Links/Rechts 12.7.16

theresa may juif
Die neue britische Premierministerin Theresa May: „Ich bin eine Jüdin“ – Quelle: ASR

.

… „Es ist sagenhaft, wie Israel über seine Lobby und hörigen Lakaien es schafft, von sich selber abzulenken, vom eigenen real existierenden Atombombenprogramm, und die Nachbarländer ständig falsch beschuldigen kann, eins zu haben.

…Bei der ersten Wahlkampagne für die Präsidentschaft 2008 sagte Hillary: „Ich möchte, dass die Iraner wissen, wenn ich Präsidentin bin, werden wir den Iran angreifen. In den nächsten 10 Jahren, während sie leichtfertig überlegen einen Angriff gegen Israel zu starten, sind wir in der Lage sie komplett auszulöschen.“ Diese Meinung hat sie heute immer noch, deshalb, wehe wenn sie ins Weisse Haus einzieht.

…Gewählt wird sie (May) ja nicht, sondern einfach bestimmt.

… sagte May im April 2015, sie ist sehr stolz darauf, das Gesetz geändert zu haben, damit es unmöglich wird, israelische Kriegsverbrecher in Grossbritannien zu bestrafen. Das heisst, solche Massenmörder wie Tzipi Livni oder Benjamin Netanjahu oder israelische Offiziere, die schwerste Verbrechen gegen palästinensische Zivilisten verübt haben, können sich frei auf der britischen Insel bewegen und werden auch nicht nach Den Haag ausgeliefert. “ …

ASR: Was der Chilcot-Bericht sich nicht traut zu sagen

… „Bundessozialministerin Andrea Nahles (SPD) will im Herbst ein Konzept für eine umfassende Rentenreform vorlegen. Die soll an mehreren Stellen ansetzen – unter anderem bei der Rentenversicherung, der Betriebsrente und der Riesterrente. Auch Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble arbeitet an dem Konzept mit.“ …

ard: VersicherungspflichtUnion plant Zwangsvorsorge für Selbstständige

… „Jeder müsse wissen, dass die Soldaten „dort, wo sie nicht willkommen sind, nicht dauerhaft bleiben werden“, fügte Lammert hinzu.

… (Özedmir:)“Wir müssen als Abgeordnete, die wir Soldaten irgendwo hinschicken, auch wissen, wo sie sind, wie es ihnen da geht“, sagte er. „Wenn das in der Türkei nicht geht, dann müssen die Soldaten nach Deutschland zurück.“ Er erinnerte, dass die Bundeswehr eine Parlamentsarmee sei.

… Lammert versuchte zugleich, den Streit mit der Türkei nicht weiter eskalieren zu lassen. Er machte in der „SZ“ deutlich, dass in der Incirlik-Frage keine Eile bestehe. Die von ihm genehmigte Reise deutscher Abgeordneter stehe „ja nicht unmittelbar“ bevor. “ …

ard: Lammert hält Abzug aus Incirlik für denkbar

… „“There is nothing more expensive than a human’s life and any drone will be always cheaper than a piloted aircraft,”“ …

RT: Russian 6th-gen drone fighter jets to fly in swarms, enter near space

… „Damit wurde genau das verbreitet, was auch Kaczynski verstanden haben will: „Von der Aussage des Präsidenten Obama habe ich in Erinnerung behalten, dass wir für die Welt ein Vorbild der Demokratie waren und es auch sind“, sagte er.

Politischer Autismus gepaart mit einer gewaltigen Portion Dreistigkeit, heißt es in regierungskritischen Kreisen dazu.“ …

ard: Polnisches Fernsehen ändert Rede – Was Obama sagte – und was Polen hörte

… „»Meiner Ansicht nach wird es zu einer derartigen Konfrontation kommen. Nach auch nur einem oder zwei Anschlägen wird es dazu kommen. Wir müssen uns daher darauf vorbereiten und alle diese Gruppen eindämmen«, sagte Calvar.“ …

kopp: Französischer Geheimdienst-Chef: Sex-Attacken von Flüchtlingen könnten »Bürgerkrieg« auslösen

… „Richter haben dem Vizekanzler und Wirtschaftsminister seine Unfähigkeit bescheinigt. Das hat es so noch nicht gegeben. Dem Gericht hat ein erster Blick in die Akten des Wirtschaftsministeriums genügt um die Fusion von Edeka und Tengelmann für ungültig zu erklären. Da hat ein Minister freihändig genehmig, wovor das Kartellamt warnte und dann untersagt hat. Sigmar Gabriel hat sich darüber hinweggesetzt. Einfach so. Mit Ministererlaubnis. Und wie er das machte, war undurchsichtig, selbstgewiss und schlecht gemacht.“ …

ard: Kommentar zu Gabriels Ministererlaubnis Minister mussten schon für weniger gehen

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.