Links/Rechts 5.1.16

merkel klaps.

… „Opfer und Zeugen sollten sich dringend bei der Polizei melden. Dass es sich bei den Tätern um Flüchtlinge handelte, sei nicht belegt, sagte ein Polizeisprecher.

… Tatverdächtige konnten in der Nacht nur mit viel Mühe überprüft werden. Die meisten der laut Polizei offenbar aus Nordafrika und dem arabischen Raum stammenden Männer hatten keine Papiere bei sich und sprachen auch kein Deutsch.

… NRW-Innenminister Ralf Jäger (SPD) reagierte scharf auf die Übergriffe. Wir nehmen es nicht hin, dass sich nordafrikanische Männergruppen organisieren, um wehrlose Frauen mit dreisten sexuellen Attacken zu erniedrigen“ …

wdr: Silvester am Kölner Hauptbahnhof Viele Opfer melden sexuelle Übergriffe

… “ Es geht um Militär und innerhalb dieses weitläufigen, äusserst sicherheitssensiblen Komplexes um die “Weltenzerstörungsmaschine” Perimeter. Ehe man unwideruflich die Welt zerstört, möchte man absolut sicher sein, dass diese Maschine perfekt zuverlässig arbeitet. Womit wir auch bei meiner dringenden Annahme wären, dass die amis nichts vergleichbares haben. “ …

saker: Dies und Das – Grislow Perimeter

… „„Leben hat Bedeutung, es ist aber nur wert gelebt zu werden, wenn ein paar grundlegende Bedingungen erfüllt sind. Man betrügt keine große Liebe, sei es Liebe zu einer anderen Person oder Liebe zur Heimat, der Menschheit oder Idealen. Tut man das, wäre es besser, nicht geboren worden zu sein. Dann sage ich: Das Überleben der Menschheit ist das heiligste Ziel. Nicht irgendein kurzsichtiger persönlicher Gewinn oder ‚Sicherheit‘, sondern das Überleben von uns allen, des Volkes und Sicherheit für uns alle, alle Menschen.““ …

einartysken: Syrien ist das Stalingrad des Nahen Ostens

13 Gedanken zu „Links/Rechts 5.1.16

  1. Ja, und der Polizeisprecher faselt getreu seiner Richtlinien.
    Genau solche brauchen wir, Schande über solche Freunde und Helfer

  2. Es ist doch wohl klar, dass diese Raubüberfälle der nordafrikanischen Nomaden bundesweit geplant waren?: Da kommt die Karawane der dummen Deutschen, die plündern wir jetzt aus!

    Das diese Nomaden alkoholisiert gewesen sein sollen, ist als Schutzbehauptung seitens der Politik, Polizei und Presse zu werten, um das kriminelle Potential dieser Banditen weiter hin verschleiern zu können.

    Inwieweit diese konzertierte Aktion eine höhere Ebene hat, um die Widerstandsfähigkeit der Deutschen zu prüfen, bleibt zu beobachten, ist aber wahrscheinlich.

    -Von der Politik und Presse ist in den nächsten Tagen noch die Aussage zu erwarten, dass die Deutschen die armen Nordafrikaner provoziert haben. Und sollte diese Sache nicht in eine deutschfeindliche Richtung zu drehen sein, wird die Propaganda überall verstärkt Ausländerhass der Deutschen entdecken, um die kriminellen Banden schnell wieder unsichtbar zu machen.

    1. Ein Kommentar aus dem „DGF“ der sich mit der Vermutung von Hans mein Igel deckt.

      „Dieser Vorfall könnte ja zum Plan der Flutung dazu gehören…

      Genauso wie der plötzliche Ausbruch der Massenwanderung kaum vorgestellt werden kann ohne einen durchdachten logistischen Plan, könnte ja ein solches Ereignis wie in Köln von irgendwelchen Diensten angestoßen worden sein. Ich kann mir nicht vorstellen, daß kleinkriminelle Neger plötzlich auf die Idee kommen, sich im Großen zusammenzuschließen, wenn die nicht entsprechend instruiert wurden und auch davon ausgehen können, daß sie nicht polizeilich verfolgt werden.

