Ein Gedanke zu „Tolleranz , aber zackzack!

  1. Hassverbrecher

    http://www.tagesschau.de/inland/hasskriminalitaet-103.html

    „….Michael Stempfle, SWR, ARD-Hauptstadtstudio“,

    „An diesem Wochenende treten Gesetzesänderungen in Kraft, die genau das verhindern sollen, was die Terrorzelle „Nationalsozialistischer Untergrund“ (NSU) verbrochen hat: Jahrelang zogen ihre rechtsextremistischen Anhänger mordend durch Deutschland, zehn Menschen vielen ihnen zum Opfer.

    Die bittere Erkenntnis des NSU-Untersuchungsausschusses, der den NSU-Skandal für den Bundestag in der vergangenen Legislaturperiode aufklären sollte: Die Behörden haben versagt. Einerseits, Jahrelang zogen ihre rechtsextremistischen Anhänger mordend durch Deutschland, zehn Menschen vielen ihnen zum Opfer. Einerseits, weil sie schon bei der Aufnahme der Ermittlungen Fehler gemacht haben. Andererseits, weil sie die Zusammenhänge der Verbrechen in den verschiedenen Bundesländern nicht richtig erkannt haben. …. “

    SOFORT VERHAFTEN DIESEN LEGASTHENISCHEN („vielen ihnen zum Opfer“)) HASSPREDIGER Stempfle !!!!!! :

    „….was die Terrorzelle „Nationalsozialistischer Untergrund“ (NSU) verbrochen hat…. “ = Unbewiesene Behauptung bis freche Lüge

    „Jahrelang zogen ihre rechtsextremistischen Anhänger mordend durch Deutschland, zehn Menschen vielen ihnen zum Opfer.“ = Drei unbewiesene Behauptungen bis freche Lügen in einem Satz.

    „Einerseits, weil sie schon bei der Aufnahme der Ermittlungen Fehler gemacht haben.“ = Welche Fehler? Stempfle bleibt die Antwort schuldig. Etwa, daß die Ermittler Spuren in Richtung Organisierte Kriminalität und Staatsterrorismus nachgingen ?

    „Andererseits, weil sie die Zusammenhänge der Verbrechen in den verschiedenen Bundesländern nicht richtig erkannt haben.“ = Freche Behauptung und Unterstellung, was meint der Herr „Stempfle“ mit „nicht richtig“ ? Das was als Ergebnis „richtiger Ermittlung“ derzeit in München abläuft? Stempfle, Stempfle mir graut vor dir.

    Die Hassverbrechen des Heiko Maas (SPD): „Fremdenfeindlich (auf eigenem Boden !) = Menschenverachtend !“

    „Justizminister Heiko Maas hat nun mit einer Änderung des Strafgesetzes reagiert. Können einem Täter vor Gericht „rassistische, fremdenfeindliche oder sonstige menschenverachtende“ Motive unterstellt werden, soll das Strafmaß entsprechend höher ausfallen. Maas verspricht sich davon eine höhere Sensibilität bei der Aufnahme der Ermittlungen und eine abschreckende Wirkung für potenzielle Täter.“

    Der Gärtnerbock:

    „Mehr Macht für den Generalbundesanwalt

    Die zweite gesetzliche Veränderung, die an diesem Wochenende in Kraft tritt, wird mehrheitlich begrüßt: Die Rolle der Bundesanwaltschaft wird gestärkt. Sollte es einen Streitfall darüber geben, welche der Staatsanwaltschaften in einem bundesweiten Fall zuständig ist, kann der Generalbundesanwalt über die Zuständigkeit entscheiden. Wenn er es für nötig hält, kann er die Zuständigkeit auch an sich ziehen.

    Auf seiner Homepage schreibt Maas: „Auch wenn wir das unsägliche Leid, das die Terroristen des NSU angerichtet haben, nicht wieder gutmachen können, so haben wir dennoch die Pflicht, alles dafür zu tun, dass sich solche Taten nie wiederholen können.“ …“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.