Links/Rechts 14.5.16

faz titel humor.

… „Schaut man sich die Zahlen näher an, entsteht ein anderer Eindruck. Denn um 2,1 Millionen Euro hätte sich der flexible Gehaltsbestandteil ohnehin verringert, weil das Unternehmen 2015 einen Rekordverlust machte. Und auf die weitere Million Euro verzichten die Vorstände nur vorläufig. Kommt das Unternehmen wieder in die Erfolgsspur, wird die Million in drei Jahren doch ausgezahlt.

… Mit anderen Worten: Der gefundene Kompromiss tut den Vorständen nicht weh. Das Risiko, dass sie von der einbehaltenen Million in drei Jahren tatsächlich nichts sehen, geht gegen Null. Umgekehrt erhalten sie die Chance, bei einem bis 2019 deutlich steigenden Börsenkurs sogar mehr Geld als nur die Million ausgezahlt zu bekommen. Verzicht sieht anders aus.“ …

ndr: Der Bonus-Coup der VW-Vorstände

… „Im Falle Brasiliens wird fast immer unterschlagen, dass sich die Vorwürfe gegen Rousseff auf ihre letzte und nicht auf ihre gegenwärtige Amtszeit beziehen – das Instrument des Impeachment soll aber die Absetzung von Politikern ermöglichen, die ihr Amt aktuell missbrauchen.

… Die internationale Linke hat bislang kein Mittel gegen die relativ neue Strategie der Rechten gefunden. Zu lange versuchte Rousseff in Brasilien, aber auch Nicolás Maduro in Venezuela, den Rechten durch Kompromissangebote und durch einen Verzicht auf radikale Maßnahmen den Wind aus den Segeln zu nehmen. Doch das hinter den Parteien der Rechten und den Massenmedien stehende Großkapital will keine auch nur potentielle Bedrohung seiner wirtschaftlichen, sozialen und politischen Macht riskieren und antwortet auf die »halbe Revolution mit einer ganzen Konterrevolution«, wie es Marx schon 1848 formulierte. Er war damals jedoch optimistischer als wir heute: »Wir können noch eine harte Schule durchmachen, aber es ist die Vorschule der – ganzen Revolution.«“ …

jW: Ganze Konterrevolution – Putsch in Brasilien

… „The ECHR ordered to pay the jihadist no less than €90,000 (about US$100,000). His family, which lives in Belgium, had already received €11,000.“ …

RT: Belgium paid Al-Qaeda terrorist nearly €80k in ‘moral damages’

… „Wenn ein Katholik seinen Glauben plötzlich überaus ernst nimmt, fängt er an, zu Beten und zu Fasten, stellt überall Muttergottes-Statuen und Heiligenbilder auf, besucht ständig Gottesdienste und geht auf Wallfahrten. Oft genug vergrault er seine Bekannten, denen die ständigen Glaubensbezeugungen auf die Nerven gehen. Trotzdem empfindet er die Aufforderung der Bergpredigt, seinen Nächsten zu lieben, als Auftrag Gottes. Wenn ein Muselmane seinen Glauben plötzlich überaus ernst nimmt, läßt er sich einen Bart wachsen, beschimpft seine Mitmenschen als Ungläubige, hört Kampfgesänge des Islamischen Staates und Haßpredigten in der nahegelegenen fundamentalistischen Moschee. Schließlich empfindet er die etwa 60 Stellen im Koran, in denen zum Abschlachten der Ungläubigen aufgefordert wird, als Auftrag Allahs, den er natürlich befolgen wird. Genau das hat Herr Yusuf Islam getan. Und da die BRD-Obrigkeit die Gefährlichkeit dieser Religion nicht zugeben will, versuchen sie den Mann in der Psychiatrie wegzusperren.“ …

Michael Winkler: Tageskommentar 14.5.16

… „Die Wahrheit ist, dass dieser Krieg keinen nationalen Grund hat. Er ist die Frucht nicht einer regionalen Umgebung, sondern einer weltweiten.“ …

voltairenet: Syrien: der Krieg kann eingegrenzt werden

… „Der Ministerpräsident hätte sich damals verpflichtet, dem „Krieg gegen den Terrorismus“ ein Ende zu setzen, wenn die PKK die Waffen niederlegt. Sein Unternehmen wurde von der Europäischen Union unterstützt. Aber Präsident Recep Tayyip Erdoğan, im Gegenteil, will den Anhängern der PKK die Staatsbürgerschaft entziehen und wünscht daher mit ihnen keine Regelung zu finden.“ …

voltairenet: Erdoğan, Davutoğlu und die Kurden

… „Russlands Präsident Wladimir Putin hatte das „Entwicklungsprogramm 2025“ veröffentlicht, das Landschenkungen für Umsiedler in den Fernen Osten und an den Baikalsee voraussieht. Das Ziel der Regierungsinitiative ist, den Bevölkerungsschwund in fernen Regionen des Landes aufzuhalten.“ …

sputnik: Mehrheit der Briten: Entweder Brexit oder … Russland

Ein Gedanke zu „Links/Rechts 14.5.16

  1. Zum Abschied meine These: „Hochkulturen scheitern an ihrer städtischen Infrastruktur, immer“

    Einleitung:
    Dieses Problem hatte ich bereits vor einiger Zeit dargestellt (hier und hier), aber ich möchte es jetzt noch einmal etwas anders aufnehmen, weil immer wieder die Diskussion um die Nachhaltigkeit des Kapitalismus hochkommt. Auch die vielen sozialistischen Ideen, wie die Plünderungs-Debatten, „die Reichen werden immer reicher“ sowie der tatsächlich feststellbare Faschismus in der Welt, sind nach meiner Überzeugung alles Probleme, die als Folge des Staates sowie diesmal insbesondere Infrastruktur-Wandels vom Land in die Stadt zu erklären sind.

    1.)Warum scheitern Machtsysteme und vor allem wann scheitern sie?
    2.)Hochkulturen scheitern an ihrer städtischen Infrastruktur.
    3.)Städte sind durch gemeinsame Finanzierung und starke Arbeitsteilung besonders effizient.
    4.)Mit der Wachstumsspirale fängt es an.
    5.)Warum ist das Schrumpfen des Sozialprodukts so kritisch?
    6.)Warum löst der großflächige Verfall der Infrastruktur eine unvermeidliche Abwärtsspirale aus?
    7.)Was passiert bei einer Abwärtsspirale mit der städtischen Bevölkerung?

    usw.

    Es läuft der größte Verhaltensversuch der Menschheit und Du bist dabei!

    http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=318122

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.