      Möglicherweise hat hier unser allseits beliebte Verfassungsschutz seine Hände wieder im Spiel, mit dem Ziel der Vorbereitung eines Polizeistaates. Der Merkel-Putsch ist nur die Hälfte wert, wenn nicht gleichzeitig die Bevölkerung radikalisiert wird, so daß das Aussetzen des „Rechtsstaats“ von der großen Mehrheit als einzig sinnvolle Maßnahme willkommen geheissen wird.

      Daß es hier nicht mit rechten Dingen zugehen kann zeigt für mich alleine schon die Behauptung der Bundespolizei, sie hätte nichts bemerkt. Da stellt sich für mich schon die Frage, woher diese „Dienstanordnung“ kam.

      Was wirklich dahinter steckt werden vermutlich erst die Historiker in 50 Jahren in den Archiven herausfinden, ganz sicher nicht die Polizeiermittler. Leider. “

      http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=388461

    2. Irrtum!

      Ohne elektronisches Navigationssystem finden diese „illegalen Kostgänger“ doch nicht einmal ihr Loch zum Scheißen! – Geh mal zum Bahnhof und verlange eine Zugverbindung von Bonn nach Trier. – Bereits hier hätte Kaiser Wilhelm 1914 kapitulieren müssen! –

      Und nun kriegen es diese Analphabeten urplötzlich auf die Reihe, am Kölner Hauptbahnhof ein „Kollektives Happening für Analphabeten“ zu organisieren! – Jede seriöse „Deutsche Reisegesellschaft“ hätte die Organisation dieser Veranstaltung abgelehnt, weil daran ganz deutlich KEIN Geld zu verdien war!

      Es wird also sonnenklar, daß die ganze Aktion von einer finanzkräftigen Macht unter Duldung der BRDDR-Nomenklatura organisier wurde ablaufen konnte!

  3. Eine Polizei, bei deren Auftreten man um Polizeischutz bittet!

    Ihr dreckigen Lumpen da oben!

    Wollt Ihr mich total verarschen? Ihr wißt nix, Ihr könnt nix und Ihr wollt nix! Ihr seid schuldig! Man muß Euch entlassen! Und man muß Euch den Prozeß machen!

    Ihr könnt Euch diese Brutalität nicht erklären, sagt Ihr! Gut, wenn Euer Grips dazu nicht ausreicht, dann holt Euch ganz schnell praktisches Anschauungsmaterial aus dem Jahre 1945. Auch da hatten die Deutschen Maiden sich nicht im Traume vorstellen können, wie brutal Nordafrikaner, speziell Neger in Freudenstadt bei ihren Vergewaltigungen vorgingen!

    Ihr könnt keinen Täter beschreiben, sagt Ihr! Gut, wir bezahlen also Euren Lohn samt Pension dafür, damit ihr zuschaut, wie das deutsche Rechtssystem im Negerschweiß dahinschmilzt wie ein Schneemann in der Sonne! – Frauen wurden begrabscht, und Ihr seid zu doof dazu, hier DNA-Proben zu nehmen? – Wenn die Täter FC-Fans oder Pro-Köln-Sympathisanten gewesen wären, dann wäre der Käse innerhalb von 24 Stunden gegessen gewesen!

    Aber Ihr wollt gar nicht ermitteln! Habt Ihr denn gar keine Ehre mehr im Balg? Von einem Gewissen kann man ja bei Euch schon längst nicht mehr reden! Aber Ihr werdet nicht ungeschoren davon kommen: denn Ihr seid erbärmliche, verlogene Schreibtischtäter! Und Ihr könnt Euch nicht auf einen Befehlsnotstand berufen! Zur Erinnerung: 1945 erschossen die Amis in Aachen 10-jährige unschuldige Deutsche Knaben mit reinem Gewissen!

    Gerne hätte man die ganze peinliche Angelegenheit vertuscht! Die Sonne bringt es auch nur deshalb an den Tag, weil die Geschäftemacher einen Karneval-2016 ohne Gäste und etliche Pleiten befürchten! Erst kommt das Fressen, dann die Moral!

    Ach ja, laut Polizeibericht war die Ordnungsmacht ja mächtig mit Platzverweisen aktiv! Gut, es fehlte an nach rechtsradikal aussehenden Mob zum draufknüppeln.

