Links/Rechts 11.8.15

kalb.

… „Um die wertvolle Flüssigkeit zu gewinnen, wird eine dicke Nadel durch die Rippen in das noch schlagende Herz des Fötus gestochen, ohne Betäubung. Über einen Plastikschlauch wird so viel Blut wie möglich abgepumpt. Tierschützer sagen, es sei eine ungeheuerliche Qual.“ …

ard: Dubiose Geschäfte mit Blut von Kälberföten

… „Bei den Opfern soll es sich um Kunden des Möbelhauses handeln. (ui!) Ein Mann wurde festgenommen. Sein Motiv ist unklar. (ui! Nationlität des Täters werden wir wohl nicht erfahren…)“ …

ard: Zwischenfall in Schweden – Zwei Tote nach Messerstecherei in Ikea-Filiale

… „Der Vizechef des Volkswehrstabes, Eduard Bassurin, teilte am Montag mit, dass die Kiew-treuen Verbände am Wochenende etwa 150 Raketen auf den Kreis Telmanowo (50 km südlich von Donezk) abgefeuert und einen Durchbruch versucht hätten. “ …

sputnik: Donezker Volkswehr: Ukrainische Armee verliert Soldaten bei Durchbruchversuch

… „Ende Mai segnete Poroschenko eine neue nationale Sicherheitsstrategie ab, die die Sicherheits- und Verteidigungsausgaben auf mindestens fünf Prozent des BIP erhöht.“ …

sputnik: Ukraine Armee bekommt bis Jahresende 40.000 Wagen und 30.000 Raketen

… „„Es gibt eine enge Verbindung zwischen militärischen und wirtschaftlichen Auseinandersetzungen“, schreibt der kanadische Professor Michel Chossudovsky und fügt hinzu, dass sämtliche US-NATO-Militäraktionen mit großen US-Finanzinstituten vorab koordiniert werden. Jede Kriegshandlung stehe mit Wirtschaftsinteressen im Einklang.“ …

Gegenfrage: Professor: Alle Kriege dienen Wirtschaftsinteressen

… „Unserer engeren und weiteren Heimat mitsamt ihren guten und gutgläubigen, durchaus auch hilfsbereiten Bürgern, droht das schlimmste Erwachen. Man fragt sich, ob die Politik das komplexe Geschehen, von dem die Zuwanderung ein Teil davon ist, überhaupt noch in seiner ganzen Dimension und Konsequenz überblickt, im Griff hat sie es auf keinen Fall. Nirgendwo aber wird dies derzeit besser sichtbar als an der Asylfront.“ …

HM: Aufgeben ist keine Option!

… „“Nur ein Jahr nach dem Massaker der israelischen Armee im Gaza-Streifen, und  dazu der Intensivierung der Neusiedlungs-Politik der israelischen Regierung ihre Siedlungspolitik … wagt es die Stadtverwaltung von Paris City Hall „im Rahmen der kulturellen Partnerschaft der weltgrößten Städte“ einen Tag zur Ehrung Tel Avivs zu organisieren”“ …

RT: Pläne für „Tel-Aviv beach party“ in Paris führen zu Aufschrei

… „Die Novellierung des Kulturgutschutzrechts bedroht mit ihren Regelungen das Sammeln von jeder Form von Kulturgut. Betroffen sind alle, die sich auf traditionelle Sammelgebiete wie zum Beispiel Bücher, Briefmarken, Möbel, Keramik, Münzen, Oldtimer oder Bilder spezialisiert haben. Ihnen werden im neuen Gesetz rückwirkend Sorgfaltspflichten aufgebürdet, die selbst die gewissenhafteste Sammlerin, der gewissenhafteste Sammler nicht leisten kann. Durch die im Gesetz festgelegte Umkehr der Beweislast muss in Zukunft bei einem Streitfall der Besitzer für ein Kulturgut mit einem Wert von über 2.500 Euro nachweisen können, wo sich ein fragliches Stück die letzten 20 Jahre befunden hat; für „archäologischesKulturgut gilt dies bereits bei einem Wert über 100 Euro.“ … (Anm: die Geschichtsfälscher lassen grüen – deren Plan steht!)

