angeklagt – in Europa Asyl erhalten

… „In der Tat behaupten Wirtschafts-, politische und Kriegsflüchtlinge aus ganz Afrika, dass sie Eritreer seien, weil, anders als irgendein afrikanisches Land, eritreiische Flüchtlinge einen Sonderstatus bei ihrer Ankunft in Europa als präsumptive politische Flüchtlinge erhalten, da sie angeblich  Folter zu befürchten haben, wenn sie nachhause zurück kehren. Wie mit der US-Kuba-Politik sollte die eritreische Ausnahme das Land schwächen und destabilisieren durch brain-drain und Arbeits-drain (Entziehung von Intelligenz und kräftigen Arbeitern).

… Die Kommission basierte ihre Ergebnisse auf Zeugenaussagen von etwa 800 (angeblichen) Eritreern, die in verschiedenen ausländischen Städten interviewt wurden, während die Petition von 42000 Eritreern im Ausland an die UNO zur Aufhebung der Sanktionen gegen ihre Heimat, ignoriert wurde“ …

ptv: USA bereitet in Eritrea (Afrikas Kuba) Regimechange wie in Libyen vor

… „Wenn demnächst Währungen abstürzen, Banken und Versicherungen pleitegehen, oder Politiker sehr unpopuläre Entscheidungen treffen, dann wird man die Schuld dafür dem englischen Volk in die Schuhe schieben, weil es »zu blöd war«, zu verstehen, dass die EU die beste Erfindung seit geschnittenem Brot ist.“ …

kopp: Dieser Krieg wird heiß

… „Ob es in den Behörden personelle Konsequenzen geben werde, sei noch unklar, sagte Sobotka.“ …

ard: Gericht kippt Stichwahl in Österreich

… „Laut Informationen des hessischen CDU-Abgeordneten Ismail Tipi hat es vor etwa einer Woche einen „Top-Secret-Einsatz“ des SEKs in Nordrhein-Westfalen gegeben. Im Kühlraum eines Gemüsehändlers in der Nähe einer Moschee sollen dabei Waffen gefunden und beschlagnahmt worden sein. „Nach meinen Informationen wurde bei diesem Einsatz ein Waffenlager mit schweren Kriegswaffen ausgehoben. Die Gefahr der Bewaffnung der fundamentalistischen gewaltbereiten Salafisten in Deutschland ist sehr groß. Das macht dieser geheime Einsatz mehr als deutlich“, so Tipi am Freitag in einer Pressemitteilung.“ …

et: NRW: Waffenlager mit „schweren Kriegswaffen“ nahe Moschee ausgehoben

… „Dort sterben jedes Jahr Dutzende Männer, Frauen und Kinder an der Pest. Seit 2010 zählte die Weltgesundheitsorganisation WHO landesweit knapp 500 Pest-Tote.“ …

honigmann: Die Pest: eine teuflische Krankheit, die nicht einmal im Grab besiegt ist

 

Ein Gedanke zu „Links/Rechts 2.7.16

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.