  4. Oberbürgermeisterin legt Frauen „Verhaltensregeln“ nahe
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article150662120/Oberbuergermeisterin-legt-Frauen-Verhaltensregeln-nahe.html

    https://www.youtube.com/watch?v=4-fh-3vnnT4
    https://www.youtube.com/watch?v=tCr59R7jE6E

    Die Kölner Oberbürgermeisterin Reker … würde ich gern mal in besserer Auflösung denn 360p sehen …

    und in der Tat der „Schwanenhals“ von OB Reker in 720p

    Kölner OB Reker kündigt Verhaltenskodex an – für Frauen
    https://www.youtube.com/watch?v=O02cI9jacOM

    Ja wo war denn das das Messer ??? Vom 17.10.2015 bis 05.01.2016, also in 80 Tagen eine narbenfreie Wundheilung, wann erfolgt die Heiligsprechung durch den Vatikan?

  5. Noch ein Artikel zu dem Thema von Danisch:

    Ich hatte den Artikel damit angefangen, was in der Sache nicht gesagt wurde. Und ich höre damit auf, wer nichts dazu gesagt hat. Unser Bundespräsident Joachim Gauck nämlich. Seltsam: Im Fall Tugce, die sich die Suppe wesentlich selbst mit eingebrockt hatte, kam Gauck sofort mit irgendwelchen Beileids- und Empörungserklärungen. Aber jetzt? Nichts. Funkstille.

    Das ist übrigens nicht mir aufgefallen, mir wäre das jetzt gar nicht aufgefallen. Aufgefallen ist das einem Mann, dessen knapp zwanzigjährige Tochter in Stuttgart an Silvester von kickboxenden „Integrierten” zusammengeschlagen und dabei massiv verletzt worden war, und der man nicht geholfen hatte. Deren Freund hat man erst mal mit einem Glas an den Kopf niedergemacht. Und sie dann mit einem Faustschlag niedergestreckt. Und sie dann später nochmal mit Faustschlägen ins Gesicht verprügelt. Nase gebrochen und aufgeplatzt. Der Vater stellt sich die Frage, was für eine Art von „Integration” das eigentlich sein soll, wenn türkischstämmige Jugendliche nicht Musik, Theater oder Rotes Kreuz machen, sondern sich nur mit Kickboxen beschäftigen. Was haben die damit eigentlich vor? Und er zieht das Fazit:

    Zwei Dinge kommen mir allerdings gelegentlich in den Kopf. Erstens: Muss ich das wirklich akzeptieren was unsere Staatsführerin von uns verlangt: „Wir müssen akzeptieren, dass die Zahl der Straftaten bei jugendlichen Migranten besonders hoch ist“ (Zitat Bundeskanzlerin Angela Merkel am 18.Juli 2011).

    Und was mir gelegentlich auch noch in den Sinn kommt ist das Bild einer Beisetzung. Der Beerdigung von Tuğçe Albayrak. Die junge Frau mit türkischen Wurzeln, sie erinnern sich vielleicht, war so alt wie mein Kind als sie sich im November 2014 durch einen Fausthieb eines jugendlichen Schlägers niedergeschlagen im Sturz tödliche Kopfverletzungen zuzog. Zu ihrem Tod kondolierte selbst der Bundespräsident und der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) quälte sich beflissen als Sargträger ab. Und wenn ich dann so an mein Mädchen denke, dann frage ich mich ob sich unsere Politik wohl auch an ihrem Grab hätte drängen wollen oder ob sie das falsche Opfer gewesen wäre. Des falschen Täters.

    Die Seite ist übrigens gerade offline. Datenbankfehler. Anscheinend gehackt.

