Links/Rechts 10.5.16

grafing nachrichtensperre.

… „Vor zwei Tagen sei die hessische Polizei auf den Mann aufmerksam geworden, weil er in der Öffentlichkeit wirr geredet habe. Die alarmierten Beamten gingen aber nicht von einer Fremd- oder Eigengefährdung aus. Dem Mann sei allerdings eine ärztliche Behandlung empfohlen worden.“ …

Anm.: aha, die blaue Rothschild-POLIZEI – nur wirkend gegen DEUTSCHSTÄMMIGE

ard: Messerangriff in S-Bahnhof GrafingPolizei spricht von verwirrtem Einzeltäter

… „Drohnenkrieg ist Serienmord. Als erstes muss die Drohnenrelaisstation geschlossen werden, wenn Frieden und Abrüstung weltweit eine Chance bekommen sollen. Unser großes Ziel ist die Air Base zu schließen. Wir fordern die Bundesregierung auf, den Truppenstationierungsvertrag zu kündigen.“ …

… „Diese Art parteiischer Berichterstattung ist mit den Programmrichtlinien unvereinbar, entsprechendes gilt für die falsche und verzerrende Wiedergabe der Rede Trumps in wichtigen Passagen.“ …

rationalgalerie: ARD als Wahlkampfhelfer

… „… und das geplante Register aller Ein- und Ausreisen an den EU-Außengrenzen. Sämtliche biometriebasierten Datenbanken sollen dann nach Willen des Bundesinnenministeriums zu einem ‚Kernsystem‘ verschmelzen. Diese Superdatenbank mit Fingerabdrücken und Gesichtsbildern wäre der Albtraum für die europäischen Bürgerrechte.“ …

Linke: Gesichtsbilder in Polizeidatenbanken: Der Albtraum für die europäischen Bürgerrechte

… „Und glauben Sie nicht, dass man da noch was aufhalten kann: das ist wie zu spät erkannter Krebs, der seine Metastasen schon in den meisten Parlamenten, Zeitungen, Magazinen und Köpfen hat. In dem Zusammenhang ist der „Neoliberalismus“ (siehe hierzu Prof. Mausfeld in den Nachdenkseiten) nur ein weiterer Teil der Strategie zur massiven Umverteilung von Steuergeldern auf Privatkonten, an denen ein paar Millionen Menschen gut verdienen – vom einfachen Arbeiter (ganz wenig) über den General (ganz schön) bis hin zum CEO (ganz wunderbar).“ …

nachrichtenspiegel: Gladio und die Wahrheit über den 11.9.2001

… „195.270 Mädchen wurden nach der HPV-Impfung beobachtet … 9,9 Prozent landeten innerhalb von 42 Tagen in der Notaufnahme

… Das ist nicht überraschend für jene, die wissen, was in einer mexikanischen Stadt passiert ist, 75 Prozent frisch geimpfter Personen mussten dort ins Krankenhaus eingeliefert werden, einige starben sogar.

… Die Mainstream-Medien sind an einer groß angelegten Vertuschung der echten Gefahren von HPV- und anderen Impfstoffen beteiligt. Können Sie sich den Aufschrei in der Medienlandschaft vorstellen, wenn ein anderes Produkt dazu führte, dass zehn Prozent der Konsumenten innerhalb von 42 Tagen in der Notaufnahme landen?“ …

kopp: Schockierende Studie: Zehn Prozent der Kanadierinnen, die gegen HPV geimpft werden, landen in der Notaufnahme

… „nicht das erste und nicht das letzte Mal, dass die Briten mit äußerster Brutalität gegen ihre Opfer vorgingen. So schlugen sie in den 1880er Jahren Aufstände in Burma (Myanmar) nieder, führten Massenerschießungen durch und brannten bewohnte Dörfer vollständig nieder. In den 1890er Jahren schlugen sie Aufstände verschiedener Stämme in Rhodesien (Zimbabwe) mit ebenso großer Brutalität nieder. Ähnliches ereignete sich in den 1900ern in Südafrika, als die Briten im Zweiten Burenkrieg die Taktik der verbrannten Erde anwendeten, wodurch das Land verwüstet wurde und Hungerkrisen ausbrachen, viele Zivilisten kamen dabei ums Leben. Im Zweiten Burenkrieg wurden erstmals sogenannte „Concentration Camps“ errichtet, in denen zahllose Zivilisten starben, darunter besonders viele Frauen und Kinder.“ …

Gegenfrage: An diesem Tag, 10.05.1857: Briten beginnen Völkermord in Indien

… „Fehler eingestehen, besonders Fehler in Kriegen, das kommt in den USA nicht gut an. Der links gerichtete Historiker Vincent Intondi bringt es auf die Formel: „Wir sind in diesem Land sehr gut darin, den Krieg zu feiern. Den Frieden feiern wir nicht.“ Obama wird Hiroshima besuchen. Eine Entschuldigung dürfen die Japaner nicht von ihm erwarten. Auch knapp 71 Jahre nach dem Abwurf der ersten Atombombe nicht.“ …

ard: Obama in Hiroshima – Die Entschuldigung wird wohl ausbleiben

 

3 Gedanken zu „Links/Rechts 10.5.16

  1. http://www.delgardo.tv/20161280/messerattacke-von-grafing-die-taeter-luege-ueber-den-angeblich-deutschen-paul-h/
    hieraus:
    Wie bereits schon oft bewiesen verfüge auch ich über sehr gute Kontakte in Polizeikreise und von dort wurde mir auf Rückfrage zum Täter folgendes gesagt:

    „Der Täter ist 27 Jahre alt, Hartz-IV-Empfänger aus dem Raum Gießen und verfügt über einen Deutschen Pass. Er hat jedoch einen muslimischen Migrationshintergrund und er heißt nachweislich nicht Paul H.. Angeblich soll der Täter Rafik Y. heißen !“

  2. Typisch Lügennazis. Wer hat Angst vorm Muselman? Ich nicht. Nazipegidaafd sind Lappen, mit denen man nicht den kleinsten Krieg gewinnen könnte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.