Links/Rechts 21.3.16


… „Am 9. März 2016 gab es in den Arabischen Emiraten heftige Regenfälle, Sturm und Überschwemmungen. Meldungen darüber wurden durch zuständige Vertreter verboten, nur die offiziellen Behörden dürfen Auskunft erteilen. “ …

et: Arabische Emirate verbieten Veröffentlichungen über das März-Wetter

… „Parallel entstand ein zweites deutsches Viertel, die Bolwanowka, mit vielen Soldaten, um die zaristische Armee im Krieg gegen den Krim-Khan zu unterstützen. Zar Iwan der Schreckliche gewährte ihnen zusätzliche Freiheiten für Handwerk oder Lebensmittelherstellung. Die Deutschen hatten ihr eigenes Bier, Wein, Mehl und Brot. Nicht zufällig sind sich die Wörter „sloboda“ (Siedlung) und „swoboda“ (Freiheit) so ähnlich. Neidende Nachbarn beschwerten sich beim Metropoliten. Davon hörte der Zar, der wütend die Siedlung niederbrannte.“ …

sputnik: Kirche, Stromwerk und Schloss: Das „deutsche“ Moskau

… „»Allein das ist es aber nicht. Was für eine Idee steht hinter Europa? Europa ist eine Union der europäischen Länder. Die Frage ist eher einfach, auch im geografischen Sinn, zu beantworten, ob die Türkei wirklich ein europäisches Land ist. Nur ein Ufer des Bosporus grenzt an Europa. Kann die Türkei je ein europäisches Land sein, wenn man es kulturell, historisch und wirtschaftlich betrachtet? Wenn wir dies mit ja beantworten, dann wollen wir den Tod der Europäischen Union.«

… »Es ist falsch, wenn solche Fragen nur noch in Talkshows abgehandelt werden«“ …

kopp: Nicolas Sarkozy: »Jeder, der sagt, die Türkei sei ein europäisches Land, will den Tod der EU«

 

4 Gedanken zu „Links/Rechts 21.3.16&8220;

      1. besonders interessant bei Herrn May die Brd-internen Bezüge.. Völkerrechtliche Aspekte sind leider nicht immer korrekt. Aber wie gesagt. Tolle interne BRD-Beweisführung.

    1. Ich kann es nicht glauben, daß dieses tote Pferd immernoch geritten wird!
      Leute!!! Der Feind steht schon in unserem Land und hier kommt ein Zombie mit dem Pferd auf den Flur entgegen!!!???

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.