    Man findet sie aber im Google Cache.

    http://www.danisch.de/blog/2016/01/05/spruche-des-tages-zur-kolner-frauentreibjagd/

    1. @ Pfleger

      1. Was die meisten leider nicht raffen, das ist die Tatsache, daß Verrohung und Verblödung den Gleichschritt üben.

      2. Verblödung führt aber immer zum wirtschaftlichen Niedergang. Einst wurden Deutsche Waren gekauft, weil sie weltweit zu den Besten der Besten gehörten. Ihr Preis spielte nur eine untergeordnete Rolle. – Heute müssen wir unseren Schrott verschenken. Gut, ganz so deutlich darf man das aktuell nicht sagen! Wir geben also einem gewieften Pleitestaat den gewünschten Kredit, wohlwissend, daß der nie bedient werden kann und liefern US-Schrott, äh US-Waffen, weil es Deutsche Waren schon längst nicht mehr gibt

      3. Wenn Deine Tochter nur so zum Spaß entführt wird, dann hat die Polizei für Deine Sorgen keine Zeit. Die muß dann nämlich in der Innenstadt „Schwerverbrecher ermitteln, die entweder eine Zigarettenkippe auf den Boden geworfen haben, oder sich in ihrer Not, weil kein Lokus verfügbar war, zu „Wildpinklern“ wurden!

      4. Ist es nicht seltsam, daß mich 2015 stark an 1945 erinnert. Auch dazu gib es Parallelen: In Wien lotsten die kommunistischen Feindkollaborateure die Russen gezielt durch die Kanalisation in den Rücken der Deutschen Soldaten. – Und dennoch meldeten sich Tausende von Freiwilligen, um den Untergang einer Deutschen Kultur zu verhindern! – Sie leben weiter in mir und meinen Nachkommen. Basta!

      5. Aber diesmal wird nicht gekämpft. Wir erklären einfach, daß wir das ganze System nicht mehr verstehen, und stellen einfach unsere Zahlungsverpflichtungen so lange ein, bis uns jemand derart aufklärt, daß wir es verstehen.

  6. Deutsche, macht um Köln einen großen Bogen

    https://www.facebook.com/FREI.statt.bunt/videos/711121288934347/

    Wie das obige Video zeigt, gelten seit dem 01.01.2016 auch in Köln die Regeln eines Negerkrals. Frauen werden wie das Vieh traktiert, und die Schokoboys stehen unter dem ganz besonderen BRDDR-Naturschutz. Was ein rassiger Schwarzer ist, der läßt selbstredend andere für sich arbeiten und bezahlen. Eine kulturelle Bereicherung nennt das unsere Bundeskanzlerin, wenn deutsche Frauen wie 1945 von Afrikanern vergewaltigt werden.

  7. Das neue Jahr fängt nicht gut an. Was in Deutschland passiert ist, denke ich, mit Absicht. Warum holen sie unkontrolliert so viele Flüchtlinge und warum ist die Merkel noch da? Sie tut für Deutschland nichts Gutes. Was am Silvester passiert ist, das ist unverzeihlich und das darf nicht sein. Niemand kann mehr sicher sein, niemand kann zur Feier gehen oder zum Karneval. Niemand kann noch Lustig sein und ausgelassen feiern. Weil man angegriffen wird, beraubt und sexuell missbraucht. Wohin führt das noch hin. Sollen wir nur noch zu Hause bleiben, oder sollen wir unsere Kinder begleiten, von der Schule abholen, oder sollen wir zum Einkaufen nur noch in Gruppe gehen. Was ist das für ein Leben. So nicht, nein, das darf nicht sein. Oder sollen wir um das Haus eine Mauer bauen, in der Wohnung alle Fenster mit Gitter anbringen. Und uns bewaffnen, mit Pfefferspray in der Tasche herum laufen. Das ist kein Leben, weil so viele Menschen um uns herum uns überfallen, ausrauben, belästigen, sexuell missbrauchen. Wir werden nicht verschont, aber die Merkel schon. Sie hat ein Heer von Bodyguards. Mit Angst durch die Nacht im Dunkeln gehen, immer Angst haben und daran denken, hoffentlich komme ich gut nach Hause. So nicht, das ist kein Leben. Ich denke, das war die Absicht oder man will einen Bürgerkrieg anzetteln und destabilisieren. Sicher habe ich nicht recht. Die Politiker müssen endlich ihre Arbeit machen, nicht nur schöne Wörter schwafeln. Ist ein Land destabilisiert, werden all diese Politiker selbst untergehen. Weil sie für diese Sache verantwortlich sind. Ist Köln der Anfang?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.