Links/Rechts 29.11.15

asyl miete.

… „Unbekannte hätten ihr während des Einkaufens gedroht: „Wenn dein Mann nicht endlich seine scheiß Nazi-Fresse hält, dann kommen wir dich mal besuchen“, sagte Uwe Schröer vom der Gruppe „Nein zur Politik! – Ja zur Hilfe“.“ …

JF: Sprecher von Bürgerinitiative tritt nach Drohungen zurück

… „„Sie werden eine Basis in Djibouti bauen, ihr erstes militärisches Lager in Afrika“, sagte US Army General David Rodriguez, Kommandeur des US Africa Command gegenüber Reportern.“ …

 Gegenfrage: China errichtet ersten Militärstützpunkt in Afrika

… „Der Vorsitzende der Anwaltskammer von Diyarbakir, Tahir Elci, sei von einer Kugel in den Kopf getroffen worden, als er eine Erklärung vor der Presse abgeben wollte, berichteten Augenzeugen. Nach Angaben aus Krankenhauskreisen war Elci in einen Schusswechsel geraten, an dem die Polizei beteiligt war.“ …

dwn: Türkei: Prominenter Anwalt bei Auftritt vor der Presse erschossen

… „Zehn Jahre nach Professor Prantners Aufklärungsknall detonierte eine weitere Wissenschaftsbombe in Italien. Der jüdische Historiker Ariel Toaff, Lehrstuhlinhaber an der Bar-Ilan-Universität in Ramat Gan (Tel Aviv), Israel, veröffentlichte 2007 sein berühmt gewordenes Buch “Pasque di Sangue” (“Pessachfest des Blutes”). Wichtig: Ariel Toaff ist der Sohn des emeritierten Oberrabbiners von Rom, Elio Toaff. Ariel Toaff erforschte jahrzehntelang das Thema “jüdische Blutmorde”, wobei ihm sehr viel mehr Quellen offenstanden als nichtjüdischen Forschern. Er konnte geheime hebräische Texte auswerten. Toaff gelangte zu dem Forschungsergebnis, “dass es in bestimmten jüdischen Kreisen des Spätmittelalters rituelle Morde an christlichen Kindern gegeben habe. Dabei sei es um magisch-therapeutische Praktiken gegangen.” [7]

Noch sensationeller als die staatsanwaltschaftliche Antwort auf Professor Prantners Enthüllungen, reagierte die Universität in Tel Aviv, an der Professor Toaff lehrt: Die Universität verzichtete auf jegliche Disziplinarmaßnahmen gegen den Professor, da er umfangreiches historisches Material für seine im Buch vorgebrachten Behauptungen vorlegen konnte. “Ein Sprecher der Universität sagte, dass die Universität mit den vorgelegten Materialien, die dem Buch des Professors (Pasque di Sangue oder Blut-Pessach) zugrunde liegen, faktisch befriedigt worden sei.” [8]“ …

LC: Wann wird sich das Judentum für die grausamen Verbrechen in seiner Geschichte vor aller Welt entschuldigen und Buße tun?

… „This information was also later confirmed by the sources close to the investigation, while Paris prosecutor’s office said on Friday it would launch an inquiry into the leak of confidential information to the press.“ …

RT: Paris attacks mastermind boasted how easily he slipped into EU disguised as refugee – report

2 Gedanken zu „Links/Rechts 29.11.15

  1. Die Juden, die diese Verbrechen begangen haben, werden sich niemals entschuldigen. Da aus der Weltsicht dieser Juden diese -für andere verbrecherischen Taten- keine Verbrechen sind, sondern Recht und sogar PFLICHT:

    Jede Tat, die den Nichtjuden schwächt, ist den „verbrecherischen“ Juden: PFLICHT! und damit recht. Und nur eine verpasste Möglichkeit zur Schwächung des Nichtjuden ist für den „verbrecherischen“ Juden -ein Verbrechen. Denn diese Unterlassungssünde stärkt den Nichtjuden, welcher durch sein bloßes Dasein ein Todfeind des „verbrecherischen“ Juden ist.

    Begriffen!!!

    Und wer versucht, diese unterschiedlichen Weltanschauungen mit einer moralischen Sichtweise zu erfassen, ist schon hereingefallen -und ein Idiot dazu.

    Der Professor sowie dessen Ankläger, Richter und Verteidiger wissen um diesen grundsätzlichen weltanschaulichen Unterschied sehr genau. Insofern ist dieser Prozess eine billige Charade, um der geneigten Naivität dieser Welt kongenial eine doppelte Weltanschauung im „verbrecherischen“ Judentum vorzugaukeln?-

    Oder ist dieser Prozess eine Arbeitshypothese, im Verlauf derer herausgefunden werden soll, ob es langfristig und dauerhaft vorteilig ist, daß der verbrecherische Teil des Judentums die Führung über das gesamte Judentum übernommen hat und beibehalten soll ??-

    -Wer sich also einbildet, dieses Leben hier auf der Erde sei eine Besserungsanstalt für eingeschworene Köpfe jeder vorhandenen Weltanschauung, der hat das Leben auf dieser Erde nicht ansatzweise begriffen.

    Das Leben auf dieser Erde ist der absolute Mittel- und Scheidepunkt für ganze Völker als auch individuell zwischen der unendlichen Vergangenheit des Menschen in seine unendliche Zukunft hinein.

    Fürchtet euch also nicht! Der Kampf ist unendlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.