Münzenwoche: Online-Petition zum Erhalt des privaten Sammelns

PETITION: Für den Erhalt des privaten Sammelns // For preserving the right to privately collect

für Deutschland Geschichte (von Süden her) bestimmend:

… „Im Mittelalter waren die Venezianer als die Archetypen des Parasiten bekannt, die Leute, die “weder sähen noch ernten” “ …

politaia: Die venezianische Verschwörung – Teil II

… „Thierry Meyssan, der eine Manipulation von General John Allen und seinen Freunde denunziert hatte, um das USA/Iran Abkommen zu sabotieren, kommt hier auf die Absurdität dieser Behauptung zurück.

… Wenn das der Fall wäre, würden wir in einen Weltkrieg eingetreten sein.

… Es ist ein geostrategisches Problem, das auf Jahrhunderte in der Geschichte zurückgeht. Es ist alles anders, als verhandelbar.

Russland ist nicht immer in der Lage gewesen, seine Interessen zu verteidigen. So schlug es den syrischen Vorschlag im Jahr 2005 aus, den Hafen von Tartus und 30 km Küste für die Mittelmeer-Flotte zu besetzen – Damaskus hoffte so, einen Krieg zu verhindern, den Washington schon vor den arabischen Frühlingen begonnen hatte vorzubereiten

Es ist absurd zu glauben, dass Washington mit einem dritten Weltkrieg gegen Russland und China beginnen wird, für den alleinigen Zweck, Präsident Bachar Al-Assad durch die Muslimbruderschaft zu ersetzen.“ …

Anm Jo: absurd, werter Thierry ist nur zu glauben, dass der Dritte Weltkrieg auch nur irgendwie ersetzt werden können soll… Depp, wenn nicht Verräter!

ernste Anm. jo: QED – d.h. schaut hin, die Russen haben die gleichen gezinkten Karten in der Hand wie alle anderen (Libyen ist bestes Beispiel). Mein Eindruck über Russland ist der einer unkalkulierbaren Verräter-Nationgegründet auf jüdische Manipulatoren und Massenmörder – die, wiewohl fähig – stilsicher seit Jahrhunderten ihre schutzbefohlene Bevölkerung bis zum Letzten quält und trotz fleissigster Bemühungen der Bürger und besten Rohstoffen das große Ganze (Landeswohl) an seiner kulturellen Entwicklung gehindert hat. Jahrhunderte der Rohstoffgewinnung und -verarbeitung versickerten mithin spurlos in wessen Taschen??? Juda rules… wer anderes vertritt, läuft fehl! Sich auf Russland zu verlassen, heisst immer, auch sicher verlassen zu sein!

voltairenet: Syrien, Rhetorik und Wahrheit

6 Gedanken zu „Links/Rechts 11.8.15

  1. Jo, der T.M. greift hin und wider daneben. Aber wer in so großen Linien denkt, muss sich eben auch in der großen Linie vertun. Alle großen Köpfe haben sich in der großen Linie irgendwann vertan. -Das ist Gesetz!- Hier ist also Irrtum zu konstatieren und nicht Verrat?-

    Diese Gefahr des Irrtums tritt genau dann ein, wenn das Abstraktionsvermögen die Oberhand gewinnt und das Kommando über Herz und Bauch bekommt. -Es ließe sich hier also von sporadischen Autodespotismus reden-.

    Paracelsus sagte, dass das Gehirn des Menschen ein mikrokosmischer Mond sei. Und wir leben in einer Zeit, in der die Menschen den Mond als hochwertigere Sonne betrachten, weil das Misstrauen, die Angst und die Feigheit vor der Wahrheit kosmische Ausmaße angenommen hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.